Freitag, 31. Juli 2015

Die Macht der Bilder [75]

Produktfotos: Die Bedeutung(slosigkeit) des Hintergrundes
Teil 3



"Zeige mir deine Produkte+Fotos und ich sage dir, was sie (...) 'preis_geben'!"

Z. B.


a) das Umfeld:


"Umfeld Worttrennung: Um|feld Beispiel: das soziale Umfeld (besonders Psychologie, Soziologie) auf jemanden, etwas unmittelbar einwirkende Umgebung
Umgebung Synonyme zu Umfeld Ambiente, Milieu, Nachbarschaft, Rahmen, Reichweite, Sphäre, Umgebung, Umkreis, Umwelt, Welt auf jemanden, etwas unmittelbar einwirkende
Umgebung (b) Herkunft geprägt von dem deutschen Psychologen G. E. Müller (1850–1934) Gebrauch besonders Psychologie, Soziologie Beispiel das soziale
Umfeld eines Kriminellen Umgebung (a)
Zum vollständigen Artikel klicken Sie hier."

http://www.duden.de/suchen/dudenonline/Umfeld%20%5BUmgebung%5D


(?) stimmt ueberein mit:
Unternehmensstrategie vs. MaFo, Vertrieb (Marketing, Verkauf), Image, Unternehmenswert, etc.


Beispiel:

"Bereits 1951 hatte Kamprad die einfache, aber geniale Idee,
Möbel nicht als singuläre Produkte zu betrachten, sondern
im Kontext des Gesamtinterieurs
und der darin lebenden Menschen.
...
Mit dem Problem konfrontiert, einen Tisch zu verpacken,
war er auf den findigen Gedanken gekommen,..."

usw.

http://green.wiwo.de/kolumne-ikea-das-schrecklich-schone-mobelhaus/





b) weitere erKenntnisse:



Z. B.

"Bei der Unterzeichnung der Gesundheitsreform hat US-Präsident Barack Obama Sinn für historische Symbolik bewiesen. Obama benutzte gleich 20 Füllfederhalter, um die elf Buchstaben seines Namens unter den Entwurf zu setzen: Immer dann, wenn er..."

http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/943776/obama-zeichnet-gesundheitsreform.html




c) Fähigkeit

statt Kreativität:



Z. B.

"Hat hier nicht vielmehr der Geltungs- den Gebrauchsnutzen verdrängt,
wie der legendäre Otl Aicher einst fürchtete:

Styling statt Design?"

http://green.wiwo.de/kolumne-ikea-das-schrecklich-schone-mobelhaus/



"Aicher ist einer der Wegbereiter des Corporate Designs: So entstand noch an der HfG Ulm das visuelle Erscheinungsbild der Lufthansa, das bis heute in einer leichten Modifikation verwendet wird. Für die Olympischen Spiele von München definierte er konsequente Gestaltungsrichtlinien, die von der Uniform bis zur Eintrittskarte reichten. Mit seinen radikal reduzierten Piktogrammen erfand das Team um Otl Aicher eine neue Zeichensprache, die von allen Menschen sofort verstanden wurde. Weitere Unternehmen, an deren Erscheinungsbild Aicher beteiligt war, sind ..."

"Der heute geläufige Begriff der Visuellen Kommunikation ist auf Aichers theoretische Arbeit zurückzuführen."

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Otl_Aicher




d) Glaube vs. Weltanschauungskonzepte, Menschen"bilder" (Irrlehren)  : 



"Er war ein entschiedener Jungkatholik, der versuchte, sein Leben nach den Maßstäben des Augustinus auszurichten. Aicher weigerte sich, der Hitler-Jugend beizutreten..."

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Otl_Aicher


"Augustinus' Philosophie enthält von Platon stammende, jedoch im christlichen Sinn modifizierte Elemente."

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Augustinus



vs.


"Wahre Weisheit entspringt nicht der Philosophie und Ideen von Menschen. Die Bibel sagt in Kolosser 2, 8: „Seht zu, daß euch niemand einfange durch Philosophie und leeren Trug, gegründet auf die Lehre von Menschen und auf die Mächte der Welt und nicht auf Christus.“

http://www.bibleinfo.com/de/topics/weisheit


--------


http://www.welt.de/wirtschaft/article12216470/Die-Niedrigpreisstrategie-wird-nur-Verlierer-haben.html

Bauernproteste in Frankreich: Grenzblockade gegen Niedrigpreise ...

www.tagesschau.de/ausland/blockade--101.html


http://www.absatzwirtschaft.de/gut-bedeutet-billig-baeckermeister-fuehrt-lidl-kampagne-vor-46643/



Die Niedrigpreisstrategie und deren Einfluss auf die ...

www.cps-schliessmann.de/.../_Ryanair_endversion.pdf



http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/vorbild-billig-konkurrenz-lufthansa-startet-neues-preismodell-1.2580661



-------------------


"EU-Kommissar Oettinger: "Wer die Daten hat, hat die Macht"


"Bis Ende dieses Jahrzehnts werde entschieden, wer Gewinner und wer Verlierer dieser Veränderung sein werde, fügte der EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft hinzu. "Die Amerikaner wollen aus ihrer digitalen Überlegenheit wirtschaftliche Überlegenheit machen." Das ziele auf die europäische Industrie. Schließlich sei Europa mit seinen mehr als 500 Millionen Einwohnern auch wirtschaftlich von großem Interesse.

Oettinger mahnte ein europäisches Datenschutzgesetz an, das den Datenschutz auf wesentliche wichtige Regeln reduziere, aber die Chancen der Digitalisierung nutze. Landesdatenschutzgesetze spielten für international agierende digitale Unternehmen kaum eine Rolle. Die Firmen suchten sich die Länder aus, in denen die für sie günstigsten Regeln herrschten."

http://www.abendblatt.de/wirtschaft/article205519621/Digitale-Revolution-bietet-grosse-Chancen.html



#Denksteine





------------------------------------------------------

UND  HIER  MIT  EINER  PAUSE  BIS  ZUM 20.08.2015



~    ~    ~



Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 




mit Hinweis auf:




Die Macht der Bilder [74]

Produktfotos: Die Bedeutung(slosigkeit) des Hintergrundes
Teil 2


...VOM FORMAT + VON FORMAT


"Als ich ihn nach einer Visitkarte fragte, gab er mit stattdessen

ein Bild im Zehn-mal-zwölf-Format. 

Eine schöne Geste. Und so habe ich auch andere Küstler gebeten, mir kleine Bilder anzufertigen. Bald hatte ich Werke aus ganz Südamerika – dann reifte die Idee von Imago Mundi, einer globalen Sammlung. 
...
So sind wir dank Imago Mundi auch in schwierige Gebiete vorgedrungen: Wir haben Werke aus Tibet, wir haben kurdische Künstler, palästinensische und israelische – und jetzt wollen wir afghanische. ... Bilder aus der ganzen Welt im Visitkartenformat. 

...

Inwiefern hat die Arbeit mit dem Fotografen Oliviero Toscani Sie inspiriert, eine politische Botschaft zu vermitteln – von provokanter Werbung zur Kunst?

Es war immer Teil der Benetton-Ideologie, auch politische Botschaften zu vermitteln, ohne dabei politisch aktiv zu werden. Das ist auch heute mit Imago Mundi so: Die Ausstellung soll eine kleine Bühne für die Welt bieten."


("Die Presse", Print-Ausgabe, 08.03.2015)

~ http://diepresse.com/home/leben/mensch/4680022/Luciano-Benetton_Wir-sind-stehen-geblieben-in-Italien




...ZUR VERMARKTUNG




"Künstler wissen häufig nicht, was sie tun müssen, um von ihrer Arbeit leben zu können. In Hamburg hilft ihnen dabei eine bundesweit einzigartige Einrichtung."

http://www.brandeins.de/archiv/2015/talent/hamburg-kreativ-gesellschaft-foerderung-der-kreativwirtschaft-nachhilfe-in-sachen-broterwerb/




...MIT STIL




"Ujeyls Stil ist geprägt von geometrischen Fluchten sowie der Leere und Anonymität des urbanen Raums. Die Hektik des Moments versucht er zu verschleiern, wenn nötig durch lange Belichtungszeiten. »Für das Bild ›The Big Slide‹ von einer Rolltreppe wählte ich beispielsweise eine Belichtungszeit von über drei Minuten und verwendete einen ND-Filter.« Nicht selten entstehen so in seinen Bildern durch Architektur geprägte, leicht unterkühlte Szenerien."

~ https://www.seenby.de/magazin/fotograf-des-monats-maerz-amaar-ujeyl/





"In den Jahren 1928 und 1952 entstanden sowohl Architektur- und Produktaufnahmen als auch Portraits der Firmeninhaber, mit denen der Fotograf das Bild dieses Reformunternehmens der Schuhindustrie prägte.

Erweitert wird die Ausstellung durch ...
sowie ungewöhnliche Aufnahmen von gesunden und deformierten Fußskeletten und richtigem und falschem Schuhwerk."

~ http://blog.zeit.de/zeitmagazin/2011/07/09/die-moderne-im-blick-albert-renger-patzsch-fotografiert-das-fagus-werk/




...UND GEGENSAETZEN




"Der Ururenkel von Richard Wagner hat sich auf Spurensuche ins Schweizer Engadin begeben, um jene Wanderungen durch die Gebirgslandschaft nachzuvollziehen, die der Komponist während seiner Exilzeit zwischen 1849 und 1858 unternommen hat. Beide Wagners ließen sich an diesem Ort inspirieren, der ältere zu seinen Kompositionen beispielsweise des Rings, der andere für ein Photo-Projekt und ein daraus entstandenes Buch."

"Die Ausstellung „EXIL – Photographien von Antoine Wagner“ ist noch bis zum 4. Oktober 2015 zu sehen. Im Museum für...

~ http://www.kultur-port.de/index.php/kunst-kultur-blog/fotografie/11404-exil-photographien-von-antoine-wagner.html




"Die moderne Medusa trägt High-Heels - ganz schön gewagt am Rande des Abgrunds"

~ http://www.swr.de/landesschau-rp/fotoshooting-mit-starfotograf-harald-kroeher-schoene-frauen-malerische-kulissen-und-wilde-tiere/-/id=122144/did=13622650/nid=122144/1cdlgv5/index.html



"Preisempfinden an die Wirklichkeit angepasst.

...Schaut man hinter die Kulissen, erlebt der Interessent die hochwertige Handarbeit und das ausgeklügelte System. Der Preis? Laut Befragung in unserer Studie: Vollkommen in Ordnung."


(24.02.2015 GRÜNDER ÜBERZEUGT MIT PRODUKTFOTOS UND IMAGEFILM)

~ http://www.bilderwerk-wiesbaden.de/index.php?section=news&cmd=details&newsid=87




MIT UND OHNE ...




http://www.lumas.de/pictures/nancy_lee/wan_chai_market/

http://www.lumas.de/pictures/roman_und_anna_kueffner/rainbow_room/

http://www.lumas.de/pictures/christiane_steinicke/purple_trees/




“IceLand”

http://www.magicpen.de/blog/?p=2662#more-2662



“Reis im Grünen”

http://www.magicpen.de/blog/?p=2490



Tasse Kaffee?

http://www.magicpen.de/blog/?p=2375




Leben´s Bäume (1)

http://www.magicpen.de/blog/?p=2810



wärmendes Königsholz

http://www.magicpen.de/blog/?p=2726



Leben Form Struktur Leben

http://www.magicpen.de/blog/?p=2769



GALERIE ” stiftart 2012 ”

http://www.magicpen.de/blog/?p=3411



Es lebe die Briefmarke:

http://www.magicpen.de/blog/?p=2460


light my fire!

http://www.magicpen.de/blog/?p=2905



Wenn Worte..

http://www.magicpen.de/blog/?p=2996



~    ~    ~



Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 







Datenschutz & Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung:

Datenschutz
Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.
Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Facebook-Plugins (Like-Button)
Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, Anbieter Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, California 94025, USA, integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem "Like-Button" ("Gefällt mir") auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins/.
Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook "Like-Button" anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Facebook unter http://de-de.facebook.com/policy.php.
Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook- Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Analytics
Diese Website nutzt Funktionen des  Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter ist die Google Inc. 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA. Google Analytics verwendet sog. "Cookies". Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.
Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.
Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google +1
Unsere Seiten nutzen Funktionen von Google +1. Anbieter ist die Google Inc. 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043,  USA.
Erfassung und Weitergabe von Informationen: Mithilfe der Google +1-Schaltfläche können Sie Informationen weltweit veröffentlichen. über die Google +1-Schaltfläche erhalten Sie und andere Nutzer personalisierte Inhalte von Google und unseren Partnern. Google speichert sowohl die Information, dass Sie für einen Inhalt +1 gegeben haben, als auch Informationen über die Seite, die Sie beim Klicken auf +1 angesehen haben. Ihre +1 können als Hinweise zusammen mit Ihrem Profilnamen und Ihrem Foto in Google-Diensten, wie etwa in Suchergebnissen oder in Ihrem Google-Profil, oder an anderen Stellen auf Websites und Anzeigen im Internet eingeblendet werden. Google zeichnet Informationen über Ihre +1-Aktivitäten auf, um die Google-Dienste für Sie und andere zu verbessern. Um die Google +1-Schaltfläche verwenden zu können, benötigen Sie ein weltweit sichtbares, öffentliches Google-Profil, das zumindest den für das Profil gewählten Namen enthalten muss. Dieser Name wird in allen Google-Diensten verwendet. In manchen Fällen kann dieser Name auch einen anderen Namen ersetzen, den Sie beim Teilen von Inhalten über Ihr Google-Konto verwendet haben. Die Identität Ihres Google- Profils kann Nutzern angezeigt werden, die Ihre E-Mail-Adresse kennen oder über andere identifizierende Informationen von Ihnen verfügen.
Verwendung der erfassten Informationen: Neben den oben erläuterten Verwendungszwecken werden die von Ihnen bereitgestellten Informationen gemäß den geltenden Google-Datenschutzbestimmungen genutzt. Google veröffentlicht möglicherweise zusammengefasste Statistiken über die +1-Aktivitäten der Nutzer bzw. gibt diese an Nutzer und Partner weiter, wie etwa Publisher, Inserenten oder verbundene Websites.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Twitter
Auf unseren Seiten sind Funktionen des Dienstes Twitter eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durch die Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA. Durch das Benutzen von Twitter und der Funktion "Re-Tweet" werden die von Ihnen besuchten Webseiten mit Ihrem Twitter-Account verknüpft und anderen Nutzern bekannt gegeben. Dabei werden auch Daten an Twitter übertragen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Twitter erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter unter http://twitter.com/privacy.
Ihre Datenschutzeinstellungen bei Twitter können Sie in den Konto-Einstellungen unter http://twitter.com/account/settings ändern.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Pinterest
Auf unserer Seite verwenden wir Social Plugins des sozialen Netzwerkes Pinterest, das von der Pinterest Inc., 635 High Street, Palo Alto, CA, 94301, USA ("Pinterest") betrieben wird. Wenn Sie eine Seite aufrufen die ein solches Plugin enthält, stellt Ihr Browser eine direkte Verbindung zu den Servern von Pinterest her. Das Plugin übermittelt dabei Protokolldaten an den Server von Pinterest in die USA. Diese Protokolldaten enthalten möglicherweise Ihre IP-Adresse, die Adresse der besuchten Websites, die ebenfalls Pinterest-Funktionen enthalten, Art und Einstellungen des Browsers, Datum und Zeitpunkt der Anfrage, Ihre Verwendungsweise von Pinterest sowie Cookies.
Weitere Informationen zu Zweck, Umfang und weiterer Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Pinterest sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Möglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre finden Sie in den den Datenschutzhinweisen von Pinterest: https://about.pinterest.com/de/privacy-policy

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Tumblr
Unsere Seiten nutzen Schaltflächen des Dienstes Tumblr. Anbieter ist die Tumblr, Inc., 35 East 21st St, 10th Floor, New York, NY 10010, USA. Diese Schaltflächen ermöglichen es Ihnen, einen Beitrag oder eine Seite bei Tumblr zu teilen oder dem Anbieter bei Tumblr zu folgen. Wenn Sie eine unserer Webseiten mit Tumblr-Button aufrufen, baut der Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Tumblr auf. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang der Daten, die Tumblr mit Hilfe dieses Plugins erhebt und übermittelt. Nach aktuellem Stand werden die IP-Adresse des Nutzers sowie die URL der jeweiligen Webseite übermittelt.
Weitere Informationen hierzu finden sich in der Datenschutzerklärung von Tumblr unter http://www.tumblr.com/policy/de/privacy.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Xing
Unsere Webseite nutzt Funktionen des Netzwerks XING. Anbieter ist die XING AG, Dammtorstraße 29-32, 20354 Hamburg, Deutschland. Bei jedem Abruf einer unserer Seiten, die Funktionen von Xing enthält, wird eine Verbindung zu Servern von Xing hergestellt. Eine Speicherung von personenbezogenen Daten erfolgt dabei nach unserer Kenntnis nicht. Insbesondere werden keine IP-Adressen gespeichert oder das Nutzungsverhalten ausgewertet.
Weitere Information zum Datenschutz und dem Xing Share-Button finden Sie in der Datenschutzerklärung von Xing unter https://www.xing.com/app/share?op=data_protection
Widerspruch Werbe-Mails
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

Auskunft, Löschung, Sperrung
Sie haben jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.

Cookies
Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.
Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.
Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Server-Log-Files
Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:
  • Browsertyp/ Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage

Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

Kontaktformular
Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Widerspruch Werbe-Mails
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.



Quelle:
Datenschutz und Datenschutzerklärung von eRecht24, dem Portal zum Internetrecht von Rechtsanwalt Sören Siebert.


Impressum & Disclaimer [2]

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Marion Popiolek
Im Heidkampe 102
30659 Hannover

Kontakt:

Telefon: 0162 322 40 89
Telefax: ---
E-Mail: marion.popiolek@gmail.com

Quelle: http://www.e-recht24.de

Haftungsausschluss (Disclaimer)

Haftung für Inhalte
Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.



Quelle:
Impressum und Disclaimer von eRecht24, dem Portal zum Internetrecht von Rechtsanwalt Sören Siebert.


Freitag, 24. Juli 2015

Die Macht der Bilder [73]

Produktfotos: Die Bedeutung(slosigkeit) des Hintergrundes
Teil 1





1.
Das Produkt ohne "Hintergrund" ist (...) ?

Beispiel:

http://www.uhrmacherkunst.com/albums/userpics/10001/12_-_Inhorgenta_2012_-_B1_-__Junghans_-_Willy_Automatic_prot.jpg




Das Produkt mit Hintergrund ist (...) ?

Beispiel:

http://www.uhrmacherkunst.com/albums/userpics/10001/Meister_Chronoscope_Gold_027_9200_00_8_3502C-_prot.jpg


Ein Hintergrund ist (...) ?




2.
Am Beispiel einer/der (...) Geschichte:
Ich erzaehle dir irgendeine/eine erfundene/unpersoenliche/... Geschichte (?)

Beispiel:

https://www.seedmatch.de/funding/allbranded



Ich erzaehle Dir (?was!) von mir (?)

Beispiel:

http://de.bogner.com/Unternehmen/Die-Bogners

Oder:

"Der studierte Maschinenbauingenieur
kam einst über den Job als Bergführer
zur Fotografie und arbeitet seit drei Jahren
mit den Schwerpunkten Schnee und Eis
als Profifotograf
für Zeitschriften und Firmen
im Outdoor-Bereich.
 "Bei einem Projekt wie diesem sind
alpines Wissen
und Erfahrung nötig“,
sagt Thomas Senf. "

http://www.fotomagazin.de/bild/portfolio/norwegische-eiskulissen-der-zapfenstreicher




3.
Und der Kontext
https://de.m.wiktionary.org/wiki/Kontext
als Hintergrund:

Beispiel:
"bogner junghans"
und das Suchergebnis

https://www.google.de/search?safe=images&source=android-browser-type&client=tablet-android-tmobile-de&redir_esc=&q=bogner%20junghans&hl=de-DE&qsubts=1437748803866

Oder:

http://www.absatzwirtschaft.de/werbeartikel-deutlich-erfolgreicher-als-andere-werbeinstrumente-59835/




4.
Vom Suchergebnis (als weiterer Hintergrund)
zu den jeweiligen Inhalten (als weiterer Hintergrund)

Beispiel:
Vorhang auf für die Modeblogger
http://www.rheinexklusiv.de/vorhang-auf-fuer-die-modeblogger/

+ http://m.de.fashionmag.com/news/Bogner-eroffnet-in-Hannover,475276.html




5.
Bogner bei Zalando (...) kaufen:

https://www.zalando.de/bogner/


a) ist moeglich
b) ist unmoeglich
c) ist moeglich, aber unmoeglich! (?)



~    ~    ~



Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 




 


Donnerstag, 23. Juli 2015

Marketing - Mix - Die 4 P's [148]

"...die Wirtschaftspolitik Deutschlands drehe sich „mehr ums Verteilen als ums Erwirtschaften“. " ~ Werner Michael Bahlsen*


"Mit Blick auf das Silicon Valley erinnerte er an die eigentlichen Gewinner des historischen Goldrauschs:

„Wir müssen die sein, die die Schaufeln und die Jeans erfinden und verkaufen.“

Nicht zufällig sind beides Produkte, die nicht ohne Energieaufwand zu denken sind. "

~ Siemens-Chef Joe Kaeser*



*http://junge-freiheit-archiv.de/archiv15/201526061934.htm


Zwei Empfehlungen:

http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/muenchner-runde/muenchner-runde-kaeser-joe-100.html


"Es gab eine Zeit, wo man in der Volkswirtschaftslehre solche einfachen Zusammenhänge selbstverständlich kannte und respektierte, aber das ist in den Wirren der Modellschreinerei und dem Methodenwahn an den Universitäten, wie vieles andere auch, offenbar einfach untergegangen."

~ http://www.flassbeck-economics.de/feste-wechselkurse-und-feste-versprechen-oder-wie-man-mit-gebrochenen-versprechen-umgeht/
http://www.flassbeck-economics.de/




vs.


De·ter·mi·nạn·te

Substantiv [die]

geh.

etwas, das einen Sachverhalt oder eine Entwicklung (mit)bestimmt.

~ google





"Alle Unternehmer brauchen Aufträge – doch nur wenige akquirieren mit Freude und Erfolg." ~ andreaeigel.de



"Mitte der Siebzigerjahre wandte sich der Ingenieur Steve Wozniak, nach eigenem Bekunden ein ausgemachter Eigenbrötler, an seinen Freund Steve Jobs. Er präsentierte ihm einen der ersten Computer für den Hausgebrauch. Der geniale Verkäufer Steve Jobs erkannte die Kraft dieser Idee und überredete Wozniak, die Firma Apple Computer Company mit zu gründen, um diese Heimcomputer in großem Stil unter die Leute zu bringen. ...
...
2007 brach erst der amerikanische Immobilienmarkt zusammen, dann gerieten weltweit Finanzinstitute und Großbanken ins Straucheln. In dieser Zeit hätten sich viele gewünscht, dass nicht die Schnellsten, Lautesten, Risikobereitesten die Richtung vorgegeben hätten, sondern die Vorsichtigen; jene, die einen kühlen Blick auf die Finanzen werfen. Und darin sind Introvertierte wahrscheinlich besser.
...
"Insbesondere Unternehmen, die viel Eigeninitiative von ihren Angestellten verlangten, arbeiteten profitabler, so Grant, wenn sie von introvertierten Chefs geführt würden. Seine Studien stellen das Idealbild des lautstarken, bestimmenden Bosses auf den Kopf.
...
Die New Yorker Anwältin Cain hat das selbst erlebt. "Sorgfalt, Analyse, Konzentration - das sind die Stärken der Stillen", sagt sie. "Warum geben wir ihnen trotzdem immer wieder das Gefühl, nicht gut genug zu sein?"


http://www.spiegel.de/spiegelwissen/psychologie-staerken-der-introvertierten-a-1042417.html


vs.


"SOCIAL MEDIA
Das Internet, das wir bewahren müssen

Das Netz, das ich liebte und für das ich jahrelang in einem iranischen Gefängnis saß, war divers, dezentral und voller Debatten. Heute ist alles flach und selbstbezogen. VON HOSSEIN DERAKHSHAN


http://www.zeit.de/digital/internet/2015-07/social-media-blogger-iran-gefaengnis-internet/komplettansicht


http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/sascha-lobo-sharing-economy-wie-bei-uber-ist-plattform-kapitalismus-a-989584.html

"Wichtig ist es vor allem, mir"

(...) "Informationen dann zur Verfügung zu stellen, wenn ich sie benötige.

Nicht vorher, nicht nachher."

http://www.theeuropean.de/gunnar-sohn/10098-neue-technick-altes-denken


http://www.zeit.de/karriere/2015-06/preismanagement-pricing-manager?commentstart=17




"Und die Unternehmen stehen vor der Wahl, ob sie die Studierenden dieses Systems einstellen. Die Start-up-Szene weist auf das mit der Ausbildung zur Unselbstständigkeit entstehende Problem hin: Dort gehen Gründer auf Kosten von Kapitalgebern Risiken ein, die sie vielfach nicht verantworten können. Der Größenwahn vieler Gründer und die Ohnmacht der protestierenden Professoren sind die zwei Seiten derselben Medaille."

~ http://www.zeit.de/2015/27/professoren-universitaeten-selbststaendigkeit-verlust
~ http://www.zeit.de/2015/15/scheitern-gruender-angst-pleite



vs.



Persönlicher Glaube | Jesus Christus / Gott

Wundern – Bewundern – Verwundern

Manuel Seibel



"Wir fangen ja erst an, uns zu wundern, wenn es schief geht! Wenn alles wie am Schnürchen läuft, ist es normal - nichts zum wundern. Aber sofort, wenn ein Hindernis auftritt, kommen die Schuldzuweisungen. Gerne auch gegen Gott - oder hast Du noch nicht gegen Gott geklagt? Wie Er es zulassen kann?"

Wunder im Wort Gottes ...

Wunder in der Schöpfung Gottes ...

Wunder in Deinem Leben! ...


http://www.bibelpraxis.de/index.php?article.574



~    ~    ~



Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 




 


Freitag, 17. Juli 2015

"Shouldn't it be #SupportGreece instead of #BoycottGermany? Why always negative?"

"Was wir brauchen, sind pragmatische, realistische Debatten, keine attraktiven, spektakulären Ideen. Was Krugman sagt, ist intellektuell sicherlich brillant, hat aber nichts mit der Realität zu tun. Auch das erinnert mich an 1968. Ich halte es lieber mit der ordoliberalen Schule in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg: Erhard, Eucken und Röpke. Ich halte es ganz mit Wilhelm Röpke: Europa braucht weniger Rousseau und Voltaire, sondern mehr Montesquieu." ~ Donald Tusk


auf die Frage: "Überspitzt gesagt: Intellektuelle wie der Wirtschaftsnobelpreisträger Paul Krugman, der die Griechenland-Politik der EU kritisiert, sind gefährlicher für Europa als Wladimir Putin?" ~ http://m.faz.net/aktuell/politik/europaeische-union/eu-ratspraesident-donald-tusk-im-interview-ueber-griechenland-13706500.html

"Es scheint, der Marxismus besiegt die Marktwirtschaft am Ende auf eine ganz hinterhältige Weise. Indem die...

http://www.flassbeck-economics.de/donald-tusk-der-osteuropaeische-irrglaube-an-die-marktwirtschaft-und-der-spaete-sieg-des-marxismus/



vs.



https://de.m.wikipedia.org/wiki/Geschichte

*

http://www.bpb.de/lernen/grafstat/rechtsextremismus/172883/m-02-08-rassismus-und-sozialdarwinismus (u. a.)



http://www.bpb.de/internationales/europa/europaeische-union/42989/europaeische-gemeinschaften?p=all


"Staatskunde ist wesentlich für unsere Demokratie. In welcher Form sie erfolgt, ist eine andere Frage. Lektionen streichen ist sicher nicht hilfreich."

http://www.politnetz.ch/artikel/9634-staatskunde-ist-wesentlich-fuer-unsere-demokratie-in-welcher-form-sie



https://de.m.wikipedia.org/wiki/%C3%96konomie_(Begriffskl%C3%A4rung)



https://de.m.wikipedia.org/wiki/Politik

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Politische_%C3%96konomie

http://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/lexikon-der-wirtschaft/20642/soziale-marktwirtschaf


vs.


"Als Armutsgrenze gilt in Deutschland für eine allein stehende Person ein Einkommen von  979 EUR monatlich (11.749 EUR im Jahr). Für zwei Erwachsene mit zwei Kindern unter 14 Jahren liegt der Schwellenwert bei 2.056 EUR im Monat (24.673 EUR im Jahr). Hierbei werden staatliche Leistungen mit einbezogen."


http://www.cecu.de/armutsgrenze.html

+

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Korruptionswahrnehmungsindex





"Mit Spenden lässt sich der Staat nicht finanzieren."

"Das Kapital arbeiten zu lassen lohnt sich mehr, als selbst Hand anzulegen."

http://www.zeit.de/2011/36/Reiche/komplettansicht



http://www.rechtslupe.de/stichworte/bewerberauswahl




Unternehmensberater in der Politikberatung: Eine empirische Untersuchung zu Aktivitäten, Gründen und Folgen

https://books.google.de/books?id=ZomZkrQdVPEC&dq=unternehmensberater+beraten+regierungen&hl=de&source=gbs_navlinks_s

http://netzfrauen.org/2015/07/17/steuerflucht-wie-konzerne-europas-kassen-pluendern/

http://netzfrauen.org/2015/06/23/humanitaere-krise-in-griechenland-aufgrund-von-wirtschaftlichen-interessen-und-erdgas/



#supportgreece hashtag on Twitter

https://twitter.com/hashtag/ - Diese Seite übersetzen

See Tweets about #supportgreece on Twitter. See what people are ... Shouldn't it be #SupportGreece instead of #BoycottGermany? Why always negative?





Siehe auch:

http://schaufenster-gestalten.blogspot.de/2015/07/zuruck-ins-hochlohnland-vs.html



https://de.m.wikipedia.org/wiki/Balance_(Film)


* Roger Liebi - Die Bibel in der Vogelschau - Die 7 Bündnisse und die 7 Heilszeitalter

http://youtu.be/SJlL80v4THw



~    ~    ~



Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 




 


Freitag, 10. Juli 2015

Marketing - Mix - Die 4 P's [147]

Gestaltungsrichtlinien sind ein "Muss" und kein "Ja, aber"



"Ein  (...) beschreibt, wie bestimmte Elemente eines Druckerzeugnisses oder einer Website zu gestalten sind.

Diese Richtlinien sollen ein einheitliches Erscheinungsbild verschiedener Kommunikationsmittel einer Institution oder Firma, z. B. Werbe- und Informationsmaterial, Geschäftsbriefe oder Internetauftritte,

gewährleisten

und so die Bildung einer Corporate Identity

ermöglichen."


Siehe auch

Human Interface Guideline
Corporate-Design-Handbuch
Redaktionsleitfaden


https://de.m.wikipedia.org/wiki/Styleguide
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Corporate-Design-Handbuch



"Ein Corporate-Design-Handbuch ist im Rahmen eines Designprojektes ein unverzichtbares Dokument."

Corporate-Design-Handbücher / Styleguides von A bis Z

http://www.designtagebuch.de/wiki/corporate-design-manuals/


Siehe auch

Unternehmensstrategie
Marktforschung


z. B.

"Apples Unternehmensstrategie: Vor allen anderen in Innovationen investieren"

http://t3n.de/news/apples-unternehmensstrategie-allen-anderen-innovationen-319057/

+
"Diese Strategie war bereits vor fast hundert Jahren in der Automobilbranche zu beobachten."


http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/apples-design-strategie-verfuehrung-mit-methode-a-790318.html





"Warum in Terneuzen weniger"
(...)
"-kompetenz erkennbar ist als in Eindhoven" ?

http://www.designtagebuch.de/warum-in-terneuzen-weniger-designkompetenz-erkennbar-ist-als-in-eindhoven/


...weil keiner alles (alleine) kann.


Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA

http://www.gwa.de/



Und nicht jeder so ist, wie...

"...Ein einziges Mal kam der neue Produktionsleiter auf die verwegene Idee, eine “Blindverkostung” durchzuführen. Dabei schnitten die Produkte eines Wettbewerbers durch die Bank besser ab. Die Sache hatte natürlich dramatische Konsequenzen: der neue Produktionsleiter überlebte die Probezeit nicht ...

Die in Umfragen regelmäßig von den Mitarbeitern angeführten Defizite von Chefs sind , neben der fehlenden Kommunikation und Transparenz, der eklatante Mangel an Zuverlässigkeit und Aufrichtigkeit."

http://premeon.de/?p=248





Du kannst nicht durch Denken wissen, wie man richtig handelt, aber du kannst durch Handeln wissen, wie man richtig denkt.

Bill Willson, zitate.de


Wir können nicht alles tun, aber wir müssen tun, was wir können.

William "Bill" Clinton (*1946), amerik. Politiker, 42. Präs. d. USA (1993-2001), zitate.de




"...Ich habe in den letzten Tagen viele Interviews in Rundfunk und Fernsehen gegeben (Friederike Spiecker war gestern auch im Südwestfernsehen) und bin in fast allen Fällen schockiert darüber, wie wenig die Moderatoren solcher Sendungen über die Eurokrise, den Fall Griechenland und die internationale Diskussion dazu wissen. Einer der Moderatoren hat es auch ganz explizit zugegeben, dass er all das, was ich dazu zu sagen hatte, noch nie gehört hat, und hat sich (was die große Ausnahme ist) nach der Sendung quasi für sein Unwissen entschuldigt.
...
Daran sieht man einerseits, dass wir zwar einige Menschen erreichen, aber die große Masse ist immer noch den Leitmedien und ihrer Desinformation hilflos ausgeliefert. Deswegen kann ich unsere Leser nur bitten, alle Menschen, die sie kennen, darauf hinzuweisen, dass man sich im Internet umfassender und besser informieren kann als bei den Leitmedien und dass man niemals unkritisch Informationen und Analysen (unsere eingeschlossen) als „die Wahrheit“ schlucken darf."

~ http://www.flassbeck-economics.de/mein-interview-im-zdf-und-drei-anmerkungen/



~    ~    ~



Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 




 


Sonntag, 5. Juli 2015

Das Alleinstellungsmerkmal [6]

I ♥ ...






z. B.

brand eins

Das Wirtschaftsmagazin


WARUM?


...auch "Alkan, der Wirtschaftsingenieur*", wird (das) nicht verstehen 

(koennen) 
(wollen), 
warum ich (...) 
Und das ist auch gut so PUNKT




* http://www.zeit.de/2015/22/roboter-journalismus-digitalisierung



"Es gibt gewichtige Gründe, sich jetzt und sofort damit zu beschäftigen, auch wenn ...

http://www.sueddeutsche.de/digital/bedeutung-von-algorithmen-neue-weltsprache-1.2051528




"Die Heucheleien der Internet-Journalisten


...Ich hatte eine vielversprechende Karriere vor mir. Wir waren nicht mehr auf demografische Daten angewiesen, um Menschen zu überwachen. Wir konnten alles überwachen. Ich konnte mir dein Leben 

aus der Datenbank 

z u s a m m e n s t ü c k e l n. 
...

Ich könnte dich mit den tausenden oder Millionen gezielten Botschaften und Inhalten

in eine bestimmte Richtung stoßen

und dich verändern — in winzigen Schritten,
wieder und wieder und immer wieder.

Ich könnte Testsysteme, die deinen Geschmack verändern sollen, automatisch gegeneinander testen, ein A/B-Test für die Veränderung deines Geschmacks über die Zeit hinweg, das Ganze dann wiederholen

und somit eine immer perfektere Maschine zur Meinungsbildung erschaffen."

...

https://medium.com/deutsch/die-heucheleien-der-internet-journalisten-212ed5620ac9







"Wie kommt es, dass ich im Internet ständig russische Auffahrunfälle und arabische Frauenschubser angeboten bekomme? Angeblich wissen Konzerne wie Google und Facebook doch alles über die Wünsche ihrer Kunden."

S.P.O.N. - Der Schwarze Kanal: Der große Internet-Irrtum


Eine Kolumne von Jan Fleischhauer

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/google-als-verkaufsmasche-der-grosse-internet-irrtum-kolumne-a-1041313.html#ref=meinunghp




"Wichtig ist es vor allem, mir"

(...) "Informationen dann zur Verfügung zu stellen, wenn ich sie benötige.

Nicht vorher, nicht nachher."


~ http://www.theeuropean.de/gunnar-sohn/10098-neue-technick-altes-denken







http://m.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/die-digital-debatte/internet-vordenker-jaron-lanier-im-gespraech-13679623.html

http://www.welt.de/wirtschaft/article143469940/Millionen-damit-Computer-uns-nicht-toeten.html





"Die erste politische Maßnahme müsste daher sein, die digitalen Verflüssigungen zwischen Festanstellung, freiberuflichem Schaffen und Hobbyarbeit weder sozialistisch-gewerkschaftlich totzuregulieren noch thatcheresk-neoliberal allein in die Hände von Radikalkapitalisten zu legen. Das bisherige, netz- und sozialpolitische Regierungs-Oeuvre der letzten fünfzehn Jahre macht großen Mut, dass dieses Unterfangen royalschnafte mit Sternchen gelingen wird!"

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/sascha-lobo-sharing-economy-wie-bei-uber-ist-plattform-kapitalismus-a-989584.html




PREISMANAGEMENT
Manager drücken nur Kosten, statt Gewinne zu steigern

http://www.zeit.de/karriere/2015-06/preismanagement-pricing-manager?commentstart=17




4 erfolgreiche Geschäftsmodelle für den E-Commerce:
Welcher Typ bist du?

http://t3n.de/news/4-erfolgreiche-modelle-fuer-614951/?utm_source=twitter.com&utm_medium=social&utm_campaign=social-buttons

++

http://www.brandeins.de/archiv/2015/handel/freya-oehle-im-interview-kuenstliche-panikmomente/

vs.


http://www.wiwo.de/politik/konjunktur/tauchsieder-der-staat-ist-der-bessere-unternehmer/10077880-all.html

"...Aber was macht dieses
(Land)
so einzigartig?"


http://www.brandeins.de/archiv/2012/digitale-wirtschaft/der-lauf-der-dinge/



-------------
#Denksteine
~    ~    ~



Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 




 


Freitag, 3. Juli 2015

Die Macht der Bilder [72]

"...Zu viele Essensfotos verderben den Appetit"




~ http://www.heise.de/newsticker/meldung/Instagram-Facebook-Co-Zu-viele-Essensfotos-verderben-den-Appetit-1972866.html



http://www.fooddesign.de/

vs.

http://www.lecker.de/rezepte/p%C3%BCriert.htm

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/nuernberg-der-rentner-und-das-ekel-essen-im-altenheim-a-1041637.html

http://www.spiegel.de/video/armee-essen-briten-parodieren-soldatenverpflegung-video-1590070.html






"Eva Barlösius, Professorin an der Universität Hannover, hat das Buch "Soziologie des Essens" geschrieben.


Warum fotografieren Menschen ihr Essen, Frau Barlösius?"


http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-95169252.html






Ausstellung „Visual Leader“

Print lebt – und sieht ziemlich gut aus

http://www.taz.de/!5035563/


+
http://schaufenster-gestalten.blogspot.de/2015/04/die-macht-der-bilder-71.html

+

"...Dadurch können Nutzer einkaufen und die Lieferung arrangieren, während sie auf die U-Bahn warten. In den ersten drei Monaten nach dem Start des Systems hat sich die Zahl der registrierten Nutzer von Home Plus um 76 Prozent erhöht, der Umsatz um 130 Prozent."


http://www.harvardbusinessmanager.de/heft/artikel/mobiles-marketing-app-schlaegt-anzeige-a-888293-3.html


~    ~    ~



Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 




 


Mittwoch, 1. Juli 2015

Zurück ins ! Hochlohnland vs. Preismanagement!

"Wir sind kein BILLIGauto, sondern (ein) VOLKswagen (fuer...)!"
vs.
http://www.wiwo.de/unternehmen/auto/budget-car-von-volkswagen-warum-vw-ein-billigauto-baut/11983048.html

vs.

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Daimler-steckt-eine-Milliarde-in-Rastatt-Werk-article15409071.html



vs.


"Die Geschichte von der Schwäbischen Hausfrau ist mittlerweile ein Klassiker. Aber wer mal versucht hat, im Freundes- oder Verwandtenkreis zu erklären, warum diese Geschichte auch für Griechenland oder Frankreich gilt,

oder wer versucht, den Unterschied zwischen Angebots- und Nachfragepolitik
oder zwischen Grundsätzen der Betriebswirtschaft und der Volkswirtschaft rüberzubringen, der hat festgestellt,

wie tief das neoliberale Gedankengut in unserem Umfeld verwurzelt ist." ...

~ http://nachdenken-in-muenchen.de/?p=887
 (Eurokrise (2) – Warum Sparen falsch ist)





"Zurück ins Hochlohnland"

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/management/produktionsverlagerung-nach-deutschland-zurueck-ins-hochlohnland-seite-2/2535950-2.html



"Lange haben deutsche Firmen mit den Chinesen lukrative Geschäfte gemacht. Doch dabei haben sie die Geheimnisse ihrer Ingenieurskunst preisgegeben. Jetzt werden aus Partnern Konkurrenten."


http://www.welt.de/wirtschaft/article143307503/Dank-deutscher-Naivitaet-schnappt-China-Falle-zu.html

http://www.focus.de/finanzen/news/wachstumsmarkt-die-china-falle_aid_211428.html




EU-KOMMISSAR


Löhne in Deutschland sind zu niedrig




17.08.2014



http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/eu-kommissar-loehne-in-deutschland-sind-zu-niedrig/10343256.html



http://www.ruhrbarone.de/die-transfer-union/41688





http://www.der-mindestlohn-wirkt.de/ml/DE/Startseite/start.html



http://www.welt.de/wirtschaft/article108475112/Honda-sieht-seine-Zukunft-im-Hochlohn-Europa.html



"Da spricht einer Klartext


Sein Klartext ist einfach gestrickt: „Keine Produktion in Billiglohnländern … Wir produzieren nur in Deutschland … Ich erhalte 1.200 Arbeitsplätze … Ich will persönlich haften …“. Wolfgang Grupp bewegt sich mit Trigema in einem schwierigen Markt. Während andere große Textilhersteller längst in Billiglohnländer abgerückt sind und damit abertausende von Arbeitsplätze in Deutschland abgebaut haben, ..."


http://www.transparenz.net/trigema-affentheater-oder-arbeitsplatzsicherung/




01.07.2015 | Preisfindung

Zu viele Unternehmen senken Kosten statt ihre Preise durchzusetzen

"In vielen Firmen sind Preismanagement und Preisdurchsetzung an den Vertrieb delegiert. "Das ist ein Fehler, damit machen sie den Bock zum Gärtner", warnt Buchwald

Ein großes Problem ist laut Buchwald, dass die meisten Unternehmen sich bei der Preisfindung und Preisdurchsetzung am Wettbewerb und an den Kosten orientieren. Die Zahlungsbereitschaft der Kunden spielt kaum eine Rolle.

Da klafft eine Lücke: In den Geschäftsberichten der 30 DAX-Unternehmen tauche das Wort Kosteneffizienz 850 Mal auf. Die Begriffe Preismanagement und Preisoptimierung dagegen nur 210 Mal."

~ http://www.haufe.de/marketing-vertrieb/vertrieb/preisfindung-viele-firmen-senken-zu-einseitig-kosten_130_309900.html#socialShareContainer




vs.


?
"Deutschland hat nicht zu viel, sondern zu wenig Arbeitsplätze im Niedriglohnbereich. Wir müssen den Arbeitsmarkt für einfache Tätigkeiten erschließen, damit diejenigen eine Einstiegschance auf dem Arbeitsmarkt bekommen, die keine Ausbildung und keinerlei Qualifizierung haben oder seit Jahren arbeitslos sind. Mindestlöhne oberhalb der Marktlöhne schaden gerade denjenigen, die es auf dem Arbeitsmarkt besonders schwer haben, einen Arbeitsplatz zu finden. Gesetzliche Löhne, die wie bei der Briefzustellung 30 Prozent über den Durchschnittslöhnen der Branche liegen, sind nicht nur ökonomisch schädlich, sondern unsozial, weil sie gerade den Schwächeren die Chancen auf dem Arbeitsmarkt nehmen. Die hohe Jugendarbeitslosigkeit in Ländern mit gesetzlichen Mindestlöhnen belegt dies."


http://www.welt.de/welt_print/article1550314/Deutschland-Hochlohnland.html
?

vs.

"Indes sagen die Neoliberalen, dass sinkende Staatsausgaben, niedrige Steuern und geringe Zinsen – der Staat hält sich am Kapitalmarkt zurück – die privatwirtschaftlichen Aktivitäten stimulieren. Doch weil die Einkommen der privaten Haushalte ebenfalls zurückgegangen sind, fehlt die Nachfrage und nur eine erwartete steigende Nachfrage veranlasst die Unternehmen zu investieren. Die Spirale der wirtschaftlichen Tätigkeit dreht sich weiter nach unten.
Das Bruttoinlandsprodukt besteht nun mal aus Konsum plus Ersparnis plus staatliche Leistungen plus dem Saldo aus Export und Import. Wenn die Privaten (Unternehmer und Haushalte) also sparen, dann muss der Staat einspringen, um das Wohlstandsniveau zu halten und eine positive Handelsbilanz können rein logisch nicht alle Staaten haben.

Da kann auch die reichhaltige Versorgung der Banken mit billigem Geld nicht weiterhelfen."

http://nachdenken-in-muenchen.de/?p=887




"Eine kurze Geschichte des Sozialismus

Das Konzept mag schön klingen, es widerspricht jedoch der menschlichen Natur: Sozialismus finden immer nur die Leute toll, die nicht in ihm leben müssen.


Der Sozialismus hat nirgendwo den Praxis-Test überstanden

Diese Erfahrungen stimmen mit dem Ergebnis eines Experimentes überein, das ein Wirtschaftsprofessor in den USA durchführte. Seine Studenten waren überzeugt, dass der Sozialismus erstrebenswert sei, weil er keine Armen oder Reichen, sondern bloß die perfekte Egalität kenne. Darum schlug der Professor vor:  ...

...Alle Studenten waren so weit in ihrer Leistung abgesackt, dass sie eine Ehrenrunde drehen mussten!

Der Professor fragte seine Studenten, ob sie nun den Grund für das Scheitern des Sozialismus verstünden. Die jungen US-Amerikaner hatten wohl ihr Aha-Erlebnis. Viele Sozialismus-Fans weltweit indes stehen treu zur Ideologie. Obwohl diese nirgendwo den Praxis-Test überstand. ..."


http://www.theeuropean.de/andreas-kern/10334-warum-der-sozialismus-nicht-funktioniert





Empfehlung:



Das Ende der Massenarbeitslosigkeit. Mit richtiger Wirtschaftspolitik die Zukunft gewinnen

"Acht zentrale Fragen

Glauben Sie, dass - der technische Fortschritt Arbeitsplätze vernichtet? - die Höhe der Löhne die Beschäftigung bestimmt? - die Struktur der Löhne den Abbau der Arbeitslosigkeit behindert? - die Globalisierung per saldo deutsche Arbeitsplätze kostet? - Ludwig Erhard für das deutsche Wirtschaftswunder verantwortlich war? - die wichtigste Aufgabe der Geldpolitik der Schutz der Sparer vor Inflation ist? - das Sparen entscheidend ist für das Investieren? - eine Volkswirtschaft sparen muss, um für die Zukunft vorzusorgen?

Falls Sie auch nur eine dieser Fragen mit Ja beantworten, müssen Sie dieses Buch lesen. Die Autoren bieten Analysen und Therapien, welche die herrschende Sichtweise erschüttern und die aktuelle Wirtschaftspolitik fundamental in Frage stellen. ..."


http://www.amazon.de/Massenarbeitslosigkeit-richtiger-Wirtschaftspolitik-Zukunft-gewinnen/dp/3938060204#productDescription_secondary_view_div_1435781511673







"Hört sich etwas anders an als das GR-Bashing in den deutschen Medien:..."

( http://www.ariva.de/forum/Griechenland-eine-andere-Sicht-der-US-Oekonomen-524647)



Heiner Flassbeck Die Eurokrise - oder: Warum die Ökonomen die Krise nicht verstehen können (wollen)


http://youtu.be/5WogPUyxNM4





US-Ökonomen empören sich über Europas "Inkompetenz"


http://www.welt.de/wirtschaft/article143285340/US-Oekonomen-empoeren-sich-ueber-Europas-Inkompetenz.html



"...Und in dem Punkt sind sich viele der amerikanischen Volkswirte einig. Einige gehen dabei mit den Europäern sogar persönlich sehr hart ins Gericht. James Galbraith etwa sagt auf Anfrage: „Das Benehmen von Merkel/Gabriel, Hollande und Renzi, zusammen mit Juncker, spricht Bände darüber, was sie von der griechischen Nation halten, wie sie es mit der Wahrheit halten und welchen politischen Weg sie verfolgen.“ "

http://www.handelsblatt.com/politik/international/amerikaner-halten-zu-griechenland-us-oekonomen-schlagen-sich-auf-tsipras-seite/11987596.html




"Warum haben die Griechen über ihre Verhältnisse gelebt? – Die Monetarismusfalle"

27. Februar 2015 l Friederike Spiecker l Europa, Wirtschaftspolitik

http://www.flassbeck-economics.de/warum-haben-die-griechen-ueber-ihre-verhaeltnisse-gelebt-die-monetarismusfalle/




"Was also muss getan werden? Zunächst einmal müssen wir uns über folgendes im Klaren sein: Man könnte Griechenland die Schuld an seinen Problemen geben, wenn es das einzige Land wäre, in dem die Medizin der Troika kläglich versagt hat. Doch auch Spanien hatte vor der Krise einen Überschuss und eine niedrige Schuldenquote und auch Spanien steckt in der Wirtschaftskrise. Es werden nicht so sehr Strukturreformen innerhalb von Griechenland und Spanien gebraucht, als vielmehr Strukturreformen des Konstrukts Eurozone und ein grundlegendes Überdenken der politischen Rahmenbedingungen, auf die die spektakulär schlechte Leistung der Währungsunion zurückzuführen ist.

Zudem hat uns Griechenland erneut erinnert, wie dringend ..."


Read more at

http://www.project-syndicate.org/commentary/greece-eurozone-austerity-reform-by-joseph-e--stiglitz-2015-02/german






"Das deutsche Wirtschaftswunder – und wie es wirklich war: Auch ein neuer Film erzählt nur die halbe Wahrheit"


17. Juli 2013 l Heiner Flassbeck - Friederike Spiecker l Wirtschaftspolitik


http://www.flassbeck-economics.de/das-deutsche-wirtschaftswunder-und-wie-es-wirklich-war-auch-ein-neuer-film-erzahlt-nur-die-halbe-wahrheit/



http://www.project-syndicate.org/commentary/greece-eurozone-austerity-reform-by-joseph-e--stiglitz-2015-02/german




~    ~    ~



Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html