Mittwoch, 31. August 2016

Lernkultur: Aufgabe oder Vorgabe?

Was ist eine Vorgabe, Aufgabe, Pseudo-Aufgabe?





(Sich) Aufgaben stellen

Buch von Renate Girmes

"Wenn bestehende Lösungen sich als überholt erweisen, weil die Aufgaben in der Welt sich verändert haben, tritt Erneuerungsbedarf ein. ... Google Books





Aus der rechten Aufgabe erwächst die Freude am Werk, wie bunte Blütenblätter aus einer gesunden Pflanze.

John Ruskin 
(1819 - 1900), englischer Kunstkritiker, Sozialökonom und Sozialreformer



Wo deine Gaben liegen, da liegen deine Aufgaben.

Deutsches Sprichwort



Wenn der Himmel einen Menschen erschaffen hat, muß es auch eine Aufgabe für ihn geben.

Aus China





Aufgabe oder Vorgabe?
------------------------



Wie kann man ein Rechteck mit drei Strichen zeichnen?

Antworten:

"Nimm es wörtlich. Zeichne ein Rechteck und darin 3 Striche.

"Du kannst auch den vierten Rand vom Papier nutzen, so würden die anderen drei Ränder mit den Strichen ausreichen.

"Mit einem Strich ist gemeint, dass du nicht absetzen tust.
Wenn du nämlich absetzen tust, dann kommen ja mehrere Striche raus, aber wenn du in einem Ruck zeichnest, dann entsteht eine Linie und somit auch nur ein Strich.


Quelle:

https://de.answers.yahoo.com/question/index?qid=20110529033542AA7PfUk




Beispiel für


Vorgabe vs. Aufgabe
---------------------

"Zeichne ein Rechteck mit 3 Strichen" (Vorgabe)

"Wie kann ein Rechteck für XY aussehen: mit X Strichen (z. B. als Brücke) und warum?" (Aufgabe)




Deshalb ist - auch - das "Kommunikationsquadrat"


nach http://www.schulz-von-thun.de/index.php?article_id=71


unlogisch.

Es ist nicht typengerecht.


(Sich) eine Aufgabe zu stellen und sie zu lösen,  das ist für jeden möglich - auch für denjenigen, welcher es gewohnt ist, "bloß" Ausführungen vorzunehmen - sofern sie typengerecht ist.





"2005 hielt der Schriftsteller David Foster Wallace vor Absolventen des Kenyon College in Ohio die Abschlussrede. Er sprach über das alte Klischee, dass man in einem geisteswissenschaftlichen Studium nicht Wissen lerne, sondern das Denken.

Wallace erzählt den College-Absolventen, wie er als durchschnittlicher Erwachsener jeden Tag die grausamsten Situationen durchleben muss. Nicht nur die großen Verzweiflungen, sondern vor allem die Kleinigkeiten wie den Feierabendgang in den Supermarkt: Stau auf dem Hinweg, Schlange an der Kasse, unfreundliche Kassiererin. „Und dann müssen Sie mit Ihren Lebensmitteln in den schauderhaften, hauchdünnen Plastiktüten im Einkaufswagen mit dem einen eiernden Rad, das immer so nervtötend nach links zieht, draußen über den ganzen überfüllten, holprigen, zugemüllten Parkplatz und die Tüten möglichst so im Wagen verstauen, dass nicht alles rausfällt und auf der Heimfahrt im Kofferraum herumkullert …“

Das Erwachsenenleben besteht zum Teil aus solchen Momenten, frustrierend wie das eiernde Rad am Einkaufswagen.

„Wenn Sie aber“, sagt Wallace dann, „wirklich zu denken gelernt haben und aufmerksam sein können, dann wissen Sie, dass Sie eine Wahl haben.“

Quelle:

http://www.jetzt.de/uni-und-job/der-supermarkt-des-lebens-544374



Buch von Renate Girmes

"Wenn bestehende Lösungen sich als überholt erweisen, weil die Aufgaben in der Welt sich verändert haben, tritt Erneuerungsbedarf ein. Das ist im gesamten Bildungssystem, also auch in der heutigen Schule der Fall. ...Google Books

Datum der Erstveröffentlichung: 2004







"ZEITmagazin: Apropos 68er – gibt es etwas, wovon Sie sagen: Das hätte ich mal früher wissen sollen!?

Fischer: Ich glaube, der entscheidende Punkt ist die Bedeutung des Rechts und damit auch des Rechtsstaates. Hätten wir die erkannt, es hätte uns 1968 vor vielen Fehlern bewahrt. Nicht begriffen zu haben, dass letztlich das Verfahren, also der Weg, wie man das Gute anstrebt, mindestens so wichtig ist wie das Ziel des Guten selbst. Das hätte ich gern früher gewusst.


ZEITmagazin: Herr Bordt, gibt es bei Ihnen etwas, das Sie gern früher gewusst hätten?

Michael Bordt: Ich glaube, ich hätte gern gewusst, dass die Frage, was ich im Leben mache, weniger wichtig ist als die Frage, wie ich das mache.



Quelle:

Joschka Fischer:
Kann man Charakter lernen?
ZEITMAGAZIN NR. 34/201629. AUGUST 2016

"Der eine suchte als junger Mann das wilde Leben, der andere ging ins Kloster. Was haben sich ein Machtmensch und ein Mönch zu sagen? Joschka Fischer und Michael Bordt über die Schule des Lebens

http://www.zeit.de/zeit-magazin/2016/34/joschka-fischer-moench-michael-bordt-gespraech












Bleibe bei dem, was dir anvertraut ist, und übe dich darin, und halt aus in deinem Beruf, und lass dich nicht davon beirren, wie die Gottlosen zu Geld kommen, sondern vertraue du Gott und bleibe in deinem Beruf.

Griechisch tà biblia, Die Bücher, Buch der Bücher, Heilige Schrift, das Wort Gottes, durch Kirchenvater Chrysostomus im 4. Jh. eingeführter Name des Religionsbuches der Christenheit. Der Text folgt der Lutherbibel, revidierter Text 1984, durchgesehene Ausgabe, © 1999 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart. Wiedergabe mit freundlicher Genehmigung des Verlags
Quelle: Altes Testament. Das Buch Jesus Sirach (#Sir 11,20f)


Wenn der Himmel einen Menschen erschaffen hat, muß es auch eine Aufgabe für ihn geben.

Aus China



Wo deine Gaben liegen, da liegen deine Aufgaben.

Deutsches Sprichwort


Aus der rechten Aufgabe erwächst die Freude am Werk, wie bunte Blütenblätter aus einer gesunden Pflanze.

John Ruskin 
(1819 - 1900), englischer Kunstkritiker, Sozialökonom und Sozialreformer



Quelle:

https://www.aphorismen.de/suche?f_thema=Aufgabe






Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 






Freitag, 26. August 2016

Das Werben-und-Verkaufen mag Schriftsteller?

14 Stunden am Tag. 70 und 80 Stunden wöchentlich.
Besitzt Bibliothek mit rund 30.000 Büchern 
für Recherchen.
Mag soziale Kontakte sehr und ist gerne mit seinen Mitmenschen zusammen. 
Seine Werke sind in 38 Sprachen übersetzt worden. Pro Jahr werden etwa 17 Millionen Koontz-Bücher verkauft.




https://de.m.wikipedia.org/wiki/Dean_Koontz (Arbeitsweise)




Koontz wichtigster Grundsatz:

während der Grafiker das Buch so gestalten muss, dass es der Käufer in die Hand nimmt, ist es seine Aufgabe als Autor, den Leser gleich mit dem allerersten Satz so an das Buch zu fesseln, dass er es nicht mehr weglegen will.

(Das steht ganz im Gegensatz zum Schreibstil von Stephen King, der in seinen Büchern die Spannung ganz langsam und subtil aufbaut und viel Zeit dafür aufwendet, den Charakter eines Menschen eingehend zu beleuchten.)

Das typische Koontz-Buch beginnt damit, dass er seinen Hauptcharakter vor eine ausweglose oder extreme Situation stellt. Tatsächlich impliziert meist schon der erste Satz, dass gleich etwas Aufregendes passieren wird.

Koontz-Bücher beinhalten außerordentlich viele Spannungselemente und gehen in der Handlung schnell voran. Koontz-Fans lieben dies, während andere Leser die ausführliche und ausgiebige Beschreibung der Charaktere vermissen.


Haus der Angst (House of Thunder, 1982)


Vgl.

"...dass er nach zehn oder elf Stunden Durcharbeiten ein ganz spezielles Gefühl für seine Charaktere entwickelt und regelrecht in ihre Welt eintaucht, was natürlich dem Buch und somit auch dem Leser zugutekommt."


https://de.m.wikipedia.org/wiki/Dean_Koontz





Beth Penland: 

"Ich bin im Süden der USA aufgewachsen, 

dort erzählt man sich immer Geschichten. 

Aus dem Gang zum Supermarkt machen wir eine Geschichte, 
als hätten wir ein großes Abenteuer erlebt. 

Diese Storys sind spannend, jeder hört dir zu. 
Und das will ich auch erreichen, 
wenn ich einen Vortrag halte."


http://www.zeit.de/karriere/2016-08/unternehmenskommunikation-trends-kommunikation-branche-tipps/komplettansicht




Wildes Denken vs. Analytisches Denken

https://schaufenster-gestalten.blogspot.de/2016/08/sie-ist-die-grundlage-fur-innovationen.html




"Dieses Buch widmet sich dem detektivischen Selbstverständnis der Geschichtswissenschaft und der Beziehung von Historik, Kriminalistik, Geschichtsschreibung und Kriminalliteratur. Während sich Historiker ...

~ Der Historiker als Detektiv - der Detektiv als Historiker: Historik, Kriminalistik und der Nationalsozialismus als Kriminalroman


https://books.google.de/books?id=Vt5KCgAAQBAJ&dq=mccarthy+detektiv&hl=de&source=gbs_navlinks_s




Storytelling vs. True-Story-Telling

https://schaufenster-gestalten.blogspot.de/2016/08/kunden-kennen-lernen-55.html


:) Beispiel


"Vibram verbindet als Akronym den Vor- und Nachnamen des Gründers, Vitale Bramani. Das Oktagon, ebenfalls vom Gründer als Markenzeichen eingeführt, hat sich im Original bis heute gehalten. Lediglich die Farbe wurde 1969 von Gelb auf Gold geändert. Billige Ramschkopien gibt es natürlich auch. Ins Achteck wird daher längst ein geheimer Marker eingebaut, der Original von Fälschung unterscheidet.

Marco Bramani leitet heute in dritter Generation das Unternehmen als Präsident. Der zweifache Familienvater meidet das Rampenlicht, lässt Foto- und Interviewanfragen freundlich ablehnen. Auch auf Messen sieht man Bramani selten.

Als Weltmarktführer ist Vibram längst international aufgestellt ...


50 Techniker und Chemiker tüfteln an der perfekten Bodenhaftung ...

Viele europäische Unternehmen produzieren zwar längst in China, betreiben ihre Forschung aber in der Heimat. Vibram macht es umgekehrt. Die ungewöhnliche Entscheidung traf Marco Bramani höchstpersönlich. „Vor zehn Jahren wurde unser Boss dafür belächelt“, sagt Matteo Crovetto, Leiter des VTC. „Die Investition von 15 Millionen Euro in die Einrichtung hat sich längst ausgezahlt. Mittlerweile werden 90 Prozent aller Schuhe auf dem Weltmarkt in der Provinz Guangdong produziert. Vibram ist mit seinem VTC also nah am Kunden.“ Ein weiterer Standortvorteil: An Fachkräften aus der Schuhindustrie herrsche in Guangzhou - anders als in Europa - kein Mangel.


~ Umwelt & Technik

Sohlenspezialist Vibram

O Sohle mio

http://m.faz.net/aktuell/technik-motor/umwelt-technik/sohlenspezialist-vibram-o-sohle-mio-14398270.html



Vgl.



:( Beispiel

http://m.faz.net/aktuell/wirtschaft/interview-mit-oliver-baete-und-oliver-samwer-14364672.html

#Denksteine & Why (?)


zu:





Wie Talente an sich binden können

W&V - Werben & Verkaufen - ‎24.08.2016‎

"Es gibt ein Problem im PR-Markt: Der Nachwuchs fehlt. Händeringend umwerben die die Generation Y. Hierfür haben der Agenturverband GPRA und seine Mitglieder attraktive Ausbildungsprogramme aufgesetzt. Doch kaum sind die Trainees ...


http://www.wuv.de/agenturen/wie_agenturen_talente_an_sich_binden_koennen




WORKSHOP DIE PERFEKTE STELLENANZEIGE - OKTOBER 2016

http://www.wuv.de/veranstaltungen_events/w_v_akademie/w_v_job_network/workshop_die_perfekte_stellenanzeige_oktober_2016?utm_source=wuv.de&utm_medium=TextAd&utm_content=&utm_campaign=PSA_Okt_2016




Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 






Montag, 22. August 2016

Leonardo da Vinci war kein Künstler und kein Wissenschaftler. Er war ein:

Analytiker.



Auch war er kein:

"italienischer Maler, Bildhauer, Architekt, Anatom, Ingenieur und Naturphilosoph."

Auch war er kein:

"Verwalter", "Kommunikator", "Handelnder/Ausführender".

Bildung, Betriebsorganisation, Teams taugen, wenn sie typengerecht sind


"Der Analytiker 2.) "abstrahiert" und 1.) beobachtet



Der Mitarbeitertyp Analytiker will die Welt um sich herum verstehen. Er fragt ständig nach dem wie und will auch den kleinsten Arbeitsprozess bis ins Detail nachvollziehen. 


"Aus seinen Notizen ist zu schließen, dass er nicht, wie andere Renaissancekünstler, die Pracht der antiken Kunst durch Imitation von Modellen wiederbeleben wollte, sondern sich als Schüler der Natur berufen fühlte, die Schönheiten der Natur selbst und diese im Zusammenspiel mit Menschen darzustellen. Merkwürdige Formen von Hügeln und Felsen, seltene Pflanzen und Tiere, Bewegungen des Wassers, ungewöhnliche Gesichter und Figuren von Menschen waren die Dinge, die er in seiner Malerei und in seinen Naturstudien aufgriff. Die früheste datierte Zeichnung ist die Arnolandschaft vom 5. August 1473 (heute in den Uffizien in Florenz). Seine Porträtgemälde malte er meist vor einer Hintergrundlandschaft und in seinen Notizbüchern hielt er eine Vielzahl von Pflanzen- und Tierstudien fest.

"Gut nachvollziehbar veranschaulicht der Dokumentarfilm das unglaubliche Beobachtungsvermögen des Meisters, sein unorthodoxes Denken und seine an Besessenheit grenzende Neugier. Im Außergewöhnlichen wie im Alltäglichen suchte das Universalgenie nach Wegen, Natur, Mensch und Gott zu erfahren und zu verstehen: die Höhe der Berge, den Flug der Schwalben, den Abstand zwischen den Augen einer Frau - er wollte alles begreifen.

Leonardo da Vinci dokumentierte seinen unermüdlichen Forscherdrang in beeindruckenden Zeichnungen von Tieren, Natur, Maschinen, dem menschlichen Körper und seinen eigenen Erfindungen. Seine Aufzeichnungen vermitteln auch tiefe Einblicke in seine Denkweise, seine Weltanschauung und Persönlichkeit.


Bei unbekannten Aufgaben beginnt der Analytiker nur widerwillig mit der Arbeit, bevor nicht ein genauer Plan existiert, welche Schritte unternommen werden müssen. Seine Beobachtungsgabe hilft ihm jedoch dabei, rasch neues aufzunehmen und einen guten Plan zu entwickeln.


"Die Leute denken immer, Leonardo war ein Künstler, der nebenbei ein paar anatomische Zeichnungen gemacht hat", sagte Kurator Martin Clayton bei einer ersten Führung durch die Schau, die bis zum 7. Oktober geht. "Ein Maler mit einem bizarren Hobby." Dabei sei es gerade umgekehrt: Vor allem in den letzten Jahrzehnten seines Lebens habe da Vinci "ab und zu" mal ein Bild gemalt. "Er war vor allem ein Wissenschaftler", meinte Clayton.


Der Analytiker strebt dem Ideal des perfekten Systems zu. Er ignoriert oft das Pareto-Prinzip, bei dem 20 % des Arbeitseifers bereits 80 % der Leistung erbringen. Des Weiteren spricht er die Dinge offen an, auch wenn es unbequeme Wahrheiten sind. Kollegen finden seine Ehrlichkeit nicht immer gut, weshalb man dem Analytiker eine Tendenz zum Einzelgänger nachsagt."



Quelle:
https://www.absolventa.de/karriereguide/tipps/mitarbeitertypen


Weitere Quellen:


https://de.m.wikipedia.org/wiki/Leonardo_da_Vinci

http://www.welt.de/kultur/history/article106239997/Da-Vinci-war-mehr-Wissenschaftler-als-Kuenstler.html

http://programm.ard.de/TV/arte/ich--leonardo-da-vinci/eid_2872410962751727
http://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/492818



vs

"Schon früh interessierte er sich für Musik, Zeichnen und Modellieren." ?
( Vgl. siehe oben ! )


"Leonardo nahm er als leiblichen Sohn an. Als erfolgreicher Notar gehörte die Familie de’ Medici zu seinen Klienten wie auch Mitglieder der regierenden Signoria, des Rats des Stadtstaates Florenz.

"Durch Vermittlung seines Vaters nahm ihn der Künstler Andrea del Verrocchio (1435–1488), der die künstlerische Begabung des Jungen erkannte, in seine Werkstatt auf.


"In den Künstlerwerkstätten des 15. und 16. Jahrhunderts war es üblich, dass der Meister die Anfertigung eines Werkes nicht allein vornahm, sondern Teile der Ausführung seinen Gesellen und Schülern übertrug. 






-----------------------

Der Schwerpunkt lag und liegt wo?


2a) Das Wie:
Begabung (die ! angeborene stark ! ausgeprägte ! 1 Eigenschaft) = Das Beobachten 


1. Das Was:
"Gegenstand" = Natur ( + ... )


2b) Das Wie:
Talent (die Umwelt, das Umfeld, das Anerzogene, das Gelernte) = Die Aufzeichnung durch Zeichnen, Malen

-----------

Es ist 2a)

Der Analytiker "studiert", durch ...


Der "Verwalter" bewahrt (auf) = archiviert = pflegt,
der Kommunikator trägt es weiter,
der "Handelnde" führt es aus.


-----

Wie will man richtig+gut "pixeln" lernen, wenn man das Bild nicht "sieht" ? Das ursprüngliche.


Sie wollen Mathematik lernen? Dann lernen Sie zunächst die Natur* kennen,
*(Gottes Werke - Wie er denkt und lenkt)


bevor Sie Roboter bauen, die einem die ganze Wohnung "versauen"!


Staubsaugerroboter stürzt Besitzer in die Kackastrophe

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Staubsaugerroboter-stuerzt-Besitzer-in-die-Kackastrophe-3298370.html?wt_mc=googlenews.editorspicks&google_editors_picks=true

*g*




"Die Aktivitäten, die wir beobachten konnten, ließen keinen Zusammenhang zu den Kontexten, in denen das Kind Erfahrungen mit den natürlichen Materialien gesammelt hatte, und zu Entwicklungsstadien, während derer es sich einen Reim auf sie gemacht hatte, erkennen. In der Regel wurde nur geringe Bezüge zu früheren Erfahrungen, Spekulationen oder Erinnerungen hergestellt, so dass die natürlichen Materialien in der Art und Weise, in der sie im Klassenraum vorhanden waren, keine früheren Erlebnisse anklingen ließen. Wo der Zugang nur kognitiv war, wurde eine begrenzte, wenn auch wichtige Fragestellung wie Mengenerhaltung oder hydraulischer Druck ohne jede Verbindung zu den früheren, meist recht tief gehenden Fragen der Kinder bearbeitet. Obwohl gerade diese Fragen das Material besser beschreiben und mehr Aspekte seiner Möglichkeiten bloß legen könnten, als es eine stereotypisierte 'kognitive' Fragestellung tut, wurde bis dahin nur wenig bedacht, welche Funktion diese Materialien dabei haben könnten, die natürliche Neugierde der Kinder zu bewahren. Das Fragen eines jeden Kindes kann man nur lebendig halten, wenn das Material zunächst als ein Teil der äußeren Welt betrachtet wird, in der es durch seine Verbindung mit anderen Materialien in das Netz der Existenz eingewoben ist.

Wäre es nicht einfacher für das Kind, sich den Materialien im Klassenraum mit Fragen anzunähern, die diese Materialien in der wirklichen Welt bei ihm hervorgerufen haben, und dies zu tun, indem es Bilder ansieht?

http://www.entdeckendes-lernen.de/3biblio/praxis/materials.htm



Ein Genie lernt auf einem Spaziergang mehr als ein Tor auf einer Reise um die Welt.

Zitat von Johann Wolfgang von Goethe,  wortpfau.de



»Was ich nicht erlernt habe, das habe ich erwandert.«  Johann Wolfgang von Goethe: Es gibt noch viele Wege zu gehen... Robby Mörre

Das schönste an Wanderplänen ist, daß man sie umstoßen kann. Niemals sich binden. Wandern ist kein zielbewußtes Reisen. Wandern ist Laune, Willkür,

Erleuchtung des Augenblicks, heute hier, morgen dort,

starre Wanderpläne sind Sünde gegen den heiligen Geist. Josef Hofmiller

https://de.m.wikibooks.org/wiki/Wandern/_Zitate







Neues "Credo", neue Jobs: Apple verändert Ladengeschäfte

"Das Leben bereichern"


"Umbenannte Jobs

-------------------------------------

Verschiedene Jobs wurden zudem umbenannt.

So soll der "Business Specialist" nun "Business Expert" heißen,

der "Inventory Specialist" wird zum "Operations Pro"

und der "Back-of-House Specialist" zum "Operations Specialist".


Der ganze Back-of-House-Bereich, der die Lagerhaltung umfasst, wird in "Backstage" umbenannt.

Den Hauptverkaufsbereich will Apple nun nicht mehr "Red Zone" sondern "Product Zone" nennen.


http://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Neues-Credo-neue-Jobs-Apple-veraendert-Ladengeschaefte-3301280.html



-----------

"Den weiteren Weg des Unternehmens skizziert Werner Conrad wie folgt:

"Für uns ist es wichtig, eine gute Balance zwischen Innovation und Erfahrung zu halten, was in der heutigen Zeit nicht immer ganz leicht ist.

Ohne unsere Wurzeln aufzugeben, haben aber im Moment eher die neuen Themen Vorfahrt."


~ http://www.versandhausberater.de/blog/artikel/article/personalie-generationswechsel-bei-conrad-electronic.html




Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 






Freitag, 19. August 2016

Kunden kennen lernen [56]

Wissen versus Intelligenz versus Wissen






Zu


Digital-Debatte: Glauben Sie nicht allen Experten

Eine Kolumne von Sascha Lobo

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/digital-debatte-glauben-sie-nicht-allen-experten-kolumne-a-1108123.html



S.P.O.N. - Die Mensch-Maschine: Gefährliches Drehbuch
Eine Kolumne von Sascha Lobo

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/politischer-diskurs-gefaehrliches-drehbuch-lobo-kolumne-a-1095257.html




? "Noam Chomsky: „Es ist durchaus möglich − sogar sehr wahrscheinlich −, dass wir mehr über menschliches Leben und menschliche Persönlichkeit aus Romanen erfahren als aus der ..." ?

https://www.brandeins.de/archiv/2016/richtig-bewerten/psychodiagnostik-wir-wissen-nicht-was-es-ist-aber-wir-koennen-es-messen/


vs




"Auf der Suche nach Beurteilungskriterien"


Der zerbröselte Mensch – Sprache als Droge

Geyer, C.: Der zerbröselte Mensch – Sprache als Droge: Psychoabenteuer NLP. Frankfurter Allgemeine

~ http://gesundelehre.bplaced.net/files/horst_koch_de_backup/nlp-neurolinguistisches-progr..html



------------------------------

Vernetzen lernen – kontextualisieren – Bezüge herstellen

im Fach Deutsch der gymnasialen Oberstufe



Horizontales Vernetzen
und

"Vertikale Vernetzung
 lässt sich durchführen mit


- ideengeschichtlichem Zugriff: die Entwicklung der Toleranzidee in verschiedenen Epochen und Texten

- gattungsgeschichtlichem Zugriff: die Entwicklung dramatischer Formen

- motivgeschichtlichem Zugriff: die "schöne hohe Frau", das Fenstermotiv etc.

- sprachgeschichtlichem Zugriff: der Begriff "Ehre" in der Literatur des Mittelalters, des 19. Jahrhunderts, der Gegenwart

- medienhistorischem Zugriff: von der höfischen zur bürgerlichen Bühne zum Straßentheater; vom Buch zum Hörspiel  zum Film zum Internet.

Intertextuelles Erarbeiten von Zusammenhängen zwischen verschiedenen literarischen Werken - auch der Weltliteratur - oder Motiven ist eine im Deutschunterricht vielfach praktizierte Form der Vernetzung,

die das horizontale und das vertikale Vernetzen mischt: der Prometheus-Mythos in Literatur aus Antike, Klassik und Gegenwart; oder:  Wissenschaftlerdramen zum Motiv der Verantwortung der Wissenschaften wie "Leben des Galilei" (Brecht 1939/43, 1947, 1957), "Die Physiker" (Dürrenmatt 1962),  ...


http://www.fachdidaktik-einecke.de/4_Literaturdidaktik/vernetzen_lernen.htm


-------------------------

Bildungsforscherin Elsbeth Stern,

Wissenschaftlerin vom Max-Planck-Institut für #Bildungsforschung in Berlin :

-------------------------

? "Wissen ansammeln sei etwas für weniger intelligente Menschen, während intelligente Köpfe sich auch ohne dies behelfen könnten."  ?



"Er solle "intelligentes Wissen" aufbauen, indem er die neue Information an sein schon bestehendes Wissen knüpft - im Unterschied etwa zum bloßen Ansammeln von Fakten. "Je mehr Wissen er hat und je besser dieses strukturiert ist, umso leichter kann er neu eingehende Informationen aufnehmen."



"Es zeigte sich, dass sich diese Menschen von anderen nicht durch ihre Intelligenz, sondern durch ihr Wissen unterscheiden ...

"Damit Intelligenz und flexibles Denken etwas Großes hervorbringen, ist die vorherige Erarbeitung von Wissen und Know-how notwendig.


Quelle:

11. Juli 2003 | 10.52 Uhr

Praktische Bedeutung für die Bildung

Erst Wissen hilft der Intelligenz auf die Sprünge

http://www.rp-online.de/panorama/wissen/erst-wissen-hilft-der-intelligenz-auf-die-spruenge-aid-1.2597955



----------------------

"...dass Bildung nicht der Herrichtung von Humankapital dienen darf, sondern den Menschen in die Lage versetzen muss, urteilsfähig zu werden."


"Warum aber vertrauen Unternehmen – in denen ja vermeintlich Vernunft, Zahlen und Effizienz regieren – auf solch dubiose Methoden? Weil sich mit den Tests eine Scheinrationalität erzeugen lässt.

"Für die Übermittlung dieser Botschaft eignen sich die Tests, deren Reiz sowohl in ihrer Scheinobjektivität als auch in ihrer Undurchschaubarkeit liegt. Sie kommen einerseits den Anforderungen bürokratischer Institutionen entgegen, in denen mit Standardverfahren alles fein säuberlich geregelt werden soll. Und andererseits auch dem Wunsch vieler Menschen, mehr über sich zu erfahren, mal einen Blick in die Kristallkugel zu werfen – und sei es bei einem Bewerber-Test.


Quelle:

Psychodiagnostik
Wir wissen nicht, was es ist. Aber wir können es messen.

https://www.brandeins.de/archiv/2016/richtig-bewerten/psychodiagnostik-wir-wissen-nicht-was-es-ist-aber-wir-koennen-es-messen/

----------------------




"Überdurchschnittlich erfolgreiche Menschen lernen also anders?


Menschen, die in einem Bereich überdurchschnittlich erfolgreich sind, entwickeln ihr Wissen permanent weiter, auch nachdem sie eine Ausbildung oder ein Studium abgeschlossen haben. Sie üben ein Leben lang, mit einer Mischung aus Selbsterklärung und Monitoring. Bei ihnen läuft im Hintergrund stets eine Art Selbsterklärungsmechanismus mit. Sie fragen sich: Das Problem löse ich nun auf diese und jene Weise, war das erfolgreich oder sind dadurch neue Probleme aufgetreten? Könnte ich etwas ändern? Und dann ändern sie es auch und überwachen, ob es funktioniert, was man als Monitoring bezeichnen kann. Das praktizieren sie mindestens zwei Stunden, jeden Tag, und das oft über den normalen Arbeitsalltag hinaus. Das unterscheidet sie von Menschen, die zwar in ihrem Beruf auch viel Erfahrung sammeln, aber zu vieles automatisieren, und dadurch ihre Weiterentwicklung einschränken.

Und was wäre noch eine gute Methode?

Für Einsteiger sind Warum-Fragen hilfreich. Sie sollten sich beim Lernen fragen: Warum ist dieses oder jenes zutreffend? Oder: Warum ist es sinnvoll, dass ...? Beim Erwerb von Können spielt das Problemlösen eine große Rolle. Für die meisten Bereiche ist es gut, strukturiert anzufangen, etwa mit ausgearbeiteten Lösungsbeispielen zu arbeiten, mit denen man Schritt für Schritt nachvollziehen kann, wie ein anderer beim Lösen einer Aufgabe vorgegangen ist, und dann zu überlegen: ...

Quelle:

https://www.uni-muenchen.de/aktuelles/medien/spotlight/2014_meldungen/richtig_lernen_fischer.html






Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 






Sonntag, 14. August 2016

Die Ware im Fenster [40]

Orientierungslosigkeit als Ware






Ich bin nicht gescheitert - ich habe 10.000 Wege entdeckt, die nicht funktioniert haben.

zitate.net/thomas-alva-edison-zitate





Zwei Beispiele





Beispiel 1




"Die Welt: Geben Pläne Menschen das Gefühl, komplexe Situationen zu kontrollieren?

"Roberts: Ja, das tun sie.



"Denn wenn Menschen überfordert nach Orientierung suchen und als Erstes über eine komplizierte Karte stolpern, dann könnten sie darauf mit Panik reagieren. Und das will man offensichtlich nicht.

Ist sie aber klar und übersichtlich, dann hilft sie nicht nur dabei, ans Ziel zu kommen, man lernt auch, nach welchem System die Stadt aufgebaut ist.


"Deshalb mag ich es nicht, wenn Leute Computerprogramme nutzen, um ihre Routen zu planen – das verhindert, dass man irgendetwas über die Umgebung lernt, in der man sich bewegt. Die Kontrolle übernimmt dann der Computer. Und wenn der irgendwann mal nicht funktioniert, dann steht man mit leeren Händen da.

"Städte sind komplizierte Gebilde, und ein gut gemachter Plan ermöglicht es, die Kontrolle über sie zu übernehmen.



http://www.welt.de/gesundheit/psychologie/article120467042/Ein-Psychologe-macht-S-und-U-Bahn-Plaene-rund.html








Beispiel 2





"Wir coachen uns die Welt, wie sie uns gefällt

Veröffentlicht am 7. Juli 2013 von Thomas Wachtendorf 

"Wohl kein Wirtschaftszweig ist in den letzten Jahren so stark gewachsen wie die Coaching-Industrie, die zudem auch gerade erst entstanden ist. So genannte Coaches sind eben so zahlreich wie die Themen, die sie bearbeiten. 



"Das Beeindruckende ist, dass dieses Wachstum letztlich ohne ein (...) Produkt möglich ist.


( http://www.steuerlinks.de/marketing/lexikon/generische-produkte.html )



"Während bei herkömmlichen Dienstleistungen zwar auch kein Produkt im gewöhnlichen Sinne hergestellt wird, so wird doch üblicherweise aufgrund der Kompetenz eines Dienstleisters, der sich in seinem Fachbereich auskennt, 



"ganz im griechichen Sinne der herstellenden poiesis, etwas in der Welt erschaffen – der Kunde oder die Kundin bekommt eine neue Frisur, ein Brief wird transportiert,

es wird augrund fachlicher Erkenntnis empfohlen, 

ein Haus in bestimmter Weise zu isolieren, um Energie zu sparen. 



"Gemeinsam ist diesen Dienstleistungen, dass sie alle einen Gegenstand haben (Haare, Briefe oder Häuser), auf den Techniken (ebenfalls ganz im Sinne der griechischen techne) angewandt werden, die mit dem Gegenstand selbst nichts zu tun haben, 



um ein bestimmtes Ziel zu ereichen. 




"Das heißt: 

Es liegt nicht allein im Haar, welche Frisur daraus wird. Es ist der Friseur, der aufgrund seiner Kompetenz das Haar betrachtet und aufgrund seiner Einschätzung, wie mit diesem Haar zu verfahren ist, auch verfährt. Selbstverständlich kann die Kundin Wünsche äußern. 

"Aufgrund eben seiner Kompetenz aber mag der Friseur auch widersprechen und bestimmte Frisuren nicht für bestimmte Haare empfehlen. Das gilt analog für Briefe und Häuser. Selbstverständlich kann die Hausherrin ein offenes Fenster schön finden, weil es so schön die frische Luft ins Haus bringt. Energetisch führt das jedoch zu Problemen im Winter – unabhängig von der Meinung der Hausherrin, die in diesem Falle im Konflikt mit dem angestrebten Ziel steht.

"Von diesen Arten von Dienstleistungen ist die Coachig-Industrie streng unterschieden. Schaut man sich zufällig ausgewählte Selbstdarstellungen der Coaches an, dann ist das gebetsmühlenartig wiederholte Credo im Regelfalle: Wir, die Coaches, tun gar nichts, wir haben lediglich die Kompetenz, all das aus Ihnen herauszuholen, was schon drin ist. Die Coaching-Industrie verzichtet also auf ein inhaltliches Kriterium, das sie als Bewertungsmaßstab an ihren Gegenstand (in diesem Fall den Klienten) anlegt. 
...

http://irrwege.info/2013/07/07/wir-coachen-uns-die-welt-wie-sie-uns-gefallt/




"Ich bin nicht gescheitert - ich habe 10.000 Wege entdeckt, die nicht funktioniert haben.

Thomas Alva Edison, http://zitate.net/thomas-alva-edison-zitate






-----------------------------




"Viele haben sich daran beteiligt, Grenzen niederzureißen, die Vermittlung von Werten und Tugenden für absolet zu erklären.

Sie haben den jungen Menschen damit keinen Gefallen getan; sie haben sie statt dessen in die Halt- und Orientierungslosigkeit getrieben.

Das pädagogische Spiel ohne Grenzen gebar schrankenlose Exzentriker.

http://www.gutzitiert.de/zitat_autor_peter_hintze_2116.html






"Nun ist es aber gerade dieser Gott, der den Modernen abhanden gekommen ist. Geblieben ist dem Modernen deshalb nur er selbst als alleiniger Maßstab."


http://irrwege.info/2013/07/07/wir-coachen-uns-die-welt-wie-sie-uns-gefallt/





"Die eigentliche Frage lautet,

warum der Wille des Menschen in eine terroristisch-kriminelle Richtung geht,

warum ein Mensch keine innere Disziplin hat, warum er nicht gelernt hat – und zwar von frühester Jugend auf – bewußt seinen eigenen Willen im Zaum zu halten.


Warum packt ihn gegenüber denen, die ihn lieben und pflegen, der Zorn? Wenn man schon als Kind vom Vorbild der Eltern her erkennt, daß man Gerechtigkeit, Liebe und Geduld einfach braucht, um einigermaßen vernünftig in einer menschlichen Gesellschaft miteinander leben zu können, warum schiebt man diese Erkenntnis dann beiseite?

"Die Eltern respektierten Gott – wenigstens in der Vergangenheit – als Richter ihrer Gedanken und Taten. Das gab ihnen sicher mehr Kraft, als viele Glaubenslose heute besitzen, die ihren eigenen Willen nicht mehr beherrschen können. Das gilt besonders dann, wenn auch ein Glaubender versucht ist, zu Gewalt und Terror zu greifen – nämlich in Stunden der Verzweiflung.


"Weil nun unsere Kultur das Wissen darum verloren hat,



daß es einen jenseitigen, aber allgegenwärtigen, allwissenden, gerechten Gott gibt, der das Beste für uns alle will, der aber jeden Menschen ohne Ansehen der Person beurteilt und richtet,



kann der heutige Mensch seinen offenbar natürlichen Hang zur Gewalttätigkeit weit weniger beherrschen als früher.



Wo die Ehrfurcht vor einem allmächtigen Gott schwindet, breitet sich der Terror aus.



Stalin war Atheist und überzeugter Terrorist. Lenin und Marx auch. Hitler sprach sehr viel und oft von der „Vorsehung“ – spottete aber über einen Gott der Liebe, der Gerechtigkeit und des Friedens. Darüber verfiel er selbst völlig der Gewalttätigkeit und baute einen Staat des organisierten Terrors auf.

Was man im Herzen glaubt, das prägt einen – das gilt auch auf diesem Gebiet. Obige Stellungnahmen übersehen einen wichtigen Faktor in der Entwicklung von organisiertem Terror in der Bundesrepublik. Dieser Umstand wird selten erwähnt – mir persönlich ist er in der Presse noch nie begegnet. Es handelt sich darum: ...

http://horst-koch.de/terrorismus/





Wer ist ein Gott wie du? - Roger Liebi - YouTube

https://www.youtube.com/watch?v=kqKer7AwvQM


-----------------




https://schaufenster-gestalten.blogspot.de/2016/04/die-ware-im-fenster-38.html

https://schaufenster-gestalten.blogspot.de/2016/07/die-ware-im-fenster-39.html






Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 






Freitag, 12. August 2016

Die Macht der Bilder [79]

So beliebig wie der Name: vorher Seifen-Design, jetzt Reisebüro. Was bieten die noch mal an? #SearchForBetter https://t.co/K67ezzV8xB

— Jürgen Siebert (@Fontblog) 8. August 2016





zu 

"Größer als McDonald's: Fastfood-Kette bekommt ein neues Logo"

http://www.chip.de/news/Groesser-als-McDonalds-Fastfood-Kette-bekommt-ein-neues-Logo_98110152.html/


 

Fazit:



"Bedenke: in jedem Auto fährt zumindest ein Charakter mit."

Elfriede Hablé



Welche "Typen" fuhren nicht mit ?

Warum ist das (sehr) wichtig ?






"Die folgende Darstellung der Persönlichkeitstypen soll nicht der Festschreibungen von Menschen dienen, sondern eine Anregung zum Nachdenken liefern."

http://www.train-the-trainer-seminar.de/monatstipps/persoenlichkeitstypen.html



Sie ist die Grundlage für Innovationen,  Optimierungen,
Modifikationen:

Wildes Denken vs. Analytisches Denken


https://schaufenster-gestalten.blogspot.de/2016/08/sie-ist-die-grundlage-fur-innovationen.html


https://schaufenster-gestalten.blogspot.de/2016/08/kunden-kennen-lernen-55.html

statt ... ?


"Bequemlichkeit

hat ihren Preis."

https://schaufenster-gestalten.blogspot.de/2016/08/ihr-langweilt-mich.html




--------------


"nb: Große Agenturen neigen zu systemischen Innovationsdefiziten, schreiben Sie, Herr Mannes, in einem Blogbeitrag. Ist die Kommunikationsbranche nicht innovationsfreudig genug?

Stefan Mannes: Design ist ...

http://www.kakoii.de/news/alle/


--------------







Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 






Montag, 8. August 2016

Kunden kennen lernen [55]

True-Story-Telling: Es fängt mit Storysearching an?


http://www.horizont.net/agenturen/kommentare/Gute-Geschichten-in-der-Werbung-Storytelling-Es-faengt-mit-Storysearching-an-136784



Storytelling vs True-Story-Telling




Beispiel


"Bequemlichkeit hat ihren Preis."


http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/kochen-ja-einkaufen-nein-was-taugt-das-essen-aus-der-box/12870856.html

http://www.stern.de/genuss/trends/lieferservice-hellofresh-im-test--so-schmeckt-es-wirklich-3248346.html

http://www.gruenderszene.de/allgemein/test-hellofresh



TRUE STORY MEME GENERATOR
http://www.memecreator.org/template/true-story/





"...zur Simplifizierungsmaschine verkommen.


"Die dauernde Banalisierung aller Lebensverhältnisse hat dabei dazu geführt, dass ...

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/oeffentlich-rechtliches-fernsehen-reflexniveau-einer-streichholzschachtel-a-1106348.html




Beispiel


"Allianz-Chef Oliver Bäte trifft Internetheld Oliver Samwer zum Unternehmergipfel:

http://m.faz.net/aktuell/wirtschaft/interview-mit-oliver-baete-und-oliver-samwer-14364672.html





Storytelling ist die Lösung?



"Die Frage ist: Was steht auf dem Spiel bei einer Heldenfahrt?

"Der Essay „Das kannst du auch“ von Maximilian Probst erzählt von den Erfahrungen in einem Storytelling-Seminar. Der Autor leidet daran, Geschichten erzählen zu müssen, weil ihm seine eigene Biografie im Vergleich zum Lebensweg seines Großvaters als kaum heldenhaft und damit erzählenswert vorkommt.
...
Die Frage ist: Was steht auf dem Spiel bei einer Heldenfahrt?

Das Leben junger Menschen wie im Falle von Christoph Probst und den Geschwistern Scholl?

Oder „nur“ die eigene Entwicklung, Karriere, ein vergeigtes Meeting, ein verlorenes Tennismatch?

Wer soll entscheiden, welche Geschichte erzählenswert ist und welche nicht?


http://www.innovation-durch-sprache.de/storytelling-zeit/






http://www.kerstin-hoffmann.de/pr-doktor/2013/10/01/kein-storytelling-ohne-plot/


https://kulturmanagement.wordpress.com/2016/04/15/storytelling-es-geht-um-das-wie-nicht-um-das-was/





"Die meisten Stories sind keine Stories ...


"Stories haben immer einen Konflikt ...


"Warum sich Marketer mit Storytelling schwer tun

In guten Stories gibt es immer einen Helden, der verwandelt wird. Marketing Leute wollen immer diesen Helden selber spielen. Sie oder ihr Unternehmen oder ihr Produkt soll als strahlender Held dastehen. Sorry Marketing Leute, der Held ist der Kunde du bist Obi-Wan Kenobi. Du bist der Mentor. Nicht allen Marketing Leuten gefällt diese Rolle.

"Eine neue Art Stories im Unternehmen zu nutzen sind Buyer Legends. Das sind Stories, die  ...

https://www.takeoffpr.com/blog/storytelling-kritik




"Wir bringen Ihre Unternehmensgeschichten zum Leuchten. Egal, ob es sich um fiktionale Storywelten oder Ihre ureigene Firmengeschichte handelt. Verbinden Sie Ihre Marke mit einer Story, die Ihre Zielpersonen wirklich emotionalisiert. Erzählen Sie von sich und Ihren großen Abenteuern – oder lassen Sie eine Figur für sich sprechen, die für all das steht, was Ihnen wichtig ist. Wir helfen Ihnen dabei!"

http://www.innovation-durch-sprache.de/leistungen/





"Die Faszination einer erzählten Handlung hat Jahrtausende überstanden und ist offensichtlich auch im gegenwärtigen Kulturwandel, der mit der Digitalisierung einhergeht, nicht nur nicht bedroht, sondern treibt imposante neue Blüten.

Bemerkenswert dabei ist, dass sowohl die faktenorientierte Reportage im Journalismus wie auch die fiktive Erzählung in Literatur oder Film sich derselben Methode des Erzählens bedienen. Das Erzählen scheint sich also in der Tat immer neue Formen zu suchen, um sich weiterzuentwickeln, als unverwüstliche Transportbahn kultureller Meme. Wo ganze Industrien und Märkte in sich zusammenbrechen und neue entstehen, scheint sich das Erzählen seinerseits selbst der Innovationen, die den etablierten Strukturen so zu schaffen machen, zu bemächtigen.

Aber: Wenn der Kern des Storytelling alles andere als neu ist, woher kommt dann die aktuelle Konjunktur dieses Begriffs? Offensichtlich überlagern und verstärken sich drei Faktoren: ...

http://www.buchreport.de/nachrichten/nachrichten_detail/datum/2014/02/26/also-doch-the-story-is-the-message-1.htm?no_cache=1&cHash=8b70b849e21160030173acd4a788e897







"ZEIT: Manchmal wirkt Trump so, als wolle er die Jerry Springer Show kopieren – indem er gleichzeitig die Rolle Jerry Springers und die seiner Gäste spielt, zugleich den sadistisch-gehässigen Showmaster und die durchgeknallten Normalbürger.

Amis: So ist es. Und ...


http://www.zeit.de/2016/31/usa-donald-trump-terrorismus-martin-amis/seite-2


Amis:

"...Die korrumpierende Wirkung von Macht auf die menschliche Psyche ist ziemlich gut untersucht worden, und es ist katastrophal, wenn du auf Macht nicht vorbereitet wirst.

"...In der Nacht, als er die Wahl gewann, hielt er in Chicago eine Rede vor 100.000 Menschen, und er war die am wenigsten aufgeregte Person von allen. Er hat die unglaubliche Gabe, sich selbst herunterzukühlen – eine Gabe, die Trump nicht in einer Million Jahre entwickeln könnte. Trump ist ein Mann im Fieber, im Machtfieber.

http://www.zeit.de/2016/31/usa-donald-trump-terrorismus-martin-amis/seite-2






"Fast jeder gute Journalist kennt diesen Moment: Man arbeitet mit Hingabe an einer großen Story, investiert unheimlich viel Aufwand für eine gute Recherche und kommt irgendwann an diesen Punkt, der einen verzweifeln lässt:

Es fehlt das letzte Detail, um die Geschichte rund zu bekommen.

Oder anders: Die letzte Prise, um sie vielleicht preisverdächtig zu machen.

In diesem Moment begehen manche Journalisten Tabubruch – und helfen dem Wahrheitsgehalt der eigenen Story etwas auf die Sprünge.

Finkels Spezialgebiet: Krisengebiete in Afrika. Doch bei seinem letzten Artikel über Kindersklaven vermischt er Fiktion und Wahrheit.

Im Journalismus generell und vor allem bei der berühmtesten Zeitung der Welt ist Gnade aber ein Fremdwort.


https://www.epd-film.de/filmkritiken/true-story-spiel-um-macht







"Nur die tiefe und dauerhafte Beschäftigung mit einem Geschäft führt zu Weltklassekompetenz. Genau diese Weltklassekompetenz in der Wertschöpfung repräsentierte Anton Wolfgang Graf von Faber-Castell."


http://www.absatzwirtschaft.de/anton-wolfgang-graf-von-faber-castell-verstorben-ein-graf-der-guten-sorte-73663/




Wirtschaftsarchivportal WAP ist online

http://www.unternehmensgeschichte.de/?seite=wirtschaftsarchivportal





"...Es besitzt 81 Einzelwerkzeuge für 141 unterschiedliche Funktionen"

~ https://de.m.wikipedia.org/wiki/Schweizer_Taschenmesser



"...Später erkannte ich, dass all die Geschichten ein liebenswürdiges Dankeschön für unseren Einsatz für Funktionalität, Qualität und Design sind. Und sie zeigen, dass die Victorinox-Produkte unseren Kundinnen und Kunden ans Herz gewachsen sind. Sie vertrauen auf sie. Sie sind zu lebenslangen Begleitern geworden.

Carl Elsener
CEO Victorinox AG



VICTORINOX
KUNDENGESCHICHTEN

https://www.victorinox.com/ch/de/%C3%9Cber-uns/Inspiration/Kundengeschichten/cms/stories



"Ein aufrichtiges „Danke“ kann Ihnen Tor und Tür öffnen,..."*

"Dankbarkeit, nicht Eigennutz ist der Kitt der Gesellschaft"



~ http://www.flassbeck-economics.de/dankbarkeit-nicht-eigennutz-ist-der-kitt-der-gesellschaft/ via @FlassbeckEcon : Kritische Analysen und Kommentare zu Wirtschaft und Politik.



-------------------





Storytelling vs True-Story-Telling



"So unterschiedlich die Kulturen auch sein mögen und so differenziert ihre Manifestationen auch scheinen,

so folgen sie doch universalen Denkprinzipien, einer identischen Struktur.

Vor allem seine Schrift Wildes Denken sollte zeigen, dass das Denken der primitiven prälogischen, also schriftlosen Kulturen demjenigen der Menschen in modernen Industriegesellschaften in kognitiver Hinsicht keineswegs unterlegen ist

– das "wilde Denken" war lediglich auf andere Ziele ausgerichtet.


Doch seine berühmte Mythenanalyse verfolgte noch ein anderes Ziel. Lévi-Strauss wollte beweisen, dass der "alte", im Mythos verankerte Mensch die gleichen Fragen zu beantworten suchte wie der "neue" Mensch der technischen Zivilisation.


http://www.zeit.de/kultur/2009-11/nachruf-levi-strauss/komplettansicht




vs


https://www.amazon.de/Herkunft-Entwicklung-Sprachen-Linguistik-Evolution/dp/3775140301


http://www.schneid9.de/glaube/rezensionen/liebi.html




Wildes Denken vs

Analytisches Denken


https://schaufenster-gestalten.blogspot.de/2016/08/sie-ist-die-grundlage-fur-innovationen.html



"Lévi-Strauss ging davon aus, dass das „wilde Denken“ in den modernen Industriegesellschaften eine Renaissance erlebe."

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Wildes_Denken



Vgl.


Götter und Opfer


https://de.m.wikipedia.org/wiki/Maya


"Weil das gesamte System etwa auf regelmäßigen Regenfällen beruhte, wäre statt einer flexiblen Anpassung und Optimierung ein völliger Neuanfang mit neuen Systemen nötig gewesen – ein Neuanfang, der die Maya allerdings wohl überfordert hat."

http://www.handelsblatt.com/technik/forschung-innovation/untergang-einer-hochkultur-die-maya-waren-zu-perfekt-organisiert/11131452.html

vs

Biblische Urgeschichte - Teil 04/10 - Nach der Sintflut bis Abraham

http://bitflow.dyndns.org/german/RogerLiebi/Biblische_Urgeschichte_Teil_04_1_Mose_8_11_1999.doc

http://www.dwg-load.net/search/?c=800







" Der Historiker Philip Schaff beschreibt die Einzigartigkeit der Schrift und den, über den sie spricht, sehr treffend:

Dieser Jesus von Nazareth

besiegte ohne Geld und Waffen mehr Millionen Menschen als Alexander, Cäsar, Mohammed und Napoleon; ohne Wissenschaft und Gelehrsamkeit warf er mehr Licht auf göttliche und menschliche Dinge als alle Philosophen und Gelehrte zusammen.

Ohne rhetorische Kunstfertigkeit sprach er Worte des Lebens, wie sie nie zuvor oder seither gesprochen wurden und erzielte eine Wirkung wie kein anderer Redner oder Dichter.

Ohne selbst eine einzige Zeile zu schreiben, setzte er mehr Federn in Bewegung und lieferte Stoff für mehr Predigten, Reden, Diskussionen, Lehrwerke, Kunstwerke und Lobgesänge als das gesamte Heer großer Männer der Antike und Moderne.


Die historischen Fakten des obigen Zitates belegt auch in besonderer Weise der äußerst interessante und sehr gut recherchierte MP3-Hörvortrag "Wie das Christentum Europa formte und veränderte" von Dr. Roger Liebi.



https://www.was-darwin-nicht-wusste.de/wer-ist-der-schoepfer.html




Wenn ein Volk gottlos wird, dann sind...


♦ Regierungen ratlos ♦ Politiker charakterlos ♦ Beratungen ergebnislos ♦ Schulden zahllos ♦ Lügen grenzenlos ♦ Sitten zügellos ♦ Ehen bindungslos ♦ Mode schamlos ♦ Aussichten hoffnungslos.

Antoine de Saint-Exupéry
http://bergwandern.14online.de/bergwandern-14online-de_2009-03_J1525/...


#Denksteine


---------------------

"Blind für das, was man am besten kann

Mit dem Hochstapler-Syndrom ist auch Karriereberaterin Madeleine Leitner immer wieder konfrontiert. Die Münchener Diplompsychologin berät bei Veränderungsprozessen und erlebt häufig, „dass Menschen für das, was sie am besten können, blind sind“. Sie nennt das unbewusste Kompetenz. „Das, was Menschen am besten können, erledigen sie ganz automatisch und ohne nachdenken zu müssen. Das ist symptomatisch für die größten Naturtalente eines Menschen. Weil es ihnen aber so leichtfällt, erscheint es den Betreffenden ganz selbstverständlich zu sein. Sie gehen davon aus, dass das auch jeder andere kann. So erkennen sie es nicht als Talent im eigentlich Sinne.“


http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance/arbeitswelt/versagensaengste-herr-der-zweifel-14362048-p2.html




"In jedem Berufsfeld

gibt es eine Reihe von Analysen, die zu erstellen sind,

z.B. Risikoanalysen im Produktmanagement, Wertanalysen im Einkauf, Schadensanalysen im Qualitätsmanagement, Analysen von Fertigungsprozessen, Analyse von Reports des technischen Controlling, Wettbewerbsanalysen im Vertrieb, Festigkeits- und Ermüdungsanalysen im Versuch, Machbarkeitsanalysen in der Konstruktion.

"Der analytische (...) muss die Motivation mitbringen, Dingen auf den Grund gehen zu wollen. Die Liebe zum Detail ist dabei genauso wichtig wie fundiertes Fachwissen, klare Ordnung der Gedanken, zusammenhängendes und logisches (systematisches) Vorgehen unter Einsatz entsprechender Methoden und Werkzeuge. In der Regel geht es darum, ...


http://www.ingenieurkarriere.de/infos-tipps/schluesselqualifikationen/analytisches-denken-systematisches-denken

Vgl.

http://www.wuv.de/agenturen/kreation_muss_teurer_werden

"Agenturen suchen Texter, CDs, ADs, Designer." ?
"Kreation ist die #Kernkompetenz von Werbeagenturen." ?


+

"Agenturen haben ein Personalproblem" , weil sie:



Falsche Schlüsse ziehen

http://www.wuv.de/agenturen/40_stunden_im_buero_warum_agenturen_spiessig_sein_duerfen

http://pr-journal.de/nachrichten/organisationen/17728-employer-branding-kampagne-fuer-agenturen-gpra-gewinnt-unterstuetzung.html

Falsche Mitarbeiter für den richtigen Job bestimmen,
oder den richtigen Mitarbeiter für den falschen Job einsetzen

http://www.business-wissen.de/artikel/mitarbeitermotivation-so-setzen-sie-die-staerken-ihrer-mitarbeiter-ein

Nicht frei sind als Freiberufler:
"Sie nennen auch uns Humankapital! ...
Honorare von 10 € pro Stunde für Freiberufler sind nicht in Ordnung! Und wenn man davon ausgeht, dass die Auftraggeber nicht bereit sind, mehr zu bezahlen, dann liegt genau da die Schweinerei. Der Auftraggeber darf niemanden finden, der zu solchen Hungerhonoraren arbeitet! Es gehört auch zur Solidarität zu sagen: Das mache ich nicht, das ist zu schlecht bezahlt. Ansonsten drehen wir die Spirale immer weiter nach unten!

http://www.dynamoberlin2002.de/bfcfotos/wordpress/archives/3007

---------------

FACHKRÄFTEMANGEL? DIE INTRAPRENEURE KOMMEN!

"Die künftigen Mitarbeiter wissen das. Aber wissen das auch die Personalentwickler? Oder besser gefragt: Handeln sie danach, falls sie es wissen?

"Und allmählich wird es Zeit, dass sich daran die Personalentwicklung der Zukunft auch real ausrichtet.

http://denkenaufvorrat.de/news/fachkraftemangel/


Fazit

"Das hat schon was:
Aus Losern werden Löser.
Bliebe allerdings eine Frage.

https://www.brandeins.de/archiv/2014/scheitern/wolf-lotter-einleitung-scheitern-wird-schon-schiefgehen/

Fazit

Ihr langweilt mich!

https://schaufenster-gestalten.blogspot.de/2016/08/ihr-langweilt-mich.html

https://schaufenster-gestalten.blogspot.de/2016/07/produktvermarktung-statt.html

https://schaufenster-gestalten.blogspot.de/2016/06/der-typengerechte-journalismus.html

http://schaufenster-gestalten.blogspot.de/2016/06/wir-haben-ein-anderes-menschenbild-als.html

http://schaufenster-gestalten.blogspot.de/2016/06/zorniger-kaktus-fur-karriereberater.html

------

"Also haben wir die klassische Werbeagentur sterben lassen und dazu eine entsprechende Todesanzeige gestaltet. Und uns war sofort folgendes klar: Wir werden damit nicht everybodys Darling, aber wir schaffen es, uns von allen anderen Agenturen in Siegen und Umgebung abzuheben.

https://www.detogo.de/agenturkompass-siegen-die-klassische-werbeagentur-ist-tot/


"Auch deine Argumentation, der arme Freiberufler müsse dann zum Jobcenter und aufstocken, kritisiert am falschen Ende. Dass die abhängig vollzeitarbeitende Friseurin aufstocken muss, ist doch genauso ein Skandal. Soll die jetzt auch nicht mehr rentenversichert werden, weil dann ihr und dem Arbeitgeber mehr „Netto vom Brutto“ bleibt?

http://www.dynamoberlin2002.de/bfcfotos/wordpress/archives/3007



Fazit


…wenn aber der Blinde den Blinden führt, fallen beide in die Grube.

Miguel de Cervantes-Saavedra
(1547 - 1616), spanischer Schriftsteller und Staatsdiener, zeitweilig algerischer Sklave
https://www.aphorismen.de/suche?f_thema=Blindheit&seite=7



-------------------

Wahre Geschichte - Geschichte als Ware.


Die Verantwortung der historischen Forschung
für Wissenschaft und Gesellschaft.

http://www.vml.de/d/detail.php?ISBN=978-3-89646-035-6


------------------


Falsche Zuordnung bzw. Einordnung führt zum falschen Ergebnis.



"Wenn ein Dokument in einem Aktenordner falsch abgeheftet wird, ist der Suchaufwand anschließend enorm."

http://www.mappei.de/mediathek/glossar/aktenordner/





Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 






Freitag, 5. August 2016

Ihr langweilt mich!

Missachten Agenturen ihre eigene... ?

2. Sie sind... Analytisch stark. Kommunikativ schwach. Wie passt das zusammen?*

3. http://schaufenster-gestalten.blogspot.de/2016/07/der-mehrwert-12.html

*Sehr gut!
Warum?




4.

Oder Sie sind ...

Kommunikativ stark. Analytisch schwach.



Oder Sie sind ... 

Ein "Macher". Aber kein "Verwalter".



Vergleiche:

Beratung
Konzeption
Planung
Gestaltung
Realisierung

+ Ordne sie zu bzw. richtig ein!
+ Geh in die Tiefe!


"I'm Not Your Allround... !"

"I'm Not Your SuperAllround... !"


I am What I:) am

------------


Not your buddy, guy! 

http://youtu.be/zuQK6t2Esng



I am What I am

http://youtu.be/uj8C43r4zm0





#Denksteine

zu

http://www.wuv.de/agenturen/kreation_muss_teurer_werden

"Agenturen suchen Texter, CDs, ADs, Designer." ?
"Kreation ist die #Kernkompetenz von Werbeagenturen." ?


---------

"I Will Survive" Vocal Flash Mob

http://youtu.be/jil-SbVSry8

---------




Empfehlung:

Alpina Wandfarbe: Vorsicht! Frisch gestrichen - brand eins online

https://www.brandeins.de/archiv/2014/werbung/vorsicht-frisch-gestrichen/





Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 






Donnerstag, 4. August 2016

Sie ist die Grundlage für Innovationen, Optimierungen, Modifikationen:

Wildes Denken vs. Analytisches Denken


"Der analytische (...) muss die Motivation mitbringen, Dingen auf den Grund gehen zu wollen. 

Die detaillierte Analysearbeit 
ist meist die Basis für Entscheidung hinsichtlich von Innovationen, Optimierungen, Modifikationen. 

Sie ist die Grundlage für anschließende konzeptionelle Tätigkeiten, ..."

http://www.ingenieurkarriere.de/infos-tipps/schluesselqualifikationen/analytisches-denken-systematisches-denken



"Demgegenüber ist das mythische Denken vielfach ohne direkten Praxisbezug, beruht auf nicht beweisbaren Kombinationen der unterschiedlichsten Beobachtungen, ..." *








"Wir befinden uns heute zunehmend in komplexen Umfeldern, versuchen dann aber mechanisch einfache „Backmischungen“ anzuwenden, um unsere Probleme zu lösen."

https://produktmanager-internet.de/2015/10/26/warum-zusammenarbeit-heute-keine-besseren-methoden-braucht/



"Wozu Frameworks gut sind …

http://t3n.de/news/wozu-frameworks-gut-721842/



Bio "mit Einsen und Nullen" ?

http://www.zeit.de/campus/2016/04/informatik-ausbildung-studium-algorithmen-naturwissenschaft




http://dasfilter.com/gesellschaft/der-arbeiter-algorithmus-understanding-digital-capitalism-teil-14

http://dasfilter.com/gesellschaft/kritik-der-kalifornischen-ideologie-ii-understanding-digital-capitalism-teil-8






Wildes Denken

"Alle Wesen, Dinge und Phänomene werden dabei durch einen allumfassenden, 
magischen 
Zusammenhang miteinander verbunden, der nicht auf abstrahierenden und rationalen Überlegungen beruht. 

Dieses Denken sei vielmehr die phantasievolle 
Kombination von „Bruchstücken“ 
der sinnlichen Wahrnehmung und vergangener Ereignisse, die mit Hilfe der Einbildungskraft 
zu konkreten Bildern und Geschichten verarbeitet werden. Lévi-Strauss bezeichnete dieses improvisierende Vorgehen als Bricolage („Bastelei“)."

*https://de.m.wikipedia.org/wiki/Wildes_Denken






"Immer mehr Ökonomen beschäftigen sich mit Randthemen. Eine fatale Entwicklung, ...

Die heute von Ökonomen benutzten Methoden sind, spätestens seit dem Aufkommen von experimenteller Wirtschaftsforschung, Verhaltensökonomik und Neuroökonomie, vielfältiger denn je.

Auch thematisch befassen sich Ökonomen längst nicht mehr nur mit streng ökonomischen Fragen, etwa welche Faktoren Inflation, Konjunktur, Arbeitslosigkeit, Wirtschaftswachstum, Finanzkrisen, Kartellbildung, Innovationen, Kaufentscheidungen oder andere Wirtschaftsphänomene beeinflussen und verursachen.

Vielmehr scheint heute alles zum Bereich der Ökonomie zu gehören, womit sich Ökonomen beschäftigen. „Economics is what economists do“ – so hatte es Jacob Viner schon vor mehr als achtzig Jahren ausgedrückt. Inzwischen wenden sich Ökonomen immer stärker Themen zu, die für Ökonomen durchaus als abseitig und esoterisch betrachtet werden können und traditionell eher der Soziologie, der Psychologie, der Medizin oder anderen Wissenschaften zugeordnet worden sind. Ursache dafür ist auch der steigende Druck beziehungsweise Anreiz zum Publizieren."



http://m.faz.net/aktuell/wirtschaft/menschen-wirtschaft/fatale-entwicklung-in-der-oekonomie-forschung-14355453.html





"Lévi-Strauss ging davon aus, dass das „wilde Denken“ in den modernen Industriegesellschaften eine Renaissance erlebe.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Wildes_Denken



30.09.1968


PHILOSOPHIE / LÉVI-STRAUSS

Rückkehr der Wilden

"Das wilde Denken ist also nicht-empirisch, aber kombinatorisch und logisch -- und zwar insofern, als es weniger Wert auf die Dinge oder Substanzen, um so mehr aber auf die Beziehungen und Operationen der Dinge legt, ganz ähnlich wie die der Computer-Technik zugrunde liegende moderne Logik, die nicht das durch Zeichen (Symbole) Bezeichnete, sondern alle denkbaren Beziehungen der Zeichen zueinander untersucht."


http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46056050.html







"Analytisches Denken

...Letztlich ist also die praktische Fähigkeit gemeint, einen Sichtwechsel vom Blick auf die relevanten Details
hin zum großen Ganzen vollziehen zu können
und umgekehrt."

http://www.career-tools.net/tools/artikel.php?id=33





"Das wissenschaftliche Denken ist zumeist praxisorientiert,

beruht auf empirischer Beweisführung, ist vor allem auf die Objekte bezogen und schließt zumeist vom Einzelnen auf das Ganze (Reduktionismus).


Demgegenüber ist das mythische Denken vielfach ohne direkten Praxisbezug, 

beruht auf nicht beweisbaren Kombinationen der unterschiedlichsten Beobachtungen, richtet sich vor allem auf die Harmonie zwischen den Objekten und ordnet das Einzelne dem „großen Ganzen“ unter (Holismus)."

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Wildes_Denken









"Der analytische (...) muss 

die Motivation mitbringen, Dingen auf den Grund gehen zu wollen. 


Die Liebe zum Detail ist dabei genauso wichtig wie 

fundiertes Fachwissen, klare Ordnung der Gedanken, zusammenhängendes und logisches (systematisches) Vorgehen unter Einsatz entsprechender Methoden und Werkzeuge. 


In der Regel geht es darum, ein bestimmtes Problemfeld richtig einzugrenzen,
in Elemente zu strukturieren und letztere im Detail zu durchleuchten. So stellt man Charakteristiken der Elemente fest, lernt deren Funktionen und Wirkungsweisen kennen und durchschaut letztlich das gesamte Zusammenwirken des Systems und dessen Verhalten gegenüber dem Umfeld. 

Fähigkeiten wie Wesentliches und Unwesentliches unterscheiden zu können, Sinn für Zusammenhänge, Abhängigkeiten und Kausalitäten, zielgerichtetes Experimentieren, Erkennen von allgemeinen Mustern und Übertragen der Erkenntnisse in mathematische Modelle sind gleichfalls Fähigkeiten, die den analytisch geprägten Ingenieur auszeichnen.



Die detaillierte Analysearbeit ist meist die Basis für Entscheidung hinsichtlich von 

Innovationen, Optimierungen, Modifikationen. 

Sie ist die Grundlage für anschließende konzeptionelle Tätigkeiten, z.B. Entwurf von Werklayouts, Produktneuentwicklungen, Modifizierung von Anlagenkonzepten usw."


http://www.ingenieurkarriere.de/infos-tipps/schluesselqualifikationen/analytisches-denken-systematisches-denken



"der eine untersucht die Machbarkeit, der andere die Finanzierbarkeit eines Vorhabens.

Und dann gibt es da noch einen Unterschied:

der Analytiker plant für die Zukunft, 
der Analyst schaut in die Zukunft"


http://spittler.name/de/esis-analy.html





DOC] Zwei verschiedene Denkarten und die Konsequenzen für den Unterricht

tokol.de › forum

Inge Schwank fand 1986 heraus, dass es zwei verschiedene Arten gibt, in denen Menschen zu einer Lösung von ...


"Ein Individuum kommt in Berührung mit einer spezifischen Umgebung. Für den Fall, etwa im Unterricht, daß diese Umgebung speziell auf den Erwerb bestimmter Inhalte hin didaktisch ausgestaltet ist, sprechen wir von einer Mikrowelt.




Im prädikativen Fall,

in dem es unter Anwendung von charakterisierenden Eigenschaften und relationalen Beziehungen um (komplexe) Strukturanalysen geht, ist als bildliche Metapher ein Puzzle gegeben und als Wort-Überschrift "Denken in Beziehungen". Es kommt darauf an, die Dinge abstrakt in ihren Kerneigenschaften zu packen und für ein geordnetes Nebeneinander zu sorgen.



Im funktionalen Fall,

in dem es nicht auf statische, relationale Nachbarschaften ankommt, sondern auf das Aufeinander-Einwirken unter Berücksichtigung der Konsequenzen, ist als bildliche Metapher ein Zahnradgetriebe gegeben und als Wort-Überschrift "Denken in Wirkungsweisen".

Es kommt darauf an, Einflußgrößen zu erkennen und diese zu einem funktionsfähigen Prozeß zusammen zu basteln.



Den Befund, daß Menschen dazu tendieren, bevorzugt eine prädikative bzw. eine funktionale Brille aufzusetzen, läßt sich mit einem sich selbst verstärkenden Kreislauf erklären: haben sie sich einmal erfolgreich auf die Schiene "Ausbau einer statisch greifenden internen begrifflichen Repräsentation" begeben, verfügen sie in neuen Situationen gerade über reichhaltige prädikative Werkzeuge, um diese zu meistern usw.; analoges gilt beim Ausbau einer dynamisch greifenden internen begrifflichen Repräsentation."


Aus: Schwank, I. (1998): QuaDiPF - Qualitative Diagnostical Instrument
for Predicative versus Functional Thinking - Test Set C.
FMD: Osnabrueck


Copyright: Inge Schwank, University of Osnabrueck
Last modified: 1998 Nov 08


http://www.fmd.uni-osnabrueck.de/ebooks/cognitive_mathematics/schwank_inge/kognitive_mathematik08.htm




----------------

Vgl.



"Was passiert, wenn Trump gewinnt? Nichts.


"Der politische Amateur Trump würde im Regierungsalltag national wie international auf eine Phalanx von hartgesottenen politischen Profis treffen, die sich im Gegensatz zu seinen Wählern von ein paar starken Sprüchen und Drohungen nicht beeindrucken lassen. Sie drohen einfach zurück und lassen ihn genussvoll auflaufen.


"So dürften Trumps große Versprechungen wie etwa die Abschiebung von zehn Millionen illegaler Migranten schon bald im Gestrüpp von Senatsanhörungen und langwierigen Rechtsstreitigkeiten hängen bleiben. Die amerikanische Politik wäre - wie jetzt der Wahlkampf - nur noch eine endlose Fortsetzung von gegenseitigen Schuldzuweisungen, Anfeindungen und vergifteten Twitter-Botschaften. Trumps Nachfolger oder Nachfolgerin dürfte dann das von ihm angerichtete Chaos aufräumen.


http://m.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-wuerde-als-us-praesident-versagen-kommentar-a-1105263.html




Sprache ermöglicht Denken. Denken ermöglicht Sprache.

Exler, Georg Wilhelm, Zitate.de

und

http://m.bpb.de/apuz/26714/warum-ost-und-westdeutsche-aneinander-vorbeireden-?p=all









Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html