Freitag, 30. Januar 2009

Liebe zum Beruf – Liebe zum Kunden [2]



Süße Juwelen - vom Mobilen Pralinenclub


Der Pralinenclub - ist exclusiv
Handgeschöpfte Pralinen aus der Frische-Herstellung werden direkt zu Dir, nach Hause, geliefert.
Die besten Chocolatiers Deutschlands bewerben sich mit neuen Kreationen um eine Pralinenclub-Aussendung.

Aus den Pralinenspezialitäten werden nur die besonderen Juwelen mit in die Pralinenclub-Monatskollektion aufgenommen. Die Monatskollektionen sind limitiert. Monat für Monat wird eine neue Kollektion von 15 Pralinen im Duett zusammengestellt.

Der Pralinenclub - ist unkompliziert
Keine Clubverpflichtungen. Keine verpflichtende Mitgliedschaft.
Ob als Einzelsendung oder regelmäßig: Für die Mitteilung eines Lieferstopps oder von Zustellungspausen genügt lediglich eine Email, ein Fax oder ein Anruf per Telefon.

Der Pralinenclub - ist kundenfreundlich
Die Pralinen kommen zu Dir , und nicht umgekehrt.

Quelle & Internetadresse: www.pralinenclub.de

Sehenswerte Infos zum Pralinenclub



Ein zweites Video [ hinzugefügt am 31. 01.2009 ]


Fazit

Diese Menschen lieben ihren Beruf und ihre Kunden
gleichermaßen.






PS:
Weitere Tipps und vieles mehr - ab sofort auch in meinem
Newsletter.

HIERÜBER kannst Du Deinen Exclusiv-Zugang
zu meiner aktuellen Newsletter
(Web)Seite anfordern:
kostenlos und unverbindlich
.



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



Auch diese Seite werde ich in unregelmäßigen
Abständen um neue Ergänzungs- Texte und/oder neue
Bilder erweitern.

Wenn Du meine Ergänzungen zu diesem Thema und zu
weiteren Themen nicht verpassen möchtest,

kannst Du Neu-Einträge gratis abonnieren




Liebe zum Beruf – Liebe zum Kunden [1]



Der erfolgreichste Autoverkäufer der Welt


Er ist laut dem Guinnessbuch der erfolgreichste Autoverkäufer der Welt.Während die meisten Autoverkäufer 5 Autos pro Monat verkaufen, verkaufte dieser Mann jahrelang die gleiche Anzahl pro Tag und in seinem besten Monat sogar 174 Autos.


Klingt gut?


Ja und:

Wer steckt hinter diesem (Verkaufs) Erfolg ? Und welche ´Zu-Taten´ braucht es - für solch´ einen großartigen Erfolg ?

Der Mann heißt Joe Girard. Was wir von dem ´erfolgreichsten Autoverkäufer der Welt´ lernen können, darum geht es in diesem BlogBeitrag, und wie ich finde, passend zum Thema „Liebe zum Beruf - Liebe zum Kunden“


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Wichtiger Hinweis - vorab

** [ Quelle: M. Ellen Peebles, Redakteurin der "Harvard Business Review" interviewte Joe Girard. Dieses *Interview ist bei ´Spiegel Online´ veröffentlicht. ]

Aus diesem Interview habe ich einige Inhalte entnommen: zum Teil wortwörtlich, teils sinngemäß und sie in gestraffter Form nachstehend wiedergegeben.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Wie Joe Girard an einem Tag das schaffte, wofür andere Verkäufer einen ganzen Monat brauchten?


**Zitate:


„Er bekam mehr (als ein Auto) - er bekam mich.“


„Ich habe mir für meine Kunden ein Bein ausgerissen.“


Menschen zufriedenzustellen war mir immer wichtiger, als ein Auto zu verkaufen.“


„Innerhalb von 25 Minuten kümmerten sich meine Mechaniker um meinen Kunden und manchmal bauten sie auch Ersatzteile im Wert von 15-20 Dollar ein, was damals um die 70-er Jahr sehr viel Geld war. Nach dem der Kunde fragte, was er dafür bezahlen solle, sagte ich ihm: Nichts. Ich schätze Sie sehr, kommen Sie wieder.“


Auch schätzte ich meine Automechaniker sehr und sagte ihnen das. Und jeden 3. Mittwoch lud ich alle meine Mitarbeiter zum Essen ein und sagte ihnen erneut, wie sehr ich sie schätze – sogar liebe.

Einmal im Jahr lud ich auch ihre Familien zu mir nach Hause ein, zum gemeinsamen Grillabend.


„Wenn Sie Menschen richtig behandeln, kann daraus Liebe werden.“


„An meine Kunden verschickte ich regelmäßig Grußkarten und Anstecker.“


„Im persönlichen Kontakt mit meinen Kunden kümmerte ich mich um sie mit Leib und Seele.



** [ Quelle: M. Ellen Peebles, Redakteurin der "Harvard Business Review" interviewte Joe Girard. Dieses *Interview ist bei ´Spiegel Online´ veröffentlicht. ]

Aus diesem Interview habe ich einige Inhalte entnommen: zum Teil wortwörtlich, teils sinngemäß und sie in gestraffter Form wiedergegeben.



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



Joe Girard´s Regeln für den Erfolg


[ Quelle: JoeGirard.com und hier von mir sinngemäß und gekürzt aufgeschrieben ]


  • Behalte eine positive Haltung: umgebe Dich mit positiven Menschen, halte Dich fern von jammernden und klagenden Menschen. Wenn etwas nicht gut läuft, behalte es für Dich.

  • Organisiere Dein Leben. Halte Termine ein, sodass Du Dir nicht zu sagen brauchst: Ich habe ...vergessen.

    Meditiere am Ende eines jeden Tages: für das, was Du getan hast und nicht getan hast, so stärkst Du Dich für Deine Zukunft. Plane Deine Arbeit für den nächsten Tag.

  • Wenn Du arbeitest, dann arbeite. Ein Mittagessen sollte nicht länger dauern, als nötig. Esse mit Menschen, die Dir bei der Lösung von Ursachen helfen können. Beende Deine Arbeit nicht (unnötigerweise) früher.

  • Bei der Arbeit im direkten Kundenkontakt:
    Kein Rauchen, kein Kauen von Tabak, kein Kaugummi, kein Kölnisch Wasser, keine Gotteslästerung, keine schmutzigen Witze, kein Alkohol-Atem. Männer tragen keine Ohrringe, wenn sie arbeiten. Das Handy bleibt ausgeschaltet.

  • Trage die entsprechende Kleidung.

  • Höre Deinem Kunden zu. Der Mund sollte nur verwendet werden, für das Essen – Schweigen ist Gold.

  • Lächle.

  • Bearbeite so schnell wie möglich Anrufe und Emails.

  • Bleibe immer ehrlich. Sage immer die Wahrheit. Lüge nie.

  • Sei nicht übermütig, gierig, aber zielstrebig in Deiner Arbeit: nämlich das Beste zu tun.

  • Was das Wichtigste für Deinen Kunden ist, sollst Du tun: immer einen Schritt voraus, nicht hinterher.

  • Frage Deinen Kunden, warum er bei Dir gekauft hat. Beweise ihm, dass er den Kauf nicht zu bereuen braucht.

  • Belohne Dich für Deine Arbeit. Du hast es Dir verdient.




~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~




Ergänzende Tipps (sinngemäß) von Joe Girard:


  • Kunden wertschätzen, achten und achtsam sein

  • Kleine Service-Leistungen sofort erledigen

  • Vorbehalte des Kunden ernst nehmen

  • Den Kunden (ehrlich) verstehen (wollen) – sich in ihn hineindenken und -fühlen

  • Rational, logisch und emotional argumentieren

  • Humorvoll sein

  • Den Kunden nicht ´zutexten´

  • Zum Kunden offen sein und ihn offen fragen

  • Dem Kunden die Bewertung (über mich und das Produkt) überlassen

    [ Quelle: VNR Verlag - sinngemäße Übernahme, verkürzt ]



    Und zum Schluss – ein weiteres Erfolgsgeheimnis von Joe Girard:

    **„Er überraschte seine Kunden regelmäßig mit inbrünstigen Liebeserklärungen.“


    ** [ Quelle: M. Ellen Peebles, Redakteurin der "Harvard Business Review" interviewte Joe Girard. Dieses Interview ist bei ´
    Spiegel Online´ veröffentlicht.
    ]


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~







PS:
Weitere Tipps und vieles mehr - ab sofort auch in meinem
Newsletter.

HIERÜBER kannst Du Deinen Exclusiv-Zugang
zu meiner aktuellen Newsletter
(Web)Seite anfordern:
kostenlos und unverbindlich
.



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



Auch diese Seite werde ich in unregelmäßigen
Abständen um neue Ergänzungs- Texte und/oder neue
Bilder erweitern.

Wenn Du meine Ergänzungen zu diesem Thema und zu
weiteren Themen nicht verpassen möchtest,

kannst Du Neu-Einträge gratis abonnieren





Freitag, 23. Januar 2009

Vom Generalisten - Zum Spezialisten [1]



Gewöhnlich oder Ungewöhnlich ?


Warum es lohnt, anders-einzigartig zu sein, statt Schaufenster ´gewöhnlich´ zu gestalten, darum geht es in diesem BlogBeitrag.



Warum unterscheidest Du Dich n i c h t
von Deinen Mitbewerbern ?



„Statt mit einem Auge auf Deine Mitbewerber zu schielen, gebrauche ausschließlich: ZWEI Augen für Deine Kunden. Widme Dich ihnen: voll und ganz“

[ Marion Popiolek ]


Die ´Anderen´ - Deine Wettbewerber sind für Dich nicht entscheidend. Ja, Du hast richtig gelesen: sie spielen für Dich keine Rolle. Denn an Bedeutung gewinnen, können die ´Anderen´- Deine Mitbewerber nur dann: wenn Du nicht anders-einzigartig bist !

Dein Schaufenster offenbart, ob Du etwas besonderes bist, oder nicht. Stelle das Besondere, die Einzigartigkeit von Dir in das Verkaufsfenster. Produkte bzw. Namen von Herstellern in Deinem Fenster anzupreisen, läßt Dich nicht unterscheiden.



Wie kannst Du ´Anders-Einzigartig´ werden ?


Folgende Möglichkeiten können Dir helfen:
  1. Finde umfangreich heraus, was die Bedürfnisse, Wünsche und vorallem die (Produkt) Probleme von Kunden sind – befrage sie und höre ihnen gut zu
  2. Im Einklang mit Deinem Know-How entwickle dann die entsprechenden Spezial-Lösungen
  3. Mit dem Anspruch, schließlich ein Spezialist für bestimmte Kunden zu werden


    Ebenfalls möglich ist:

  4. Aus einem alten Produkt ein gänzlich neues zu kreieren
  5. Oder eine leichte Produktveränderung vorzunehmen
  6. Oder das alte Produkt zu ergänzen: mit einem Zusatznutzen
  7. Oder mit unentgeltlichen ´Service-Leistungen´ zu glänzen



Beispiel

Verkaufst Du Gurken im Glas, bist Du gewöhnlich und bleibst für Kunden vergleichbar, vorallem
im Preis.

Verkaufst Du Gurken als Fitness-Snack in Dosen, dann wird Dein Produkt gekauft:

1. von speziellen Menschen
2. an einem speziellen (Verkaufs) Ort
3. zum speziellen Preis


...und trotzdem kannst Du:

  • Dein ´altes´ Geschäft weiterhin führen – als Generalist, wie gewohnt: Gurken im Glas verkaufen
  • weitere Gurken- Produkte erfinden
  • nebenbei diese neuen Gurken- Produkte im Markt zunächst testen und schließlich anbieten
  • für einen bestimmten Kundenkreis stetig besser werden:
    anders-einzigartig sein, als Spezialist (beispielsweise für Gurken-Fitness-Snacks in Dosen) für spezielle Kunden (zum Beispiel für freizeit-sportlich Aktive, z. B. in Fitness-Studios)



Weitere Beispiele



Stell Dir vor, in der Praxis Deines Hausarztes gäbe sogar einen Seelsorger:
Der Seelsorger besitzt die (ausreichende) Zeit zum Zuhören, auch um mit Dir gemeinsam im Gespräch herauszufinden, was die Ursache Deiner Krankheit ist.
Auch ein Philosoph kann hilfreich sein: Die Rede ist von Wilhelm Schmid, dem freien Philosoph und Experten für Glück und Lebenskunst, der unter anderem das Buch schrieb: "Glück. Alles, was Sie darüber wissen müssen, und warum es nicht das Wichtigste im Leben ist" und der als "philosophischer Seelsorger" in einem Schweizer Krankenhaus arbeitete.

Eine Apotheke bietet an:
spezielle Anti-Stress-Produkte. Oder einen Anti-Aggressionsschläger zum Abbau von Aggressionen. Oder Mentales Training. Oder Kräuterkosmetik-Produkte.

Ein Blumenladen bietet ungewöhnlich-andersartige Produkte an:
wie zum Beispiel ´Vitaminreiche Blumensträuße´ (Obst verziert mit Blumen). Oder Goldene Rosen. Oder Blumen, deren Blätter mit Farbe kunstvoll verziert sind und jeder Strauß ein Unikat ist. Oder Wohlfühl-Sträuße mit einem Gutschein für eine Massage.

Ein Friseur bietet in seinem Schaufenster einen Frisuren-Simulator an:
Du stehst am Fenster, Dein Gesicht wird automatisch eingescannt und auf dem Monitor sichtbar. Jetzt werden Dir passend zu Deinem Gesicht die verschiedenen Frisuren und Haarfarbtöne angezeigt.

Ein Fotograf erstellt Bildmotive entsprechend für Schaufenster:
ob zum Aufstellen oder Aufhängen im Fenster, ob im Großformat, oder als Panoramafoto, oder in Form eines freifigürlichen Motives, oder als Nahaufnahme eines speziellen Produktes.

Du probierst beim Optiker verschiedene Brillengestelle aus und gleichzeitig werden Fotos von Dir erstellt. Diese Fotos kannst Du mit nach Hause nehmen, um in aller Ruhe zu entscheiden, welche Brille es schließlich sein soll. Anstelle von Fotos wäre es auch möglich, sich das favorisierte Brillengestell als Prototyp auszuleihen.

Und warum sollte nicht auch ein Optiker: mobil sein, wenn es (Deinen) Kunden hilft?
Das fragte sich ´damals´ das Unternehmen "Optic66" und ist ´heute´ als "Der Mobile Optiker" unterwegs, hin zu seinen Kunden.

Eine Buchhandlung besitzt eine Schreibwerkstatt. Menschen können ihr eigenes Buch schreiben und über diese Buchhandlung zum Verkauf anbieten.

[ Siehe auch Posting "Wie Buchhandlungen ihren Umsatz ankurbeln können ?" im Blog von simples :: marketing ]


Das etwas andere Modegeschäft:
Fashion für ´heldenhafte´ LifeStyle- Typen - das gibt es? Ja. Zu haben bei www.stylesucks.com


Eine ergänzende Möglichkeit für Geschäfte mit Spielzeugwaren und Stofftieren für die ´Kleinen´:
Als besonderer Kuscheltier-Service (für Erwachsene & Kinder gleichermaßen) gilt www.parapluesch.de




Fazit

Willst Du (als Geschäft) unterscheidbar sein, musst Du einzigartig werden.

Deine Schaufenstergestaltung zeigt ebenfalls das, was Du (unternehmerisch) bist: gewöhnlich oder ungewöhnlich.

Einzigartig kannst Du werden, indem Du zum Beispiel einen echten Mehrwert anbietest.

Und nicht immer muss das Rad neu erfunden werden.

Eine kleine Produkt-Veränderung kann bereits den großen Unterschied ausmachen.

Ein gewöhnliches Produkt mit einem Zusatznutzen zu versehen - kann Dich ebenfalls außergewöhnlich machen.

Zuletzt noch eine Empfehlung von mir: das Video von ´Förster & Kreuz´ HIER






PS:
Weitere Tipps und vieles mehr - ab sofort auch in meinem
Newsletter.

HIERÜBER kannst Du Deinen Exclusiv-Zugang
zu meiner aktuellen Newsletter
(Web)Seite anfordern:
kostenlos und unverbindlich
.



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



Auch diese Seite werde ich in unregelmäßigen
Abständen um neue Ergänzungs- Texte und/oder neue
Bilder erweitern.

Wenn Du meine Ergänzungen zu diesem Thema und zu
weiteren Themen nicht verpassen möchtest,

kannst Du Neu-Einträge gratis abonnieren







Freitag, 16. Januar 2009

Werbung - 3 wichtige Bausteine (B+V+V) [1]



Nützliche Werbe
-Formel für Dein Schaufenster


Von welcher Werbeformel will ich heute berichten?

Gemeint ist die Formel: B + V + V

Diese 3 Buchstaben stehen für:

B
ekanntheit + Vertrauen + Verkaufsförderung


Wie ist diese Formel zu verstehen?

Deinen ´Verkauf´ fördern kannst Du erst: Wenn Du im Kreis Deiner möglichen Kunden bekannt bist und Deine Kunden Dir (langfristig) vertrauen.



Wie kannst Du im Kreis Deiner möglichen Kunden - bekannt werden ?

Möglichkeiten gibt es viele - auch für Kleinbetriebe: kostengünstige - und die richtigen zu gebrauchen, setzt folgende Notwendigkeiten voraus: Deine Kunden zu kennen, die entsprechende Werbe-Aussage zu haben. Und schließlich die (richtigen) Werbeträger und Werbemittel zu verwenden.


Überprüfe selbst

Frage nach, was Deine Kunden von Deinem Schaufenster halten:

Was gefällt ihnen am besten. Was stört sie.
Wie beschreiben Dich Deine Kunden - mit nur 1 Satz !

Umschreibungen wie zum Beispiel ´zuverlässig´und ´preiswert´ sind zu vermeiden. Sei lieber ´Spezialist für...´


Die Möglichkeiten für Dich können sein:

Schaufenster, Beleuchtung, Plakatsteller, Prospektständer, Prospekthalter, Fahne am Gebäude, Beschriftung auf Fensterglas und an Flächen um Dein Fenster herum, Werbeplane/Netzplane am Gebäude,... Usw.!


Einige Beispiele findest Du beispielsweise auch
in meinem Beitrag:

[ Siehe Postings: Haus - Fassade - Wirkung [2] ]

PS: Damit aus Deinem Schaufenster ein Verkaufsfenster wird.



Wie können Dir Kunden (langfristig) - vertrauen ?

Auch hier kann Dich Dein Schaufenster wieder sehr unterstützen:

Neu- und/oder Umgestaltung Deines Fensters: generell regelmäßig, thematisch, emotional. Sowie als emotional-visuell ´einladende Inszenierung´ in Bezug auf Deine bevorstehende Veranstaltung. Etwas persönliches von Dir, als Mensch. Oder in fachlicher Hinsicht: Auszeichnungen, Zertifikate. Oder über Dich und/oder Deine Schaufenster-Aktion berichtet die Presse. Usw.!

PS: Damit aus Deinem Schaufenster ein Verkaufsfenster wird.

Einige Beispiele findest Du beispielsweise auch
in meinem Beitrag:

[ Siehe Postings: Verkaufsfenster - statt Schaufenster [1]
und Marketing - Mix - Die 4 P´s ]



Wie kannst Du Deinen Verkauf -
fördern ?

Auch hier kann Dein Schaufenster: Deinen Verkauf fördern.

Aktionen in Deinem Fenster emotional-visuell ´ankündigen´, wie zum Beispiel: ein Gewinnspiel, einen Wettbewerb, nützliche Gratis-Informationen, eine Überraschung. Usw.!

Einige Beispiele findest Du beispielsweise auch,
in meinem Beitrag:

[ Siehe Postings: Verkaufsfenster - statt Schaufenster [1]
und Marketing - Mix - Die 4 P´s ]





PS:
Weitere Tipps und vieles mehr - ab sofort auch in meinem
Newsletter.

HIERÜBER kannst Du Deinen Exclusiv-Zugang
zu meiner aktuellen Newsletter
(Web)Seite anfordern:
kostenlos und unverbindlich
.



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



Auch diese Seite werde ich in unregelmäßigen
Abständen um neue Ergänzungs- Texte und/oder neue
Bilder erweitern.

Wenn Du meine Ergänzungen zu diesem Thema und zu
weiteren Themen nicht verpassen möchtest,

kannst Du Neu-Einträge gratis abonnieren




IMPRESSUM / RECHTLICHE HINWEISE


Donnerstag, 15. Januar 2009

Newsletter [1]


Ab heute
: Mein Newsletter - Die erste Ausgabe ist fertig !

PS:
Und ab morgen - wieder ein neuer BlogBeitrag - jeden Freitag, hier.




Ein etwas anderer Newsletter: Wie und Wo erhältlich ?


Newsletter-Inhalte werden gewöhnlich als Email verschickt,

aus diesem Grund stelle ich meinen Gratis-Newsletter NICHT
als Email zu, sondern stelle ihn Dir bereit,

zum Lesen: unmittelbar auf meiner speziellen
Newsletter
(Web)Seite.

Um auf meine Newsletter(Web)Seite gelangen zu können,
brauchst Du einfach nur nach meiner aktuellen Web-Adresse
zu fragen,
da sich die Web-Adresse von Ausgabe zu Ausgabe automatisch
ändert.


HIERÜBER kannst Du Deinen Exclusiv-Zugang
zu meiner aktuellen Newsletter
(Web)Seite anfordern:
kostenlos und unverbindlich
.


Und sobald ich neue Inhalte auf meiner Newsletter-Webseite
veröffentlicht habe, erfährst Du es als Erste(r): hier, in meinem Blog.



Von meinem Newsletter kannst Du profitieren,

...als Leser(in) meines Blog´s "Schaufenster-Gestalten"
...als Besucher(in) meiner Internetseite simples :: marketing
...als Inhaber(in) Deines Kleinbetriebes
...als Mitarbeiter(in) im Kleinbetrieb
...als Suchende(r) nach:
exclusiven Gratis-Informationen, mit vielen nützlichen-
praktischen-nachahmenswerten [ u. v. m. ] Möglichkeiten
für
: Deine ´Werbung, Verkaufsförderung´ und
´Schaufenster-Gestaltung´ in Deinem (Klein) Betrieb



Im aktuellen Newsletter (15.01.2009) gebe ich Dir:

  • Antworten auf folgende Frage:
    "Was ist eigentlich Marketing?"

  • Podcast :: Tipp
    zum Thema "Verkaufen"
  • Schaufenster Gestaltungs :: Möglichkeiten
    diesmal für Fahrrad-Fachgeschäfte
  • Link :: Tipp
    2 Varianten, wie Du Fotos wirkungsvoller gestalten kannst



HIERÜBER kannst Du Deinen Exclusiv-Zugang
zu meiner aktuellen Newsletter
(Web)Seite anfordern:
kostenlos und unverbindlich
.





~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



Auch diese Seite werde ich in unregelmäßigen
Abständen um neue Ergänzungs- T
exte und/oder neue
Bilder erweitern.


Wenn Du meine Ergänzungen zu diesem Thema und zu
weiteren Themen nicht
verpassen möchtest,

kannst Du Neu-Einträge gratis abonnieren





Dienstag, 13. Januar 2009