Freitag, 24. April 2009

Interaktives - Fenster - Vorhang auf [3]



Große
Wirkung im Fenster:
mit dem kleinen Etwas
- interaktiv


InterAktiv mit Kunden, aber wie ?

Möglichkeiten, wie Du erreichst, über Dein Schaufenster mit Deinen Kunden inter-aktiv zu werden, gibt es viele. Eine kostengünstige Lösung kann zum Beispiel sein, in Dein Schaufenster einen ´Multimedialen Bilderrahmen´ zu platzieren.





Screenshot MPopiolek




Warum
und vorallem wie soll ausgerechnet dieses Produkt,

und verglichen mit Deiner Schaufensterraum-Größe: ehr ´klein´ ,

eine herausragende
InterAktiv
-Wirkung in Deinem Schaufenster
erreichen können ?


Um diese Frage(n) zu beantworten, schauen wir uns an, zu welchen Zwecken dieser (kleine) Gegenstand alles dienlich sein kann und deshalb eine (große) InterAktiv-Wirkung erzielt, kurzum: um alles das, geht es heute in diesem BlogBeitrag.



PS:
Der ´Multimediale Bilderrahmen´ wird hier als Produkt-Beispiel erwähnt; genau so gut könnte auch ein (Flach) Bildschirm bzw. ein Monitor in Deinem Fenster stehen. Welches von den Dreien am besten für Dein Schaufenster geeignet ist, hängt von Deinem Ziel ab. Aus diesem Grund werde ich im folgenden Beitrag den ´Multimedialen Bilderrahmen´ allumfassend als MONITOR-IM-FENSTER bezeichnen.


~~~~~~



~ Übersicht ~

  1. Der Monitor im Schaufenster:
    als zentrale oder ergänzende Rolle - wesentlich/ unwesentlich ?
  2. Die Handlungsaufforderung
  3. Weitere Beispiele - mit der AIDA Formel
  4. Produktvorschlag - für die praktische Realisierung
  5. Link Tipps



~~~~~~~~~



1. Der Monitor im Schaufenster:
als zentrale oder ergänzende Rolle - wesentlich/unwesentlich ?


Oder: Mit einem Monitor ist - im Fenster gestalterisch - was machbar ?


Ausgehend vom Gesamtbild Deiner Schaufenster-Gestaltung kann ein Monitor-im-Fenster folgende ´Rolle´ übernehmen:

Entweder eine zentrale (Rolle), oder eine ergänzende (Rolle) in Deinem Fenster.

Ebenfalls im übertragenen Sinne, kann der Monitor über die zentrale oder ergänzende Rolle hinaus: auch wesentlich oder unwesentlich in Erscheinung treten.



Beispiele


Der Monitor-im-Fenster übernimmt zum Beispiel eine zentrale Rolle, wenn sein Inhalt (die Werbe- Botschaft) den Betrachter auffordert: zu einer Handlung.


~~~~~~~~~


2. Die Handlungsaufforderung


Warum ´fordern wir auf´ ?

Wir fordern zu einer Handlung auf, wenn wir Erstkäufer be-halten wollen - auch, weil sie uns später als zufriedene (Stamm) Kunden gerne an Andere weiter empfehlen.


Je nach Zielseztung kann eine Handlungsaufforderung hinführen:

  • zu einem direkten ( und/oder einmaligen) Kauf im Geschäft, oder über die Webseite / das Telefon, Handy / Fax /...

  • oder um ´stufenweise´ das Interesse (und Vertrauen) von potentiellen Neukunden, Erstkäufern bis hin zu Stamm-Kunden zu verstärken, sodass man durch jede nachfolgende Stufe sie bewegt, schließlich das Produkt, auf letzter Stufe, zu kaufen.


Über den Monitor-im-Fenster kann generell kommuniziert werden:


"Gewinne... bei unserem Spiel"

"Nehme teil und Du bekommst gratis...(mit dazu /oder: ein ganzes...)"

"Besuche unsere Webseite, um exclusive Informationen (oder Insider-Wissen) wie...
zu bekommen"

"Ein Gratis-Ratgeber (...) für Dich - jetzt abholen, in unserem Geschäft"

"Tipps & Tricks (wie Du...) einfach über unsere kostenfreie 24-Stunden-Hotline abrufen"

Usw.

Ob diese und andere (Werbe) Botschaften auf Deinem Monitor: eine zentrale Rolle oder ehr eine ergänzende Rolle spielen sollen, ist abhängig von Deinem (Marketing) Ziel.



Aus Sicht der Schaufenster
-Gestaltung kann ein Monitor:

  • zentral + wesentlich sein,
    wenn er mit Absicht zentral, also im ´Mittelpunkt´ Deines Fensterraumes steht - er ist wie ein Zoomer oder Vergrößerungsglas Deiner (Werbe) Botschaft, sodass diese als erste wahrgenommen werden kann und folgedessen alles Drumherum im Fenster nur noch, eine ergänzende Rolle spielt.



    © Gerd Altmann (geralt) /PIXELIO / www.pixelio.de




  • zentral + unwesentlich sein,
    wenn das aktuelle Aktionsthema im Mittelpunkt steht und Hauptträger Deiner Kernbotschaft ist - nicht aber die Werbebotschaft auf dem Monitor. Eine zentrale Rolle könnte er spielen, als sogenannter ´Blickfänger´, aber im Gesamtbild Deiner Gestaltung, bleibt er dennoch: unwesentlich. Beispiel: Im Vordergrund steht die Kulissengestaltung, sie vermittelt bereits das Flair und informiert den Betrachter zugleich über das, was Du bist und anbietest. Der Monitor stellt z. B. ein (weiteres) Produkt vor.

  • ergänzen + wesentlich sein;
    er ergänzt das Gesamtbild Deiner Fenstergestaltung - wesentlich - so wie der Punkt auf dem ´I´.

    Beispiel

    Das Gesamtbild-im-Fenster beginnt eine Story zu erzählen und der Monitor-Inhalt übernimmt den ´Abschluss´; er erzählt das Ende dieser Story und fordert schließlich zum Handeln auf.

    Oder:

    Die Kulisse Deines Schaufensters ist statisch. Dass Deine Produkte sich bewegen, in Aktion treten und somit lebendig werden können - dafür sorgt der Monitor.


  • ergänzen + unwesentlich sein;
    er unterstützt zum Beispiel durch Bilder, oder untermalt auf musikalische Weise - beides ist wie ´schmückendes Beiwerk´; der Verzicht darauf, beeinträchtigt das Gesamtbild bzw. die Kern-Botschaft Deiner Fenstergestaltung nicht.

~~~~~~~~~


3. Weitere Beispiele - mit der AIDA Formel


Wie wirkungsvoll ein Monitor-im-Fenster ist, sollen weitere Beispiele verdeutlichen:


Stell´ Dir vor...

  1. Du änderst Deine Aktionen bzw. wechselst das (Aktions) Thema in Deinem (Schau) Fenster; ob in unregelmäßigen Abständen oder regelmäßig zum Beispiel alle 4 Wochen

  2. Alte und neue Kunden warten schon jetzt gespannt, auf Deine nächste Aktion-im-Fenster, bis dass Deine (alte/neue) Schaufenstergestaltung sie (wieder) in den Bann zieht

  3. und sie schließlich (zum wiederholten Male) bei Dir einkaufen, weil Du: auffällst ? überraschst ?

  4. Oder weil Du... das gewisse Etwas in Deinem Fenster stehen hast!?


Was ist das kleine Etwas in Deinem Fenster ( ? ) und warum erreicht ES eine solch´ großartige Wirkung ?


Nochmals ist die Rede von dem kleinen - beinahe unscheinbaren - Monitor, mit dem Du Großes im und vor dem Fenster bewirken kannst, zum Beispiel deshalb:

  • weil, was sich in Deinem Fenster auffällig bewegt, kann unsere Neu-Gier wecken und uns dazu veranlassen, vor dem Fenster stehen zu bleiben

  • weil wir vor dem Fenster das gewisse Etwas auf kleiner Leinwand genau(er) beobachten

  • weil wir vor dem Fenster das (überraschende) "Ereignis" mitverfolgen

  • weil wir vor dem Fenster das Dargebotene bestaunen/bewundern

  • weil uns die unterhaltsamen ´Informationen´ nicht nur gefallen, sondern weil sie auch, auf uns zutreffen

  • weil wir jetzt ausreichend: informiert, motiv -iert und aktiviert sind, beispielsweise in Dein Geschäft hinein zu gehen


  • und weil wir dabei die A I D A -Formel anwenden:

    • Attention - Aufmerksamkeit erzeugen wir über den Werbeträger und /oder über das Werbemittel:

      Schaufenster - über die Schaufenstergestaltung ansich, über das aktuelle Aktionsthema im Fenster,...
      Monitor - im Fenster, z. B. als Ergänzung zur Gesamtgestaltung, oder in Ergänzung zum aktuellen Aktionsthema im Fenster,... [ siehe oben - zentrale/ergänzende Rolle, wesentlich oder unwesentlich ...]


      © Robert Melzer /PIXELIO / www.pixelio.de



    • Interest (Interesse) -Interesse wecken wir: mit dem Versprechen von Nutzen, Mehrwert,...

    • Desire (Wunsch) - wird entfacht, in emotionaler und rationaler Hinsicht, weil das Dargebotene unser spezifisches Problem löst

    • Action (Aktion) - wir fordern auf, entsprechend zu handeln:

      weil wir in das Geschäft hineingehen, erhalten wir Drinnen das - für uns Wertvollle zum Beispiel: mit dazu, oder geschenkt

      weil wir auf die Webseite gehen, profitieren wir zum Beispiel von nützlichen (Exclusiv) Informationen bzw. ´Insider´ Wissen

      oder weil wir zum Beispiel eine bestimmte (kostenfreie) Rufnummer anwählen, können wir über die Teilnahme Lukratives gewinnen oder von vorneherein bekommen

    • zusammengefaßt - weil wir: informiert + motiviert + aktiviert werden, zum Beispiel


      • durch das aktuelle Angebot (spezieller Vergünstigungen,...)
      • durch die Teilnahme an Verlosungen / Preissausschreiben / Gewinnspielen
      • durch die Möglichkeit, Punkte zu sammeln, oder Mitglied zu werden
        (im eigenen Club, oder bei Kooperationspartnern, im Verbund)
      • durch das Gratis-lesen von Buchseiten
      • oder über die Präsentation von praktischen Anleitungen (Tipps & Tricks)
      • durch Referenzen, Prüfsiegel, Zertifikate, Qualitäts-Garantie, Geld-zurück-Garantie, Garantie über Jahre und sogar lebenslänglich, Liefer- Service, Abhol-Service, Reparatur- oder Wartungs-Service, Recycling-Möglichkeit, Zugabe von Produkt/Dienstleistung, ...


    [ siehe oben - zentrale/ergänzende Rolle, wesentlich oder unwesentlich ...]


    Usw. !



Auch können wir über einen Monitor-im-Fenster...

zum Beispiel:

  • eine Geschichte, oder ein Märchen, entsprechend zum (märchenhaften) Aktionsthema wiedergeben, ob heiter, amüsant,...

  • oder sogar, die historische Geschichte unserer Firma auf spannende, unterhaltsame Weise (weiter) erzählen (lassen), oder ´Die Macher´ ( das Team) vorstellen

  • oder: Interviews mit Kunden (Kunden-Meinungen, Gebrauchsanleitungen, Kunden-Erlebnisse bzw. -geschichten: ob live Vorort, oder danach) auf dem Monitor-im-Fenster publizieren - ob zum Sehen & Hören, oder nur zum Angucken (Text-Einblendungen statt Hörbares)

  • Oder wir laden Experten ein - zu einer gemeinsamen ´Talk-Runde´ (auf dem Monitor); sie geben uns zum Beispiel ihre Erfahrungen weiter - als Tipps verpackt, oder lüften ´Geheimnisse´. Oder lassen sich ´in die Karten schauen´,...

  • Oder ein ´rasender´ Reporter berichtet:
    über ´Schauplätze´ von noch unbekannten ´Orten´, blickt hinter die Kulissen und verknüpft so, interessante Betriebs ´Geheimnisse´ mit aktuellen (Produkt) Neuheiten, per Info-Tainment

  • alles das ist machbar:
    ob als Film, Video oder als Bilder- bzw. Slideshow, mit und ohne Vertonung und musikalischen Klängen


    © Gerd Altmann (geralt) /PIXELIO / www.pixelio.de

~~~~~~~~~


4. Produktvorschlag - für die praktische Realisierung


Welches Produkt macht´s möglich ?


"POS-Werbung zum Spartarif"

das bietet Dir zum Beispiel die ´VKF Renzel GmbH´ an, mit ihrem Multimedialen Bilderrahmen - je nach Modell: ab 70 - 300 Euro zu haben.

[ Quelle: VKF Renzel GmbH und Renzel Media ]



~~~~~~~~~


Fazit



Ein Bildschirm, Monitor oder Multimedialer Bilderrahmen in Deinem Fenster ist nützlich, für alles das:

  • was Deine aktuelle Schaufenstergestaltung bzw. Dein Aktionsthema-im-Fenster ansich nicht umsetzen kann, zum Beispiel aus Gründen des Platzmangels und wenn aber trotzdem etwas gesehen und /oder gehört werden soll

  • was Deine einzelnen Requisiten hinsichtlich einer ´Handlungs-Aufforderung´ nicht bewirken können

  • um generell:
    auf der einen Seite die Reizüberflutung zu vermeiden (durch zu viele Bilder und zu viel Text) und andererseits den Betrachter hinzuführen - zu bestimmten (Werbe) Informationen,

    mit dem Ziel:
    aus dem Fenster heraus - hinein in das Geschäft / oder in das Internet, zur Webseite / oder hin zum Telefon, Handy, Fax,...


  • was die AIDA-Formel erfüllt - zusammengefaßt: was informiert + motiviert + aktiviert

  • was vorher festgelegt wurde - die Zielsetzung:
    sie bestimmt, ob der Monitor bzw. seine (Werbe) Botschaft eine zentrale oder ergänzende Rolle im Gesamtbild Deiner Fenstergstaltung spielen wird und dabei entweder wesentlich, oder unwesentlich in Erscheinung tritt - ob als Kern-Botschaft, oder nur beiläufig ´erwähnt´. [ siehe 1. Punkt - ganz oben ]


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

5. Link Tipps



Ein Online-Video bringt Interessierten die
Grundlagen
des Video-Filmens interaktiv bei.
Zum kostenlosen Online-Lehrgang gelangst Du: HIER

~~~~~~~~


Textinhalte im Video - von einem professionellen Sprecher
(an)moderieren lassen und
als fertigproduziertes Video bekommen,
für
nur 99,-- Euro:

HIER

~~~~~~~~


Fotografie und Bewegtbilder in Einem, als professionelle Slide-Show schon
ab 149,-- Euro zu haben: HIER

~~~~~~~~


Video professionell - erstellen lassen:

ob als Video-PDF in Email,
als ImageVideo im Schaufenster und auf der Webseite,
als interaktives Player-Fenster, oder für Produktpräsentationen,
oder für Events als Portrait, oder als Giveaway per
Video-Postkarte für Messen und Veranstaltungen (....),

ein Video als Basis-Portrait kostet 499,-- Euro,

alle Produkte, mit VideoBeispielen und Preisen,
das gibt es: HIER




~ Vorschau ~

Jeden Freitag gibt es einen neuen Beitrag - hier in meinem Blog.

Nächste Woche, am Freitag den 1. Mai 2009 geht es um das Thema:


(e) MotionPicture oder Bilder, die (sich) bewegen

im Beitrag " Die Macht der Bilder [3] "

~~~~~~~~~








PS:
Weitere Tipps und vieles mehr - ab sofort auch in meinem
Newsletter.

PPS
:
Alle älteren Ausgaben
findest Du hier:
im
Newsletter-Archiv.

HIERÜBER kannst Du Deinen Exclusiv-Zugang
zu meiner aktuellen Newsletter
(Web)Seite anfordern:
kostenlos und unverbindlich
.



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



Auch diese Seite werde ich in unregelmäßigen
Abständen um neue Ergänzungs- T
exte und/ oder neue
Bilder erweitern.


Wenn Du meine Ergänzungen zu diesem Thema und zu
weiteren Themen nicht
verpassen möchtest,

kannst Du Neu-Einträge gratis abonnieren








Freitag, 17. April 2009

Die Ware im Fenster [1]



Ware (im Fenster) braucht ´Raum´


In zweierlei Hinsicht braucht die Ware ihren Raum:

  1. Der (Schau) Fenster-Raum ist dreidimensional; ein Raum, der durch Höhe, Breite und Tiefe bzw. Abstand, Richtung und Höhe bestimmt ist.

  2. Will man die Ware wirkungsvoll präsentieren, muss sie im ´richtigen´ Raum eingebettet sein.

~~~~~~~~~~~~~~


Raumwirkung beeinflußt Warenpräsentation


Ohne den Raum, als Projektionsfläche, ist Ware - bedeutungslos:

Experiment
Man nehme eine Silberschmuck-Kette, platziere sie in einem (Schaufenster) Raum mit weißen Wänden und befrage dann die Passanten nach dem Wert dieser Silberschmuck-Kette.



Der Raum ist wie ´Einwickelpapier´, das das Image umhülllt

Boutiquen hüllen ihre Ware ein, zum Beispiel mittels ihrer Raum-Wände; und womit sich bei feststehendem Sortiment die wechselnde Schaufenstergestaltung erübrigt.

Beispiel
1]
In Zürich verpackt das edle Schmuckgeschäft von Doris Binder seinen schweren Goldschmuck mit grünoxidierten, kupfernden Wänden und sterilisiert ihn so zum geheimnisvollen Schatz.

Beispiel 2 ]
Jean-Paul Gaultier umhüllte sein berühmtes Parfüm-in-Korsettflasche mit einer blechernden Konservenbüchse.


[ Quelle: "Der verbotene Ort..." von Dr. Christian Mikunda ]



Der Raum kann ohne Ware auskommen - aber die Ware nicht ohne den Raum ?


Beispiel 1]

Der japanische Modeschöpfer Issey Miyake unterhält (ebenfalls) in Zürich eine Boutique. Steht man vor diesem Laden, überlegt man, ob man das Wagnis auf sich nehmen sollte. Warum?
Wie ein großer Schiffsbug richtet sich der große Lichtkeil auf den Betrachter und verstellt so jeglichen Blick auf das Innere. Und selbst wenn etwas gesehen werden will, so ist da nur Holz an Boden, Decke und Wänden und eine leichtgeöffnete Schranktür mit einem Kleidungsstück, das andeutungsweise zu erkennen ist.

[ Quelle: "Der verbotene Ort..." von Dr. Christian Mikunda ]



~~~~~~~~~


Zitate


...ein inszeniertes Verkaufsumfeld
fördert den Verkauf.

Man spürt, ob ein Ort vital ist oder nicht.

Wenn man in eine Stadt geht,
erfaßt man sofort, ob sie emotional leuchtet,
oder nicht
- durch ihre Geschäfte, Hotels,
Restaurants, Museen [...]



[ Zitat(e) von Dr. Christian Mikunda - Trainer und
Wissenschaftler,
ehemals Film- und Fernsehdramaturg,
Vordenker u. Begründer "Strategischer Dramaturgie"
]


~~~~~~~~~



~ Weitere BlogBeiträge können für Dich interessant sein ~


Verkaufsfenster - statt Schaufenster


Gefühle - statt Produktverkauf

Die Macht der Bilder



Fenster - Aktion - Tischlein deck´ dich

Interaktives - Fenster - Vorhang auf



...und viele Weitere:

mit heutigem Tag stehen Dir in diesem Blog
mehr als 25 Beiträge zur Verfügung.









PS:
Weitere Tipps und vieles mehr - ab sofort auch in meinem
Newsletter.

PPS
:
Alle älteren Ausgaben
findest Du hier:
im
Newsletter-Archiv.

HIERÜBER kannst Du Deinen Exclusiv-Zugang
zu meiner aktuellen Newsletter
(Web)Seite anfordern:
kostenlos und unverbindlich
.



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



Auch diese Seite werde ich in unregelmäßigen
Abständen um neue Ergänzungs- T
exte und/ oder neue
Bilder erweitern.


Wenn Du meine Ergänzungen zu diesem Thema und zu
weiteren Themen nicht
verpassen möchtest,

kannst Du Neu-Einträge gratis abonnieren








Montag, 13. April 2009

Newsletter [2]


Am 15. April gehts auf: Zum Zweiten...

PS:
und (am 17.4. ) wie gewohnt - ein neuer BlogBeitrag - jeden Freitag, hier.



Ein etwas anderer Newsletter: Wie und Wo erhältlich ?


Newsletter-Inhalte werden gewöhnlich als Email verschickt,

aus diesem Grund stelle ich meinen Gratis-Newsletter NICHT
als Email zu, sondern stelle ihn Dir bereit,

zum Lesen: unmittelbar auf meiner speziellen
Newsletter
(Web)Seite.

Um auf meine Newsletter(Web)Seite gelangen zu können,
brauchst Du einfach nur nach meiner aktuellen Web-Adresse
zu fragen,
da sich die Web-Adresse von Ausgabe zu Ausgabe automatisch
ändert.


HIERÜBER kannst Du Deinen Exclusiv-Zugang
zu meiner aktuellen Newsletter
(Web)Seite anfordern:
kostenlos und unverbindlich
.


Und sobald ich neue Inhalte auf meiner Newsletter-Webseite
veröffentlicht habe, erfährst Du es als Erste(r): hier, in meinem Blog.



Von meinem Newsletter kannst Du profitieren,

...als Leser(in) meines Blog´s "Schaufenster-Gestalten"
...als Besucher(in) meiner Internetseite simples :: marketing
...als Inhaber(in) Deines Kleinbetriebes
...als Mitarbeiter(in) im Kleinbetrieb
...als Suchende(r) nach:
exclusiven Gratis-Informationen, mit vielen nützlichen-
praktischen-nachahmenswerten [ u. v. m. ] Möglichkeiten
für
: Deine ´Werbung, Verkaufsförderung´ und
´Schaufenster-Gestaltung´ in Deinem (Klein) Betrieb



In diesem Newsletter ( ab 15.4. ) gebe ich Dir:

  • Antworten auf folgende Frage:
    "Kunden binden - Womit ?"


  • Video :: Tipps
    zum Thema "Innovative Verkaufsmethoden in Zeiten der Krise"
    zum Thema "Loyalität von Mitarbeitern"

  • Schaufenster Gestaltungs :: Möglichkeiten
    Licht an, Film ab: für auffällige Fassaden

  • Link :: Tipp
    Bildschirmfotos und -videos erstellen, kostenlos mit...



HIERÜBER kannst Du Deinen Exclusiv-Zugang
zu meiner aktuellen Newsletter
(Web)Seite anfordern:
kostenlos und unverbindlich
.








PS:
Alle älteren Ausgaben
findest Du hier:
im
Newsletter-Archiv.



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



Auch diese Seite werde ich in unregelmäßigen
Abständen um neue Ergänzungs- T
exte und/ oder neue
Bilder erweitern.


Wenn Du meine Ergänzungen zu diesem Thema und zu
weiteren Themen nicht
verpassen möchtest,

kannst Du Neu-Einträge gratis abonnieren



Freitag, 10. April 2009

Meldungen - Vorab [3]



Ei Ei, ein
Osterei

das gibt es heute: an diesem (Noch) Karfreitag von mir.


BeSinnliche OsterTage

...wünscht Dir [ Marion ] schaufenster-gestalten.blogspot.com





[ Quelle: Zeitblueten.com ]



Kunden kennen lernen [6]



"Innovative Vertriebsmethoden gesucht ?
"
Meine (Video) Empfehlung




Im Video von ´GSA-Studiotalk´ diskutiert Gaby S. Graupner mit ihren Gästen:

Anne M. Schüller, Sandra Pabst (Geschäftsführerin der GeBE Elektronik und Feinwerktechnik GmbH) und Thomas Burzler

über das Thema "Innovative Vertriebsmethoden in Zeiten der Krise".



Screenshot MPopiolek



Gleich zu Beginn geht es los, mit der Frage:

"Machen Unternehmen ´Vertrieb´ - heute, früher, morgen ?"

Zu erfahren ist von Thomas Burzler (Geschäftsführer von ´Sales Motion´) außerdem, dass er (sinngemäß) neulich bei einem Kunden war, der bis dato keinen Vertrieb machte - Zitat: "...die Projektleiter machen den Vertrieb so ein bißchen mit."

Welche Rolle der Vertrieb bei der ´GeBE Elektronik und Feinwerktechnik GmbH´ spielt, das erläutert die Geschäftsführerin Sandra Pabst; auch erzählt sie vom ´Wie´.

Anne M. Schüller sagt unter anderem: "Menschen kaufen von Menschen, und nicht von Unternehmen."

"Menschen kaufen keine Produkte, Menschen kaufen immer zwei Dinge: Problemlösungen und gute Gefühle."

[ Zitat von Anne M. Schüller ]

Warum das so ist? Auch darauf gibt Dir Anne M. Schüller Antwort, in diesem Video.

Auch sagt Anne M. Schüller (sinngemäß): Wenn Kunden als ´Psychos´ bezeichnet werden - ist Verkaufen schwer.


Und

"Kann jeder Mensch ´Vertrieb´ lernen ?"


kurzum:

25 Minuten mit weiteren spannenden Fragen und höchstinteressanten Antworten zum Thema:

"Innovative Vertriebsmethoden in Zeiten der Krise"

das liefert Dir (kostenlos) dieses Video,

zu sehen bei German Speakers Association (GSA) - Talk



Screenshot MPopiolek




Fazit

Lass Dich bei diesem Video überraschen,
welche praktischen Lösungen es für Dich geben kann, um Deinen Vertrieb innovativ(er) zu gestalten, über die (Vertrauens) Krise hinweg: an jedem Tag!



~~~~~~~~~~~


Zitat

"...wer seine Kunden [ nicht kennenlernen will ] ,
muss sich nicht wundern,
wenn sein ´Bild nach Außen´ [ dem entspricht ] und folgedessen nicht klar vermittelt.
Dein Schaufenster ist Teil Deines unternehmerischen Gesamt-Bildes:
wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus
- und so gilt gleiches auch,
für alles das, was sich in Deinem Geschäftsraum abspielt."

[ Marion Popiolek, simples :: marketing ]


~~~~~~~~


Zum Thema "Kunden kennen lernen" wurden bereits veröffentlicht, weitere Beiträge:

Kunden kennen lernen [1]
Kunden kennen lernen [2]
Kunden kennen lernen [3]
Kunden kennen lernen [4]
Kunden kennen lernen [5]








PS:
Weitere Tipps und vieles mehr - ab sofort auch in meinem
Newsletter.

PPS
:
Alle älteren Ausgaben
findest Du hier:
im
Newsletter-Archiv.

HIERÜBER kannst Du Deinen Exclusiv-Zugang
zu meiner aktuellen Newsletter
(Web)Seite anfordern:
kostenlos und unverbindlich
.



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



Auch diese Seite werde ich in unregelmäßigen
Abständen um neue Ergänzungs- T
exte und/ oder neue
Bilder erweitern.


Wenn Du meine Ergänzungen zu diesem Thema und zu
weiteren Themen nicht
verpassen möchtest,

kannst Du Neu-Einträge gratis abonnieren




Interaktives - Fenster - Vorhang auf [2]


Jetzt werden Schaufenster
und Kunden
( Inter ) Aktiv


Wie Du über Dein Schaufenster mit Kunden inter-aktiv werden kannst, darum geht es heute, in diesem BlogBeitrag.


~ Überlick ~

Ausgewählte Outfits: Über den Magischen Spiegel

InterAktiv: Mit Frisuren und Kosmetik

Marketing: Per
SMS


~~~~~~~~~~~



Ausgewählte Outfits: Über den Magischen Spiegel


Welcher Kleidungs-Stil passt zu mir? Welche Farben kann ich gut tragen?

In einem portugiesischen Kaufhaus hilft ein "Magic Mirror" seinen Kunden:

Der "Magic Mirror" stimmt die Kleidungsstücke aufeinander ab und kreiert so, das passende Outfit.

Wie ist das möglich?

Ein Chip in jedem Etikett macht es möglich, sodass alle Details zu den jeweiligen Kleidungsstücken gespeichert sind; automatisch werden so Stil, Farbe, Größe und Bestand im Laden registriert und per "Radio Frequency Identification" (RFID) an den Spiegel übertragen.


Zum "MagicMirror-Video" geht es: HIER


[ Quelle: 3sat/ nano vom 04.09.2008 ]

~~~~~~


Auch im DIESEL GINZA Store (Japan) gibt es ihn bereits: den "Interactive Mirror". Wie Kunden den Interaktive Mirror benutzen, wird im Video gezeigt - Du kannst es ansehen: HIER

~~~~~~




"A short video that shows a Interactive Mirror from Phillips."






Fazit

Die Anschaffung eines ´Magischen Spiegels´ bleibt für (viele / kleinere) Geschäfte nur ein Traum ( ?/! )

Dass sich in finanzieller Hinsicht nicht jedes Geschäft einen ´Magic Mirror´ leisten kann und insbesondere (kleineren) Geschäften solch´eine Anschaffung verwehrt bleibt,

kann eine nicht überwindbare ? Tatsache sein - nicht aber :

  • die [kostenlosen und -günstigen] Möglichkeiten auszuschöpfen, die dem Kunden schließlich das Einkaufen bzw. Einkleiden einfacher und somit glücklicher machen !
  • auch weil es die ´kleinen´ (und nichtmateriellen) Dinge und Gestiken im (Verkaufs) Alltag sind, die Großes bewirken !
  • was Deine Einzigartigkeit in Form von Gestaltung als Gesamtes im (Schau) Fenster besonders wiederspiegelt und in Einzel- Aktionen zusätzlich unterstreicht !

[ Siehe auch Postings: "Kunden kennen lernen [4] + [5]" ]


~~~~~~~~~~~



InterAktiv: Mit Frisuren und Kosmetik


Styling- und Typberatung am PC


Stell´Dir vor:

Ein Werbefilm im Schaufenster zeigt Dir, dass Du vor einer Kamera stehst, dabei Dein Gesicht siehst und jetzt aus 2000 modernen Frisuren auswählen kannst, einschließlich verschiedener Haarfarbtöne, und mit der Möglichkeit, alles das auf Papier ausdrucken oder per Email versenden zu können, inklusive neuer Stylingideen und einer Makeup-Beratung.

Ich spreche hier vom "Visual Beratungsstudio", das das Wiener Unternehmen RiCom-EDV als entsprechendes Paket anbietet. In diesem VisualBeratungsstudio-Paket sind enthalten: die Software sowie die Hardware - wie zum Beispiel der Monitor und Mini-PC, die Tastatur und Mouse, der Foto-Drucker und die Kamera, plus Schulung - und vieles Mehr.

[ Quelle: RiCom-EDV, Wien ]



Fazit


Was kostet das ´Visual Beratungsstudio´ Paket?

Für seine Kunden bekommt man es:
zu einem großen Wert-Schaetzung(s) Preis.



~~~~~~~~~~~


Marketing: Per SMS


Darüber hinaus bietet das Wiener Unternehmen RiCom-EDV eine Software an, womit sich MobilesMarketing ´kinderleicht´ realisieren läßt: Es ermöglicht Dir, Deine Kunden per SMS an ihren nächsten (Friseur) Termin zu erinnern, ihnen Grüße zu übermitteln, zum Geburtstag zu gratulieren (etc.) und [nebenbei] auf spezielle [Werbe] Aktionen aufmerksam zu machen. **

[ Quelle: RiCom-EDV, Wien ]


Fazit


** Überrasche Deine Kunden, insbesondere Deine Stamm-Kunden per Handy:

mit einem (personalisierten) persönlichen, individuellen Gruß-Text als Short Message Service , kurzum fungiere als ihr besonderer Nachrichten-Dienst, der kein Massen-Angebot, sondern stattdesen jedem (Stamm) Kunden persönlich einen individuellen Exclusiv-Vorteil übermittelt, wie zum Beispiel:

  • einen Geburtstags-Rabatt für Max Mustermann,
  • das Hoch-Zeit(s) Angebot für Paula & Paul,
  • gebe preis, die Paarungs- (Storchennest) Aktion für werdende Eltern,
  • und für Erna das passende Geschenk, die heute das zweite Mal Oma geworden ist,

  • beglückwünsche Peter zu seiner bestandenen Fahrprüfung,

  • oder lass Deine (Stamm) Kunden einfach nur daran teilhaben:
    wenn bei Dir die ´FrohsinnsZeit´ eingeläutet ist, mit vielen Gute-Laune-Angeboten.

  • Usw.!

PS:
Die Überbringung guter Nachrichten muss sich nicht immer nur, auf die eigenen Produkte und auf den Preis ansich beziehen - auch ein Geschenk vom Kooperationspartner kann positiv überraschen.

~~~~~~~~~~~


Alle 3 vorgestellten Möglichkeiten lassen sich selbstverständlich auch, über Dein Schaufenster :

´vermitteln´ bzw. ´kommunizieren´,

ob als Werbe-Mittel oder als Werbe-Träger im Fenster,

als Teil Deines gesamten Leistungsangebots - generell,
oder ob als Blickfänger (Eyecatcher),
oder als einmalige /zeitlich-begrenzte Aktion

...etc.

~~~~~~~~~~~


Zum Schluss
....noch eine weitere Idee,
*die sogar schon einmal realisiert wurde:

Ob für Draußen als SonderAktion oder im Geschäft als fester Bestandteil: Regenjacken und -schirme sowie wetterfeste Schuhe können in einer Duschkabine getestet werden.


* [ ´Quelle´ zur Zeit: unbekannt ]








PS:
Weitere Tipps und vieles mehr - ab sofort auch in meinem
Newsletter.

PPS
:
Alle älteren Ausgaben
findest Du hier:
im
Newsletter-Archiv.

HIERÜBER kannst Du Deinen Exclusiv-Zugang
zu meiner aktuellen Newsletter
(Web)Seite anfordern:
kostenlos und unverbindlich
.



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



Auch diese Seite werde ich in unregelmäßigen
Abständen um neue Ergänzungs- T
exte und/ oder neue
Bilder erweitern.


Wenn Du meine Ergänzungen zu diesem Thema und zu
weiteren Themen nicht
verpassen möchtest,

kannst Du Neu-Einträge gratis abonnieren




Freitag, 3. April 2009

Interaktives - Fenster - Vorhang auf [1]



Guck
´mal, was da los ist !



"Schaufenstergestaltung ist eine Kunst,
...eine Verkaufskunst."

[ Ralf Kürsten, Kürsten Creativ Merchandising ]



Auch Hans *Georg Schriever-Abeln bediente sich d(ies)er Form des Zu-Guckens schon, vielleicht auch, weil er wußte, dass diese Art von "Interaktiver Schaufenstergestaltung" für hohe Aufmerksamkeit sorgt:

* [ Karstadt Bremen / Quelle: Ralf Kürsten, Buch ´Deco Artists - Visuelles Marketing´ ]


Er verkleidete eines seiner ´Schaufenster´ von Außen komplett, mit einem bestimmten Material, dass wenn man also davor stand, sich darauf sein Spiegelbild verformte.

[ Verwendung von Platten: aus ? Aluminium, oder mit entsprechender Oberflächenbeschichtung. Der Anblick seiner Verkleidung kann aber genauso auch an die auf Hochglanz polierte bzw. ver-chromte Leichtmetall-Felge erinnern ]

Rechteckige, schwarze Löcher ergänzten diese Außen-Wand und ermöglichten so dem Betrachter, durch sie hindurch zu sehen und neugieriger Weise das ´Geheimnisvolle´ des Schaufenster-Inneren zu entdecken und zu bestaunen.

~~~~~~~~~~


Wenn Du aber aufwendige Materialien nicht einsetzen kannst oder willst, so gibt es sehr wohl: auch andere Materialien, die mit kleinem Geldbeutel ihre große Wirkung nicht verfehlen.

Eines dieser kostengünstigen Materialien möchte ich Dir heute, in diesem BlogBeitrag, anhand von Beispielen vorstellen: es ist der Vorhang ´Stoff´, aus dem (möglicherweise auch Deine) Theater-Träume wahr werden (könnten).



© S. Hofschlaeger/PIXELIO / www.pixelio.de



Vorhang auf
- für das ´Theater´


Wie können Theatervorhänge aussehen?

Eine Vielzahl von Foto-Beispielen offenbart Dir zum Beispiel die Suchmaschine Google , wenn man das Wort "Theatervorhänge" als Suchbegriff eingibt:



[ Zwecks Vergrößerung, zur besseren Ansicht - einfach Grafik anklicken ]


Screenshot von MPopiolek



Weitere Foto-Beispiele (zur Inspiration) findest Du zum Beispiel auch: HIER


~~~~~~~~~~



In Deinem Schaufenster können Theater-Vorhänge eingesetzt werden, als:
  • Deko-Mittel
    [ in Ergänzung zur Kulisse, ob als wichtiges Teilelement/schmückendes Beiwerk, oder als dekorativer Fenster-Rahmen z. B. als Alternative zur Folienbeklebung ]

  • oder als ´Guckloch´ [ ob sinnbildlich, oder wortwörtlich ]

~~~~~~~~~~






Auch die Art, wie sich ein Vorhang öffnet, zieht neugierige Blicke an - in Deinem Verkaufsfenster kann sich ein (Theater) Vorhang öffnen:


  • elektronisch: voll-automatisch, halb-automatisch

    [ alles das, was sich im Fenster bewegt, kann besonders gut: auffallen / überraschen und deshalb leichter zum Stehenbleiben und Verweilen veranlassen ]


  • oder manuell

  • von links nach rechts, und /oder umgekehrt
  • von oben nach unten
  • halbseitig

  • in einem Ruck, oder fallend, oder schleppend

  • oder gar nicht*

*Ein Schaufenster-Vorhang soll sich zum Beispiel nicht öffnen, wenn ein Guck-Loch im Vorhang die (Ein) Sicht in das Fensterinnere möglich machen soll.



© Marcus Stark/PIXELIO / www.pixelio.de





So wie die Farben variieren können, kann auch die Vorhang-Form unterschiedlich sein, zum Beispiel:

  • halboffen / transparent, oder geschwungen /unförmig
  • ob mit (k)einem (Guck) Loch, oder mit mehreren (Guck) Löchern in Deinem Vorhang

~~~~~~~~~~


Ein Vorhang kann aus dem Material bestehen, wie zum Beispiel:


aus Baumwoll- / Plüsch- / Organza- / Satin- /Samt- / Pannesamt- ...Stoff

Eine große Auswahl von Stoffen findest Du zum Beispiel: HIER

aus Molton
(als Deko-Rips, oder als elastischer Spannstoff mit flauschiger Oberfläche,...)

aus Polyester / Polyester-Taft
aus Kunststoff
aus Knautschplüsch
aus Lack-Folie
aus Voile / Chiffon
aus Lumifol
aus Velours
aus Sizoflor (transparent, offenes Gewebe)
aus Packpapier
aus Tüll
aus Schilfrohr, aus Bambusleitern
aus Federn

Usw. !





als Wimpel, als Fahnen (links und rechts), sinnbildlich für einen Vorhang
als Fransen-Vorhang
als (Perlen) Ketten (aus Kunststoff, Holz,...)
als Paravent
oder als Fischer-Netz

Usw. !



Einige
(Foto) Beispiele findest Du
zum Beispiel auch bei: www. dekoartikel.de





~~~~~~~~~~~~~~~~~~


"Dekorationen...
sie sind der
emotionale Köder,
der die Herzen öffnet,
der dem Kunden den Kick vermittelt,
den er als Entscheidungshilfe braucht.
"

[ Zitat und Quelle: Ralf Kürsten,
Buch ´Deco Artists - Visuelles Marketing´ ]












PS:
Weitere Tipps und vieles mehr - ab sofort auch in meinem
Newsletter.

PPS
:
Alle älteren Ausgaben
findest Du hier:
im
Newsletter-Archiv.

HIERÜBER kannst Du Deinen Exclusiv-Zugang
zu meiner aktuellen Newsletter
(Web)Seite anfordern:
kostenlos und unverbindlich
.



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



Auch diese Seite werde ich in unregelmäßigen
Abständen um neue Ergänzungs- T
exte und/ oder neue
Bilder erweitern.


Wenn Du meine Ergänzungen zu diesem Thema und zu
weiteren Themen nicht
verpassen möchtest,

kannst Du Neu-Einträge gratis abonnieren