Freitag, 31. März 2017

Alleinstellungsmerkmal des Mitarbeiters ist der Schlüssel

Denn: "Zu häufig sehen sich zum Beispiel Bewerber nicht als Gestalter eines Angebots, sondern versuchen, sich für das Unternehmen passend zu machen." 



"Besser sei, sich selbst als etwas Besonderes zu etablieren - und damit seine Position auf dem Arbeitsmarkt zu stärken.

"Doch wie?


"Man darf sich nicht als einer von vielen sehen"

"Bin ich da, wo ich sein möchte?" sei die leitende Frage. Wenn nicht: "Was muss ich tun, um dahin zu kommen?" Das kann eine interne Veränderung sein oder der Wechsel des Unternehmens. Bewirbt man sich neu, ist es umso wichtiger, mit seinen Kenntnissen und Fähigkeiten Position zu beziehen.


http://m.abendblatt.de/wirtschaft/karriere/article108205921/Alleinstellungsmerkmal-So-verkaufen-Sie-sich-gut.html




http://schaufenster-gestalten.blogspot.de/2017/03/mitarbeiter-mit-alleinstellungsmerkmal.html

~ http://simples-marketing.blogspot.de/
~ http://veraendern-verbessern-optimieren.blogspot.de/



Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 






Dienstag, 28. März 2017

"Mitarbeiter mit Alleinstellungsmerkmal werden im Unternehmen geschätzt "

Denn: "Schlechte Führungskräfte senken die Wettbewerbsfähigkeit

...Sie kosten die deutsche Wirtschaft bis zu 105 Milliarden Euro im Jahr. So hoch sind nämlich die Verluste durch innere Kündigungen der Mitarbeiter.



http://www.zeit.de/karriere/beruf/2017-03/gallup-studie-jobfrust-fuehrungskraefte-fehler-mitarbeiter-motivation-schaden-wirtschaft






"Anstatt ihn mit Standardphrasen zu langweilen, sollten Bewerber also lieber (...) werden - und ruhig (...) ehrlich sein. Denn spielt der Kandidat nur eine Rolle, durchschauen das Personaler schnell. "Ich bin sehr kreativ, aber manchmal ein wenig unordentlich. Aber meine Termine halte ich selbstverständlich immer ein."

http://www.sueddeutsche.de/karriere/vorstellungsgespraech-ich-lese-faust-mein-vorbild-ist-mutter-teresa-1.582067






"Wie kann ein Alleinstellungsmerkmal helfen?


Jeder von uns sollte sich schon vor dem Bewerbungsprozess intensiv mit den eigenen Kernkompetenzen auseinandersetzen und für sich ein eigenes Alleinstellungsmerkmal ausarbeiten. Das hilft nicht nur im Vorstellungsgespräch, sondern schon viel früher. Die Vorteile im Einzelnen sind:

Hilft sich über die eigenen Kompetenzen im Klaren zu sein
Unterstützt bei der Suche nach dem passenden Arbeitgeber
Beantwortet viele knifflige Bewerberfragen (Das Alleinstellungsmerkmal als Teil der Selbstpräsentation im Vorstellungsgespräch und im Assessment Center)
Erhöht den Marktwert
Mitarbeiter mit Alleinstellungsmerkmal werden im Unternehmen geschätzt

https://alleinstellungsmerkmal.plakos.de/


vs.




"Anstatt der “Beste” zu sein, versuchen Sie in einem solchen Falle der “Erste” zu sein.

~ http://property-branders.de/werbekonzeption/wenn-sie-kein-alleinstellungsmerkmal-finden    ... http://schaufenster-gestalten.blogspot.de/2017/01/agenturen-brauchen-kein-eigenes.html





Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 






Samstag, 25. März 2017

Unterdrückung oder Befähigung?

Was Menschen nicht befähigt:



Wenn (?) Qualifikation "nichts mehr bringt: Der scheidende Arbeitsagentur-Chef Frank-Jürgen Weise fordert einen subventionierten Arbeitsmarkt für Langzeitarbeitslose."

"SPD-Chef Schulz setzt auf Weiterbildung" nur für (...) !

http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-03/hartz-iv-arbeitsmarkt-langzeitarbeitslose-frank-juergen-weise


"Gleichzeitig erleben wir seit 2011 einen Sparkurs bei den zur Verfügung stehenden Mitteln für die Eingliederung dieser Menschen in den Arbeitsmarkt (minus 50 Prozent!), wie es ihn in der Geschichte der Bundesrepublik noch nie gegeben hat.

http://www.taz.de/!5074177/


Denn:

"Weise zeigte sich zuversichtlich, dass es für solche Hartz-IV-Empfänger "genug Arbeit gibt, in gemeinnützigen Bereichen, in kleinen Lebensgemeinschaften, in Vereinen".

http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-03/hartz-iv-arbeitsmarkt-langzeitarbeitslose-frank-juergen-weise

vs.

Soziale Marktwirtschaft
(https://de.m.wikipedia.org/wiki/Soziale_Marktwirtschaft)



"Rund 80 Prozent dieser ALG-II-Empfänger geben an, dass Geldnot ihnen sehr zu schaffen macht. 
Noch größer ist aber die Gruppe derer, die beklagt, dass sie keine Möglichkeit habe, "die eigenen Fähigkeiten einzusetzen".

https://www.boeckler.de/22153_22159.htm



WAS IST LOS IN EUROPA?

Podium mit Flassbeck (Makroskop) und Lücke (IfW) in Kiel

https://youtu.be/a9mduhSSC5w



Herr Weise,
in der Privatwirtschaft muss es genügend geben, nicht in gemeinnützigen Bereichen, in kleinen Lebensgemeinschaften, in Vereinen". Freizeitwirtschaft geht anders.

-> "Menschen mit Migrationshintergrund stellten mittlerweile mehr als zehn Prozent der Verkäufer, sagte der Nachfahre österreichischer Auswanderer. Um die Frauen zu unterstützen, würden die wichtigsten Broschüren auch in andere Sprachen übersetzt, im Deutschland vor allem in Türkisch und Russisch. Für viele Familien sei der Job eine gute Integrationshilfe. „Die Frauen kommen aus dem Haus raus, nehmen an der Wirtschaft teil, lernen die Sprache, lernen Leute kennen. Und er unterstützt sie, wenn er sieht, was sie dazuverdient“, so Goings. 
~ http://m.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/bis-zu-500-studios-geplant-tupperware-will-kuenftig-auch-in-laeden-verkaufen-14943592.html

Herr Schulz, fördern Sie die staatlich anerkannte Weiterbildung: im Betrieb.

Es ist nicht Aufgabe des Staates, Menschen zu "verwerten" als "zweite Klasse/Ware", sondern die Innovationsfreude der Privatwirtschaft zu stärken, denn jeder ist erstklassig.

Seriöses Unternehmertum kennt kein "wenn Qualifikation nichts mehr bringt".


Beherzigen Sie (beide) folgendes:

"Unter Einbeziehung von Elementen der christlichen Sozialethik sollte die Soziale Marktwirtschaft die Mängel eines ungezügelten Kapitalismus ebenso wie die der zentral gelenkten Planwirtschaft vermeiden und stattdessen „das Prinzip der Freiheit auf dem Markte mit dem des sozialen Ausgleichs verbinden“.[28]


https://de.m.wikipedia.org/wiki/Neoliberalismus



Lesen  Sie z.B.

Projektmanagement im Marketing: Gebrauchsanweisung für kreative Projekte


Seite 74

Der Handlungsorientierte ...
Der Kommunikationsorientierte ...
Der Wissensorientierte ...
Und der ....


Sowie Seite 75

6.4 Selbstorganisierende Teams

sind ...

https://books.google.de/books?id=O1kUDgAAQBAJ&pg=PA69&dq=Projektmanagement+im+marketing+Kapitel+6&hl=de&source=gbs_toc_r&cad=3

Vgl. Denkweise von Herrn Weise.


.............................


Seriöses Unternehmertum kennt kein "wenn Qualifikation nichts mehr bringt".



Was Menschen befähigt:


1.
"Man muss unter die Oberfläche schauen



...Vorher hätten die Lehrkräfte nur Mathematikaufgaben formuliert und mit den Schülern gelöst. "Im neuen Unterricht lernen die Schüler, auch die mathematischen Konzepte zu verstehen, die dahinterstehen, beispielsweise wie man Probleme in der Sprache der Mathematik beschreibt und löst." Die Lehrer lernten auf Fortbildungen, auf welchem Vorwissen man aufbauen könne, wie die Motivation gesteigert werden könne. Im Ergebnis gingen die Mathematikleistungen der Finnen dann bei Pisa durch die Decke.

http://www.zeit.de/2017/11/finnland-bildung-schulen-pisa-studie-schueler/seite-2


2.
DER LEBENSLAUF DER FEHLSCHLÄGE


"Was wir aber wissen, ist, dass viele eine viel zu simpel gestrickte Vorstellung davon haben, wie Erfolge entstehen. Erfolg ist nämlich kein ununterbrochener Aufstieg auf der Erfolgsleiter – ganz im Gegenteil! Diese Vorstellung ist genau das, was dem tatsächlichen Erfolg oftmals am meisten im Weg steht.

Denn wer diese Schlappen und Rückschläge konsequent ignoriert, läuft Gefahr, eine verzerrte Wahrnehmung darüber zu entwickeln, wie Erfolg wirklich funktioniert. „Aufgrund dieser weit verbreiteten Haltung“, so Haushofer, „erscheinen viele Karrieren als eine ununterbrochene Aneinanderreihung von Erfolgen. Misslingt dann etwas auf diesem strahlenden Erfolgspfad, fühlen wir uns allein und entmutigt.“

http://www.foerster-kreuz.com/cv-of-failures-haushofer/



3.
IRRTUM 2: JEDER IST GLEICH

http://gogreat.de/blog/irrtuemer-zur-selbstorganisation/



4.
http://schaufenster-gestalten.blogspot.de/2017/03/das-problem-profil-ohne-losung.html

http://schaufenster-gestalten.blogspot.de/2017/03/das-schwierige-und-schone-zugleich-in.html

http://schaufenster-gestalten.blogspot.de/2017/03/braucht-es-unternehmen.html

http://simples-marketing.blogspot.de/2017/03/aktualisierung.html



5.
"Colloque Walter Lippmann

...Die Teilnehmer folgten dem Vorschlag Rüstows den neuen Liberalismus als Neoliberalismus zu bezeichnen. Mit dieser Bezeichnung war ein Liberalismus gemeint, der wirtschaftliche Freiheit unter der Lenkung und Regelsetzung eines starken Staates forderte. In dem Colloque wurde auch beschlossen den Think Tank Centre International des Études pour la Rénovation du Libéralisme zu gründen, der diese Ideen weiterverfolgen sollte.[17]

"Dieser Neoliberalismus war damals weit davon entfernt einen Marktradikalismus zu propagieren,

vielmehr war er als antikommunistischer und antikapitalistischer Dritter Weg konzipiert.[7]



"Deutschland: Soziale Marktwirtschaft

...Zu ergänzen sei der Markt um soziale Institutionen wie eine gewisse Einkommensumverteilung, Familienzuschüssen, Ausbau der Sozialversicherungen, sozialen Wohnungsbau und auch betriebliche Mitbestimmung.[25][27] Unter Einbeziehung von Elementen der christlichen Sozialethik sollte die Soziale Marktwirtschaft die Mängel eines ungezügelten Kapitalismus ebenso wie die der zentral gelenkten Planwirtschaft vermeiden und stattdessen „das Prinzip der Freiheit auf dem Markte mit dem des sozialen Ausgleichs verbinden“.[28]

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Neoliberalismus









"Hätte die Atomkatastrophe von Fukushima verhindert werden können?


Die Antwort, die diese präzise wie erschütternde Rekonstruktion der Ereignisse vom 11. März 2011 gibt, lautet eindeutig: Nein. Nicht mit dieser Art von Anlage direkt am Meer
und unzureichend geschultem Personal.

Am 11. März 2011 kam es infolge eines Tsunamis in der Atomanlage nahe der japanischen Stadt Fukushima zu einer folgenschweren Unfallserie, die in einem nuklearen Super-GAU gipfelte. Das größte Rätsel ist bis heute, wie es zu einem Totalausfall der Stromversorgung und infolgedessen zu einer mangelhaften Kühlung der Reaktorkerne und Brennstäbe kommen konnte – mit der bekannten fatalen Kettenreaktion von der Kernschmelze bis zum Freisetzen erheblicher Mengen an Radioaktivität. Die Dokumentation liefert anhand zahlreicher Simulationen wesentliche Erkenntnisse über diese Vorgänge. Ebenfalls ungeklärt war bisher, inwieweit sich die Arbeiter der Schäden an der Anlage bewusst waren,
da sie mit einer völlig unbekannten Situation konfrontiert waren.




ARTE MEDIATHEK | ARTE | Fukushima - Chronik eines Desasters

http://www.arte.tv/guide/de/047156-000-A/fukushima-chronik-eines-desasters

https://youtu.be/5w9cvvaYwaA





Warum sind wir so modern - Roger Liebi

https://youtu.be/cprziPgQop8

Die Zerstörung der Gesellschaft durch den Neomarxismus - Roger Liebi

https://youtu.be/pu9Ma_cFyW4


...........................

#Denksteine

und
http://simples-marketing.blogspot.de/2017/03/aktualisierung.html




Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 






Freitag, 24. März 2017

Das Alleinstellungsmerkmal [24]

Das Alleinstellungsmerkmal ist Aufgabe der Analyse, die Kreation muss warten und Fantasterei ist Unsinn:





Schluss mit den Do-it-Yourself-Anleitungen!


"Mach es selbst! Mit der Phrase werden grundsätzlich Tätigkeiten bezeichnet, die von Amateuren ohne ...
(https://de.wikipedia.org/wiki/Do_it_yourself)


Wozu gibt es Profis?!






Schluss mit den Marketingphilosophen!


Wozu gibt es Profis?!




Das Alleinstellungsmerkmal ist mehr als (nur)

"Unique Selling Proposition (USP)",

"Unique Advertising Proposition (UAP)",
(...)
Wozu gibt es Profis?!








"Eine gute Idee - und zack!"  ?


"Man wird doch mal träumen dürfen: vom Start-up, einem ehrlichen Produkt, 25 000 Euro Budget für Werbung und dem Durchbruch im Internet.

Unser Autor Jakob Vicari ließ sich von drei Agenturen beraten."

https://www.brandeins.de/archiv/2012/markenkommunikation/eine-gute-idee-und-zack/




Wozu gibt es Profis?!



Unterscheide:

Allgemeinwissen (erweitert, vertieft) vs. Grundkenntnisse + erweitert, vertieft
vs.
Eigenes Fachgebiet vs. Fremdfachgebiet





...........................

I want To Break Free parody

https://youtu.be/iTHtVlhsm-s





Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

http://simples-marketing.blogspot.de

 

 






Freitag, 17. März 2017

Das Problem-Profil ohne Lösung?

"Schärfen Sie Ihr Profil!"
Ohne das (richtige) Problem zu erkennen.


Es ist wie mit dem

Profil-ohne-Profi und Profi-ohne-Profil, ...




„Denn sie wissen nicht, was sie können“ 

http://www.cas-hr.com/pdf/7.pdf



Oder:

Denn Sie wissen nicht, welches (richtige) Problem Sie lösen können? 


Erinnern Sie sich an ...



"Belegt ist, dass einer der Bewerber, ein unansehnlicher, schmächtiger, hitzköpfiger Goldschmied namens Filippo Brunelleschi, versprach, nicht nur eine, sondern zwei ineinander gesetzte Kuppeln zu bauen, ganz ohne aufwendige und kostspielige Gerüste. Allerdings weigerte er sich – wohl aus Angst vor geistigem Diebstahl – zu erklären, wie genau er das bewerkstelligen wollte.

"Nachdem Brunelleschi die nötige Technik ausgetüftelt hatte, wandte er sich ganz der Kuppel zu. Mit erstaunlichen neuen Aussagen. Sein Doppelschalenentwurf ermöglichte ein wesentlich leichteres und höheres Gebilde als eine massive Kuppel.

"Seine Widersacher aber machten ihm das Leben schwer, allen voran Lorenzo Ghiberti.


"Er war kein gelernter Architekt, aber ein Genie: Also schuf Filippo Brunelleschi die Kuppel des Doms von Florenz. Und wir staunen noch heute.

~ http://www.zeit.de/kultur/2014-01/florenz-dom-brunelleschi/komplettansicht






"Schon Mitte der 90er sagte mir ein Chefredakteur, dass von mehreren hundert Pressemeldungen die täglich in der Redaktion aufschlagen, nur der kleinere Teil komplett gelesen wird und nur ein Bruchteil ins Heft komme. Der Rest war oft inhaltlich irrelevant, unverständlich aufbereitet, schlecht terminiert oder erreichte den falschen Adressaten … und wanderte mehrheitlich ab in – damals noch – die Papiertonne. Jetzt könnte man die steinalte Diskussion zur Qualität von Verteilern oder dem Timing aufmachen. Aber wozu – ist doch eigentlich alles bekannt."

https://www.ffpr.de/2013/12/29/verbessertes-verhaeltnis-von-pr-und-journalismus/




Vgl.  z.B.

http://www.autohaus.de/nachrichten/drive-together-so-will-mazda-sein-profil-schaerfen-1867256.html

http://www.bueroprofi-deutschland.de/partnertreffen-bueroprofis-wollen-ihr-profil-schaerfen/





"Apps werden zu Unrecht gefeiert

„Über 90 Prozent der am Markt befindlichen Versicherungs-Apps werden innerhalb der Branche zu Unrecht gefeiert und gehen am Bedarf des Endkunden vorbei“, so die persönliche Meinung von BCA-Kommunikator Mirko Faust nach ausführlichen Recherchen. Wer brauche letztlich schon eine App zur Verwaltung seiner Versicherungsverträge, fragte er kritisch.

Weiterhin gab er zu bedenken, dass reine Informationsbeschaffung nur in Höhe von zehn Prozent via mobiler Browsernutzung stattfinde. Deshalb lohne es sich nicht, dafür eine eigene App zu erstellen.

Außerdem werden laut seriösen Statistiken 25 Prozent aller heruntergeladenen Apps nie gestartet und weitere 25 Prozent nach der ersten Nutzung nie wieder verwendet. „Die durchschnittliche App (inklusiv Spiele-Apps) verliert nach drei Tagen 77 Prozent ihrer Nutzer. Nach 90 Tagen sind es 95 Prozent“, stellte Faust fest."


~ http://www.versicherungsjournal.de/unternehmen-und-personen/makler-muessen-ihr-profil-schaerfen-128218.php?vc=rss_artikel&vk=128218


https://www.springerprofessional.de/versicherung/sachversicherung/generation-y-weiss-wenig-ueber-versicherungen-und-finanzen/12150306







"Wenn ich mich um eine Lösung für dieses Problem kümmern würde, was wäre ein geeigneter nächster Schritt?

Wenn ich mich darum kümmern würde eine Lösung für dieses Problem zu finden, was wäre ein geeigneter nächster Schritt?

Wann immer wir das ernsthaft taten, sind uns Dinge aufgefallen, die zu einer Umsatzsteigerung führten. Das erste Telefonakquise-Teleseminar von TelefonArt war kein besonderer Erfolg. Vorsichtig formuliert. Wir waren frustriert, weil die wenigen Teilnehmer das Seminar zwar toll fanden, aber unter dem Strich zu wenig dabei herauskam.

Wir überlegten. Lange. Und wir kamen auf viele Verbesserungen, die wir schrittweise einführten. Heute ist die Akquise Masterclass ein Kundenmagnet. Ob das einfach war oder ist?

Nein."

https://www.passion-profit.com/wie-sie-die-angst-vor-zu-wenig-kunden-durchbrechen/







"Nach einer Ausbildung als Goldschmied und Bildhauer entdeckte er die Architektur als sein bevorzugtes Aufgabengebiet. Anders als in den Jahrhunderten zuvor, wurde er zum Architekt, ohne jemals Mitglied einer Bauhütte gewesen zu sein. Die mittelalterlichen Baumeister wurden vor allem handwerklich ausgebildet, die künstlerische Komponente spielte nur eine untergeordnete Rolle. Mir Brunelleschi änderte sich dies nachhaltig.

"Die Zeit, in der Filippo Brunelleschi lebte, war reif für einen Wandel. Das aufkommende Interesse an der Antike durchströmte alle Lebensbereiche und die Kunst sollte neben der Literatur eine wichtige Vorreiterrolle einnehmen. Brunelleschi reiste als junger Mann mit seinem Freund, dem Bildhauer Donatello nach Rom, um dort die römischen Ruinen ausgiebig zu studieren. Sie leisteten Pionierarbeit, denn bis dahin war die Auseinandersetzung mit den antiken Idealen vor allem theoretischer Natur gewesen. Die Künstlerfreunde wollten jedoch die antike Architektur und Bildhauerei wieder auferstehen lassen und begriffen, dass dies nur über die genaue Vermessung und Erfassung der erhaltenen Reste möglich war. Diese praktischen Erkenntnisse setzten sie in Relation zu den erhaltenen theoretischen Schriften. Besonders Vitruv spielte eine große Rolle in den Studien, da sein Werk "De Architektura" als einziges Traktat aus der Antike vollständig überliefert worden war. Am Ende des mühsamen Prozesses hatte Brunelleschi nach vielen Jahren die Wesenszüge der antiken Architektur sehr gut erfasst und konnte sich an die Umsetzung machen.


"Doch Brunelleschi war nicht nur Architekt und Bildhauer, er leistete auch als Ingenieur herausragende Arbeit. Alleine für die Kuppel von Santa Maria del Fiore entwarf er zahlreiche neue Geräte, welche die Umsetzung seiner Ideen erst möglich machten. Auch im Festungsbau und auf anderen technologischen Gebieten entwickelte er Zeit seines Lebens Innovationen. Ihm gebührt die Ehre, der erste moderne Architekt zu sein. Seine Verbindung von Wissenschaft, Kunst und Handwerk sollte stilprägend für Künstler wie Michelangelo und Leonardo werden und hat bis in die heutige Zeit ihre Spuren hinterlassen.

http://www.designerhistory.com/filippo-brunelleschi.htm


...............

Es ist wie mit dem


Profil-ohne-Profi und Profi-ohne-Profil


und Profi-L, oder Profi+L wie: ...



"Entschlossenheit
bedeutet in dem Fall,
eine unumstößliche Leidenschaft für das eigene Tun und die eigenen Ziele zu entwickeln. Sie beweisen dabei langen Atem und arbeiten über Jahre hinweg an ...

http://karrierebibel.de/erfolgsrezept/

vs.




"Schicksal:
Die Macht des Zufalls


Erfolg entsteht durch Leistung und kluge Planung?


http://www.zeit.de/campus/2008/02/zufall-erfolg/komplettansicht





"Entgegen seinem ursprünglichen Plan, das Studium der römischen Antiken zur Steigerung seines bildhauerischen Könnens zu betreiben, widmete sich Brunelleschi jedoch in Rom hauptsächlichen dem Studium der antiken Architektur.

"Der Romaufenthalt der beiden Florentiner gilt als  Initialzündung der Renaissance, weil Brunelleschi mit dem in Rom erworbenen Wissen, für das er sich auch ein mathematisches Fundament erarbeitet – er war u. a. mit dem auch von Alberti geschätzten Mathematiker Paolo dal Pozzo Toscanello befreundet – gewann er 1418 einen Wettbewerb, bei dem es um die Kuppel des Florentiner Doms  ging, der 1302 nach dem Plan von Arnolfo di Cambio begonnen worden war. Der Bau hatte inzwischen Dimensionen angenommen, die es schwer machten, eine technische Lösung für die Überdeckung der zu einem gewaltigen Oktogon ausgebauten Vierung zu finden. Dieses Problem war aufgrund des baulichen Zustandes des Gebäudes schon bekannt, als sich Brunelleschi nach Rom begeben hatte.


"Er war ein Mann der Praxis, der sich auf experimentell erarbeitetes und demonstriertes Wissen stützte: „Man sah ihn nie dozieren oder Vorträge halten, aber im Bedarfsfall war er mit den Fakten zur Stelle.”




~ https://www.arthistoricum.net/themen/portale/renaissance/lektion-iii-die-geistigen-und-kunsttheoretischen-grundlagen-der-renaissance/5-filippo-brunelleschi-und-die-zentralperspektive/




.................................

http://simples-marketing.blogspot.com/





Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 






"Das Schwierige und Schöne zugleich in der unsicheren, zufälligen Welt ist: Jeder muss sein eigener #Kompass sein.

 Seriöse Studien- und Karriereberater warten daher nicht mit dem einen passenden "Traumfach" oder "Traumjob" auf. Stattdessen benennen sie deren Stärken und mögliche Einsatzfelder. So wie das Orakel von Delphi einst gedeutet werden musste, müssen wir uns heute selbst deuten.


http://www.zeit.de/campus/2008/02/zufall-erfolg/komplettansicht





"Brigitte selbst hat schon als Kind für ihr Leben gern gezeichnet und geschneidert. Sie hat unzählige Blätter vollgemalt und dabei die Zeit vergessen. „Meine Eltern haben das leider falsch interpretiert und sagten: Sie muss in ein Büro, so viel Papier, wie sie produziert“, sagten sie. In Brigittes Umfeld war es undenkbar, dass man mit der Kunst Geld verdienen könnte. Also machte sie eine Ausbildung zur Industriekauffrau und landete tatsächlich in einem Büro.
(...)
Geld – ja, berufliche Erfüllung – Fehlanzeige

http://www.journalito.com/berufliche-erfuellung-kreativnomadin-brigitte-w-karasek/



"Schicksal:
Die Macht des Zufalls

Erfolg entsteht durch Leistung und kluge Planung? Nicht immer. Entscheidend sind auch das Geburtsjahr, Intuition, politische Trends - und der richtige Moment am richtigen Ort.

"Ungeplante und nicht vorhersehbare Ereignisse spielen für Karriereverläufe eine entscheidende Rolle. Ihr Einfluss wird enorm unterschätzt", sagt John Krumboltz, Psychologieprofessor an der amerikanischen Stanford-Universität und Autor des Buches Luck is no accident. Making the most of happenstance in your life and career. Das Staunen über die Bedeutung zufälliger Ereignisse ist das eigentlich Erstaunliche, erleben wir doch im Alltag ständig, dass Menschen von "den Umständen" bevorzugt oder benachteiligt wurden. Dass der Kommentar "Glück gehabt" oder "Pech gehabt" treffender ist als "Selber schuld" oder "Streng dich mehr an". Es gibt zahlreiche Konstellationen, bei denen Menschen von Umständen begünstigt oder behindert werden, die, wenn vielleicht auch nicht zufällig im Sinne eines Würfelwurfes, so doch für den Einzelnen nicht vorhersehbar oder steuerbar sind.


http://www.zeit.de/campus/2008/02/zufall-erfolg/komplettansicht




vs.



"DV-Spezialisten sind überbezahlt", "Systemprogrammierer sind nicht mobil", "EDV/Org.-Chefs nicht zu finden". Solche und ähnliche Meinungen und Vorurteile sind heute selbst unter Fachleuten allenthalben verbreitet und, wie es scheint, nur schwer zu widerlegen. Obwohl sachlich unzutreffend, sind Unternehmer, Personalchefs und Vorstände in ihrer Überzeugung nicht zu erschüttern, qualifizierte und befähigte DV-Führungskräfte seien heute kaum mehr zum "Wechsel" zu bewegen.

https://www.computerwoche.de/a/amp/die-qual-der-wahl-einstellung-von-dv-fuehrungskraeften,1173974





"Nach vier Jahren Gesellenzeit bezahlte ihm seine Firma die Weiterbildung.

"Um lebenslanges Lernen kommen heute auch Bauarbeiter nicht mehr herum. Die Betriebe sind ebenfalls hinterher, weil ihnen sonst spätestens morgen die Fachkräfte fehlen. „Betriebe müssen die Mitarbeiter so einsetzen, dass sie ein langes und erfülltes Arbeitsleben haben“, sagt Klaus Rinkenburger, Chef eines Berliner Netzwerks von Handwerksinnungen. Es gehe nicht darum, zu zeigen, dass man als junger Mensch eine Heizung auch alleine tragen könne. Denn: „Die Gerätschaften entwickeln sich so weiter, dass man nicht mehr alles Schwere tragen muss.“ Allerdings müssen die hochmodernen und hilfreichen Maschinen auch richtig bedient werden. Das erhöht wiederum den Druck auf die Arbeiter, sich zu qualifizieren und weiterzubilden.

"In dem Polierkurs des 25-Jährigen gab es auch Teilnehmer, die schon Mitte 40 waren, also am anderen Ende des Zeitfensters für die sogenannte Aufstiegsqualifizierung.


http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/karriere/berufsbegleitende-weiterbildung-wer-schreibt-der-bleibt/8815316.html








Heide Helga

@UKL_SB

Mar 7

Hallo Frau #Nahles, nicht Menschen über 50 schreiben sich selbst ab. Die AG schreiben sie ab! @ardmoma #algq

View details ·    Katrin K. likedMachajo

@machajo

Mar 6

Und dann müssen hochqualifizierte Frischpromovierte in die Weiterbildung. Sinnlose Kurse in Projektmanagement machen. #ALGQ

View details ·    Jens

@politikkultur

Mar 6

Forderungen gebunden. Gute Weiterbildung anstatt 0815-Kurse hilft den Leuten. Also schaltet mal euer Hirn ein liebe AG/Union! #ALGQ

View details ·    Jens

@politikkultur

Mar 6

Zeigt dass die AG-Verbände und die Union echt auf einen eigenen Planeten leben. Auch ist das #ALGQ nicht umsonst, sondern ist an..

View details ·    Jens

@politikkultur

Mar 6

Auf der einen Seite über Fachkräftemangel jammern und gleichzeitig eine bessere Qualifizierung von ALG1-Empfängern ablehnen. #ALGQ

View details ·  

https://mobile.twitter.com/hashtag/algq






Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 






Denken als Perspektive versus Kameraperspektive

"Meine Denkweise kennt Perspektive. 

"Wir befinden uns im Zeitalter der Kameraperspektive.



"Wer nur die Kameraperspektive kennt, denkt 'perspektivlos'.

"Wenn es schwierig wird, versagen alle Philosophen.






"Meine Denkweise kennt Perspektive.



"Perspektive (von lateinisch perspicere‚ hindurchsehen, hindurchblicken) bezeichnet die räumlichen, insbesondere linearen Verhältnisse von Objekten im Raum: das Abstandsverhältnis von Objekten im Raum in Bezug auf den Standort des Betrachters. Damit ist die Perspektive stets an den Ort des Betrachters gebunden und kann nur durch Veränderung der Orte der Objekte und des Betrachters im Raum verändert werden.



vs.



"Wir befinden uns im Zeitalter der Kameraperspektive.




"Die perspektivische Darstellung fasst die Möglichkeiten zusammen,

dreidimensionale Objekte

auf einer zweidimensionalen Fläche

so abzubilden, dass dennoch ein räumlicher Eindruck entsteht.


https://de.m.wikipedia.org/wiki/Perspektive




Kameraperspektive - Man unterscheidet grob zwischen vier Perspektiven:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Kameraperspektive


vs.




"Wer nur die Kameraperspektive kennt, denkt 'perspektivlos'.




Tunnelblick

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Tunnelblick





Klischee


"Der Begriff leitet sich vom französischen cliché ab, welches auf das Verb clicher zurückgeht. Dieses lässt sich mit abklatschen (nachahmen) übersetzen. Das französische cliché lässt sich selbst mit Klischee übersetzen, kann jedoch auch für Floskel, Gemeinplatz oder Schablone stehen. Die Übersetzungen verweisen darauf, worum es geht: nämlich um eine nachgeahmte und eingefahrene Vorstellung eines Sachverhalts.


"Dass das Wort aus dem Buchdruck stammt und hier einen vorgefertigten Druckstock meint, ist ein weiterer Hinweis auf seine Bedeutung. Solche Druckstöcke waren stempelartige Formen, die es erlaubten, ein Motiv oder bestimmte Schriftzüge zu reproduzieren und nach Belieben zu drucken.


Das Klischee war wie eine Schablone (ausgeschnittenes Muster) und meinte im übertragenen Sinne schablonenhaftes Denken." ...


~ http://wortwuchs.net/klischee/




"You Are Wanted"

http://www.zeit.de/2017/12/you-are-wanted-matthias-schweighoefer-serie




vs.


"Und so tut sich ein Graben auf an deutschen Universitäten. Hier die Professoren, die ihre Grundlagen noch durch Papier erworben haben – mit Bänden aus der Fernleihe und mühsam zusammenkopierten Konvoluten, mit vollgekritzelten Reclam-Heften und absurd teuren Nachschlagewerken. Dort die Studenten, die auf diese Art niemals gelesen haben und die auch nie auf die Idee kommen werden, ihre Wohnungen mit Tonnen von bedrucktem Papier zu verstopfen.

Ein Jammer für ihre Besucher! Denn eine Büchersammlung verrät vieles über ihren Besitzer. Was ihn beschäftigt. Woher er kommt. Wie er seine Welt ordnet." ...



~ DU BIST, WAS DU LIEST

http://www.zeit.de/2017/10/privatbibliotheken-professoren-buecher-besitzer















"Die Ausbildung ist keine Aus-Bildung mehr, denn Bildung ist nie mehr „aus“

"Ein „Universalgelehrter“ ist heute nicht mehr jemand, der alles weiß, sondern jemand, der mit Wissen und Nichtwissen souverän umgehen kann

"Die Bildungsgewinner von morgen kommen auch in völlig neuen Situationen zurecht, indem sie sich evolutionär an die neuen Umstände anpassen

"Neugier ist die sensibelste und pädagogisch am schwierigsten zu fördernde Kompetenz - zugleich aber auch die wichtigste


~ https://www.zukunftsinstitut.de/artikel/bildung-im-zeitalter-der-wissensexplosion/







Wer ist Jesus Christus - Mythos oder Realität?


Eine Reise in die Vergangenheit - Besondere archäologische Schätze und historische Entdeckungen

Vortrag von Roger Liebi - www.rogerliebi.ch - vom 01.04.2016

https://youtu.be/C7OVA7IGhLE







Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 






authentisch oder inszeniert?

"Nicht das Makeup ist es, das Schönheit erzeugt, sondern die Person.*


"Menschen mit hohem Selbstwertgefühl sehen sich auf Augenhöhe mit anderen, während Narzissten denken, sie ständen darüber"*








Authentisch oder nicht?


Texas - I'm so in love with you

https://youtu.be/OH0ljUk8x_I


und


"
Welt Online : Da Sie nie auf Tour gehen, selten Platten veröffentlichen und Ihr Leben nicht in der Öffentlichkeit leben, gibt es den Mythos, dass Sie eine rätselhafte Einzelgängerin sind.

Bush : Aus der Perspektive des Publikums macht der Mythos wohl Sinn, aber mein einziges Ziel war es immer, Alben zu veröffentlichen. Ich wollte nie berühmt sein, das war nie mein Wunsch.

...Mir wurde ziemlich schnell klar, wie viel Zeit ich mit der Vermarktung meiner Musik verschwende, Zeit, die ich doch eigentlich dafür nutzen könnte, neue Musik zu schreiben. Also habe ich damals die Entscheidung getroffen, lieber meine Arbeit für mich sprechen zu lassen und nicht so sehr mich."


~ https://www.welt.de/kultur/article13318626/Kate-Bush-will-auf-Tour-gehen-Irgendwann-einmal.html





oder



Echtheit im Pop:
"Katy Perry fragt niemand nach Authentizität"


http://www.zeit.de/kultur/musik/2011-11/interview-appen-pop-authentizitaet/komplettansicht






"Der Popstar sendete, inszenierte sich und ging möglichst glamourös mit der Tatsache um, dass er eine öffentliche Figur ist. Seine Rezipienten hingegen gingen ins Büro, pflasterten die Straßen und verkauften Schweinshaxe.


"Facebook hat auch den Fans Selbstinszenierung beigebracht


http://www.zeit.de/kultur/musik/2011-11/authentizitaet-pop-musik






Authentisch oder nicht?



Heroes / Helden

https://youtu.be/mG6sXLQwlJU









"Selbstdarsteller wie Ex-Arcandor-Chef Thomas Middelhoff, der noch in einem Interview wenige Wochen vor der Pleite seines Konzerns im Brustton der Überzeugung erklärte: „Wir haben das Unternehmen gerettet.“, sind Opfer ihrer eigenen Eitelkeit. Sie haben nicht erkannt, dass die Grenzen der Inszenierung überschritten sind, wo eine Handlung für die Vermittlung eines Inhaltes nicht erforderlich ist, und inszenieren im Wortsinne nur noch sich selbst.


* http://www.wiwo.de/erfolg/management/selbstinszenierung-ich-marketing-will-gelernt-sein/6354840-all.html









"Ist Narzissmus heute salonfähiger?

...Das könnte auch an eine Generationenfrage liegen. Knapp ein Drittel der Befragten in der Studie von Bushman und Kollegen waren Studenten und im Schnitt weniger als 20 Jahre alt. Digital Natives, die mit der Selbstdarstellung groß geworden sind. Damit sind sie bestens gerüstet, um in unserer "narzisstischen Gesellschaftsstruktur" (Wardetzki) nach oben zu kommen.



"Das Problem der narzisstischen Chefs

Anstrengend wird es, wenn Narzissten Personalverantwortung bekommen. Als Chef verursachen sie Stress, entweder "Aggression oder Anpassung", wie Wardetzki es umschreibt.

Ich hatte zwei Jahre lang einen narzisstischen Chef, der eigentlich die ganze Zeit nur damit beschäftigt war, seine Macht zu bewahren. Nachdem alle Aggressoren das Haus verlassen hatten, blieben nur noch die Anpasser zurück. Es war Arbeiten in einer Mini-Diktatur, das volle Programm: Paranoia, Repressalien, Gehirnwäsche und Schleimscheißerei.

...Dann heißt es für einen selbst: gehen. Und zwar rechtzeitig. Denn Narzissten sind schlecht für die Gesundheit.


http://m.spiegel.de/gesundheit/psychologie/a-986852.html





„Die Selbstsucht besteht nicht darin, dass man lebt, wie man will, sondern dass man von anderen verlangt, sie sollen leben, wie man will.“

Oscar Wilde

http://generationen-gespräch.de/das-zeitalter-der-narzissten/






"Narzissmus sei allerdings nicht mit einem hohen Selbstwertgefühl zu verwechseln, warnen die Forscher. Auch das hatten sie abgefragt. Eltern, die ihre Kindern mit viel emotionaler Wärme behandelten, stärkten das Selbstwertgefühl. "Menschen mit hohem Selbstwertgefühl sehen sich auf Augenhöhe mit anderen, während Narzissten denken, sie ständen darüber", erklärt Bushman.



~ Überempfindliche und unglückliche Kinder
Generation selbstverliebt: Eltern züchten Scharen von kleinen Narzissten heran

* http://www.focus.de/familie/videos/selbstverliebt-und-ueberempfindlich-vorsicht-wir-machen-aus-unseren-kindern-fiese-narzissten_id_4530959.html




Denken als Perspektive versus Kameraperspektive

http://schaufenster-gestalten.blogspot.de/2017/03/denken-als-perspektive-versus.html





Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 






Freitag, 10. März 2017

"Wer bei uns arbeitet, muss drei Dinge haben":

 "Geduld, Geduld, Geduld."

"Er sehe in fünf Minuten, ob Bewerber das Zeug dazu hätten oder nicht, sagt der Chef. "Ich beobachte, wie sie sich im Raum bewegen, wie sie ihre Hände benützen, wie sie ein Problem angehen. Das Letzte, was wir nötig haben, ist ein Elefant im Porzellanladen."


"Häufig, so erzählt Clinch, häufig herrsche absolute Stille im Atelier. Wenn 15 Menschen mit höchster Konzentration arbeiten, die Grenzlinie zwischen Burundi und Tansania ziehen, den Atlantik einfärben, die Oberfläche eines fertigen Globen lackieren, die lappenartigen sphärischen Zweiecke auf einen Globus aufbringen oder eine Hafenstadt in Indien einzeichnen. "Es hat etwas Läuterndes", philosophiert ihr Boss Bellerby, "all diese fokussierte Energie!"


"Es sollte nur ein Geburtstagsgeschenk sein

Es hatte damit begonnen, dass Bellerby seinem Vater zum 80. Geburtstag einen schönen Globus schenken wollte. "Aber es gab nur ...

Ausbildungsplatz:
London sucht den Globuslehrling

http://www.zeit.de/karriere/beruf/2017-03/ausbildungsplatz-azubi-suche-globushersteller/komplettansicht





....................


Unermüdliches Bemühen, das ist Studium!

Seami Motokiyo
(1363 - 1443), eigentlich Saburo Motokiyo, japanischer Schauspieler, Dramatiker und Theoretiker des Nô, später Mönch, den Ehrennamen »Seami« verlieh ihm der Shôgun Yoshimitsu, man nennt ihn auch den »Sophokles des japanischen Theaters«



Neue Studienfächer: Wirtschaftswissenschaft, Lokalhistorie und Bistrologie.

© Alexander Eilers
(*1976), Aphoristiker

Quelle: Eilers, Aber-Witz




Früher studierten die Menschen, heute reichern sie Wissen an.

© Martin Gerhard Reisenberg
(*1949), Diplom-Bibliothekar und Autor




Wir nähern uns der Zukunft, wo Computer Abitur und Staatsexamen ablegen können, und dabei den dazu gehörigen Studenten mitbringen dürfen.

© Willy Meurer
(*1934), deutsch-kanadischer Kaufmann, Aphoristiker und Publizist, M.H.R. (Member of the Human Race), Toronto




Viele studieren nur, um etwas zu wissen, das ist Vorwitz; andere, damit sie etwas gelten, und das ist Eitelkeit; andere, um ihre Kenntnisse feilzubieten, und das ist Eigennutz, wenige nur, um andere zu erbauen oder selbst erbaut zu werden.

Bernhard von Clairvaux
(1091 - 1153), französischer Zisterzienser-Abt und Theologe



~ aphorismen.de


zu:

"Warum Studenten hinschmeißen" (?)


http://m.faz.net/aktuell/beruf-chance/campus/zweifel-an-der-uni-warum-studenten-hinschmeissen-14916705.html





Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.de/2017/03/aktualisierung.html

 

 

 






Freitag, 3. März 2017

Braucht es Unternehmen?

"Die Produktvielfalt ist zwar riesig, nicht aber die Einkommenshöhe.* 

"Die Produktvielfalt ist zwar riesig, aber ohne Unterschiede."

"Nicht der Staat* hat versagt, sondern das Unternehmertum - wenn es zum Beispiel "1-Schuh-Modell für Alle" gibt. 



"Ein Ziel eines Modellierers ist generell die Reduzierung der Komplexität des Modells gegenüber der Realität. Ein häufiger Trugschluss ist daher, ein Modell mit der Realität gleichzusetzen.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Modell



"Man fasst sich an den Kopf, wenn man sieht, was in manchen Schuhgeschäften so alles angeboten wird. Billig, billig lautet vieler Orten immer noch die Devise und unsere Füße bleiben in solchen „Tretern“ Schritt für Schritt qualvoll auf der Strecke."

http://www.schuhmacher-innung.de/anatomie-des-fusses.html







Nächstes Beispiel:



Soziale Gerechtigkeit

Nachhilfe ist abhängig vom Ehrgeiz und Geldbeutel der Eltern



02.03.2017

"Nachhilfe nehmen in Deutschland nicht die Schüler, die sie besonders nötig hätten, sondern vor allem Wohlhabende. Das ist längst ein Milliardenmarkt. Forscher äußern eine Sorge.

"Daran hat auch das Bildungs- und Teilhabepaket des Bundes nichts geändert. Es existiert seitdem Jahr 2011 und soll die Bildungschancen von Kindern aus ärmeren Familien verbessern. Zu den Leistungen gehören auch private Nachhilfestunden, die bisher aber nur von wenigen Prozent der anspruchsberechtigten Schüler genutzt werden. Das liegt nach Angaben der Forscher einerseits an Informationsdefiziten der Antragssteller und andererseits an einem hochformalen bürokratischen Antragsverfahren. Die Leistung ist zudem an sehr restriktive Bedingungen geknüpft. So wird sie in der Regel nur Schülern gewährt, deren Versetzung gefährdet ist.

http://m.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/soziale-gerechtigkeit-nachhilfe-ist-abhaengig-vom-ehrgeiz-und-geldbeutel-der-eltern-14906151.html






Nächstes Beispiel:



"Mehr bezahlbare Wohnungen für Niedersachsen"


http://www.ms.niedersachsen.de/themen/bauen_wohnen/wohnraumfoerderung/mehr-bezahlbare-wohnungen-fuer-niedersachsen-147199.html


"Laut neuem Mietspiegel konnte die sogenannte zweite Miete im Durchschnitt bis zu 3,18 Euro pro Quadratmeter und Monat betragen, wenn alle denkbaren Betriebskostenarten tatsächlich auch anfallen.

http://www.zeit.de/news/2016-08/24/deutschland-mieter-zahlen-pro-quadratmeter-durchschnittlich-217-nebenkosten-im-monat-24160406

http://www.mieterbund.de/service/betriebskostenspiegel.html


vs.

"Aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken im Bundestag geht hervor, dass mehr als 330.000 Haushalten in Deutschland zuletzt binnen eines Jahres der Strom abgestellt wurde. Von 2011 bis 2015 schwankte die Zahl der jährlichen Stromsperren zwischen rund 312.000 und 352.000. Die Regierung beruft sich dabei auf Daten der Bundesnetzagentur. Zudem gab es 2015 in rund 44.000 Fällen Sperrungen von Gas. Mehr als 6,2 Millionen mal wurden Stromsperrungen angedroht. Die Höhe der Forderung der Grundversorger an die Betroffenen zum Zeitpunkt der Androhung lagen bei 119 Euro im Durchschnitt.

http://m.faz.net/aktuell/wirtschaft/arm-und-reich/wohlfahrtsverband-sieht-armut-auf-neuem-hoechstand-14905254.html


"Beispiel: Der aktuelle Marktführer im Einfamilienhausbau, Town & Country, hat die Zielgruppe „Normalverdiener“. Für diese ist ein Hausbau ein so großes finanzielles Risiko, dass viele auf das Bauen verzichten. T & C hat dafür ein dichtes Netz von Absicherungen rund um das Haus gesponnen, sodass das „Abenteuer Bau“ völlig risikolos ist. Alle anderen Bauunternehmen haben dieses Problem schlicht und einfach ignoriert. Während T & C von einem Umsatzrekord zum anderen eilt, sind die ehemaligen Marktführer entweder pleite gegangen oder finden sich unter ferner liefen wieder.

Engpasskonzentrierte Strategie bedeutet also nicht die Konzentration auf Kernkompetenzen, sondern die Konzentration auf bedeutende Zielgruppenprobleme. Sie ist nicht nach innen gerichtet („was können wir besser als andere?), sondern nach außen: Welche Probleme welcher Menschen wollen und können wir besser lösen als anderen. Es geht immer darum, Probleme zu lösen  – auch wenn das unsere „Kernkompetenz“ erst einmal überschreitet.



http://eks-akademie.de/engpasskonzentrierte-strategie/kernkompetenzen-der-eks/







Nächstes Beispiel:




Die 262 besten Bäckereien in Hannover 2017 – wer kennt den BESTEN

https://www.werkenntdenbesten.de/baeckerei/hannover


Traditionelle Bäckereien: Unser täglich Brötchen – HAZ – Hannoversche Allgemeine

http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Traditionelle-Baeckereien-Unser-taeglich-Broetchen


Das sind Hannovers beste Bäcker – HAZ – Hannoversche Allgemeine

http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Das-sind-Hannovers-beste-Baecker





--------

Wer ist Versorger, wer ist Verteiler?
Wer ist Produzent, wer ist Händler?
Wer forscht, wer entwickelt, wer verkauft?
Die Kernaufgabe des Staates* ist: ... ?
Wer regelt, dass (was) funktioniert?

*) http://www.kas.de






DIE VIER PRINZIPIEN DER 

"ENGPASSKONZENTRIERTE STRATEGIE"

http://eks-akademie.de/engpasskonzentrierte-strategie/die-vier-prinzipien/

vs.

"Zusätzliches Geld solle besser für benachteiligte Schüler ausgegeben werden, erklärte auch der Vorstand der Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft (GEW).

http://www.zeit.de/campus/2017-02/foerderung-hochbegabte-dr-farassat-stiftung-arbeitsmarkt-intelligenz/seite-2





"Mehr noch: Die Geistes- und Sozialwissenschaftler sind derart gefragt, dass jeder zweite Masterabsolvent – großmehrheitlich auf eigenen Wunsch – Teilzeit arbeiten kann. In den Naturwissenschaften und im Recht ist es jeder Vierte, in den technischen und den Wirtschaftswissenschaften jeder Siebte. Solche Bedingungen können Menschen, die "schlicht nicht gebraucht werden", nicht aushandeln.

Wieso ist das so?

Die "Schmetterlingszähler" werden geschätzt, weil sie breit gebildet und damit vielseitig einsetzbar sind. 

"Die Statistiker des Bundes – viele von ihnen sind übrigens Sozialwissenschaftler – erstellten 2014 eine Rangliste der sogenannten Mangelberufe, sortiert nach Dringlichkeit:

Unternehmer und Chefbeamte

Gesundheitsberufe

Reinigung und Körperpflege

kaufmännische Berufe

Unterrichtsberufe

Erziehung und Fürsorge

Bank- und Versicherungsberufe

Ingenieurberufe

Techniker

Informatikberufe

Werbung/Marketing/Tourismus/Treuhand

Baugewerbe.


"All das sind ernüchternde Nachrichten für eine Gesellschaft, die sich für besonders meritokratisch hält. Die also von sich behauptet: Leistung lohnt sich!



http://www.zeit.de/2015/45/schweiz-geisteswissenschaftler-sozialwissenschaftler-jobs



Soft Skills

Problemlöser sind gefragt

01.03.2017

"Um Erfolg im Beruf zu haben braucht es mehr als nur Fachkompetenz. Aber welche Soft Skills sind die wichtigsten? In einer repräsentativen Befragung haben sich nun Arbeitgeber und Arbeitnehmer dazu geäußert.

"Demnach finden die meisten deutschen Arbeitgeber Problemlösungskompetenz bei ihren Mitarbeitern wichtig. 52 Prozent der Befragten aus Deutschland fanden diese Fähigkeit wünschenswert. Danach folgte die Entscheidungskompetenz, gefolgt von Belastbarkeit und Zielorientierung.

Die meisten deutschen Arbeitnehmer nannten in der Befragung ebenfalls die Belastbarkeit als wesentlich für ihren Erfolg im Berufsleben. Danach folgten Problemlösungskompetenz und der Umgang mit digitaler Technologie.

Aus Sicht der in ganz Europa befragten Unternehmnesvertreter steht auf dem ersten Platz der Soft Skills, die Mitarbeiter brauchen, ebenfalls die Fähigkeit zur Problemlösung. Dahinter rangiert die Fähigkeit zur Zielorientierung, auf Platz drei steht die fachübergreifende Zusammenarbeit.

http://m.faz.net/aktuell/wirtschaft/soft-skills-problemloeser-sind-gefragt-14904417.html



"Es ist nicht der (böse) Kapitalismus,  sondern es sind die (bösen) Menschen, die (böse) wirtschaften." 



Richard Wurmbrand:


Das andere Gesicht des Karl Marx 


Inhaltsverzeichnis Vorwort zur 7. und erweiterten Auflage . . 7

1. Des Teufels Advokat Die christlichen Schriften von Marx 9 Erste Schriften gegen Gott 12 Die Satanskirche und Oulanem 14 Satan in der Familie von Marx 19 Marx wird Gott aus dem Himmel jagen .... 23 2. Seelen für Satan Marx' satanische Gedichte 29 Marx' zerrüttetes Leben 31 Die Gegenbekehrung von Engels 34 Marx haßt ganze Nationen 39 Satan in der Familie 42 Enthüllung eines Dienstmädchens 43 Familienbriefe 44 Biographische Zeugnisse 45 Das Geheimnis im Leben Lenins 46 Bucharin, Stalin, Mao, Ceausescu, Andropow .48 Kult der Gewalt 54 Satanische Grausamkeit 57 3. Satan und Marx - weltweit Gotteslästerliche Versionen des Vaterunsers . 64 Vergötterung von Kommunistenführern .... 67 Die kleinen und die großen Teufel 69 Religiöse Obszönitäten 71 Der Marxismus als Kirche 77 Marx und Darwin 79 Der falsche Zionismus des Moses Hess .... 83 Die Organisation „Hölle" 91



https://archive.org/stream/DasAndereGesichtDesKarlMarx1993/Das_Andere_Gesicht_Des_Karl_Marx_1993_djvu.txt

zu:


Video "Filmvorstellung: "Der junge Karl Marx"" - artour http://www.ardmediathek.de/goto/tv/40898870 






»VWLer kommen arm in den Himmel, BWLer reich in die Hölle« können Wirtschaftswissenschaftsabsolventen einfach überhören.


vs.

http://weltmanager.de/lazarus.html


»Wir setzen auf eine breite Grundlagenausbildung für das ganze Feld der Wirtschaftswissenschaften, sowohl in BWL als auch in VWL«, sagt Eveline Wuttke, Studiendekanin an der Universität Frankfurt am Main.

http://www.zeit.de/2011/22/C-Bama-Wiwi




SimCity



"Es gehört dem Genre der Wirtschaftssimulationen an.

https://de.wikipedia.org/wiki/SimCitySimCity BuildIt


Google Play: 4.4  (3,079,865)

"WILLKOMMEN, BÜRGERMEISTER! Bau eine wunderbare, pulsierende Stadt, in der sich die Sims entwickeln können. Je größer und ausgeklügelter die Infrastruktur ist, umso mehr Bedürfnisse haben die Bürger.

"SimCity ist die ultimative Städtebausimulation. Sie gibt den Spielern die Kontrolle über eine detaillierte Welt mit Modellbaucharakter auf Basis der reaktionsfreudigen und individuellsten SimCity-Plattform aller Zeiten.

https://www.amazon.de/Maxis-45179-SimCity/dp/B007HNZBIY







"Man braucht heute so etwas wie einen Konsum-IQ, denn man kann als Konsument die ganze Zeit Fehler machen. Es gibt viele, die deshalb sagen: Schrecklich, Konsum ist richtig anstrengend geworden! Aber man kann das auch positiv beschreiben.


"Denn die Produkte sind heute oft so differenziert angelegt, dass sie eine anspruchsvolle Reflexion erlauben.


"So sehr sich unsere Konsumwelt auch verfeinert und erweitert hat: Vieles ist tabuisiert. Es kommen zum Beispiel nur glückliche Menschen vor, und es gibt nur gute Eigenschaften. Zwischentöne werden von Konsumgütern eigentlich nicht repräsentiert.


"[*U_mag*]: Konsumkritik ist nicht mehr möglich - sobald ich kritisch bin, reagiert der Markt mit Produkten auf meine Kritik.


"[*Ullrich*]: Die herkömmliche Konsumkritik ist überholt. Man kann heute nicht mehr sagen, dass Konsum oberflächlich und dumm und unreflektiert ist. Produktkritik dagegen wird immer wichtiger. Denn darin beweist sich auch der Konsum-IQ der Verbraucher. Sie schauen nicht einfach treudoof: Welche zehn Duschgels habe ich zur Auswahl, und mit welchem mache ich am meisten Eindruck bei meiner Freundin? Sondern sie achten auch darauf, welche Inhaltsstoffe es zum Beispiel hat.


"[*Ullrich*]: Es wird noch mehr kritische Konsumenten geben. Die wollen nicht mehr nur Marken haben, die Coolness und Potenz verheißen, sondern Marken, die eine bestimmte Haltung und ein bestimmtes Wertegefühl vermitteln. Ich glaube außerdem, dass sich über Konsum immer stärker auch Weltanschauungen artikulieren werden. So weit sind wir heute noch nicht. Wir können Stilvorlieben ausdrücken, ästhetische Ideale und Zukunftsvorstellungen. Weltanschauungen aber nicht. Die Leute, die CDU wählen, gehen im Wesentlichen in dieselben Läden wie Wähler der Grünen. Das wird sich ausdifferenzieren. Im Moment gibt es viele Marken, die so viele Menschen wie möglich erreichen wollen. Diese Haltung kommt an ihr Ende. Das heißt: Wir werden uns in Zukunft noch stärker über Konsum ausdrücken. Und der Konsum-IQ wird wichtiger denn je.


~ ICH KAUFE, ALSO BIN ICH

Konsumforscher Wolfgang Ullrich

http://www.umagazine.de/artikel.php?ID=28741&title=Ich%20kaufe




----------------
#Denksteine



Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 






Telling True Stories!



"Die Geschichte hinter einer erstaunlich einfachen Beobachtung."


"Dabei stellte er etwas Merkwürdiges fest: ...

"Ein Thema interessierte uns ganz besonders: ...


Die Leute wollen nicht (...). Sie wollen, dass man ihnen hilft.

"Und doch versuchen Unternehmen noch immer, ihre Produkte so zu vermarkten und zu verkaufen, als lebten wir in den 90ern.

https://www.hubspot.de/internet-marketing-company

:)


"Also ich habe in meinem Leben viele Fische gekannt. Ich habe nur zwei geliebt. Dieser erste, das war mehr wie eine leidenschaftliche Affäre. Es war ein schöner Fisch, wohlschmeckend, gute Konsistenz, gehaltvoll, ein Bestseller auf der Speisekarte. Was für ein Fisch. (Gelächter) Noch besser, er wurde in Aquakultur nach den angeblich höchsten Standards der Nachhaltigkeit gezüchtet. Man konnte sich also wohl dabei fühlen, ihn zu verkaufen.

https://www.ted.com/talks/dan_barber_how_i_fell_in_love_with_a_fish/transcript?language=de

:)


VICTORINOX CUSTOMER STORIES


https://www.victorinox.com/ch/de/%C3%9Cber-uns/Inspiration/Kundengeschichten/cms/stories

:)





Write good content about stuff that you love. Readers will find you.

Michael Arrington

"Good content isn't about good storytelling. It's about telling a true story well." - Ann Handley quotes about content and storytelling #StorytellingQuotes #Storytelling




Werbefilm

"Total authentisch

Das Recruiting-Unternehmen Avantgarde Experts nimmt in einem Satirefilm peinliche Imagevideos auf Karrierewebsites im Internet auf die Schippe. Wie die Personalexperten dadurch für sich selbst Werbung machen.

http://m.faz.net/aktuell/beruf-chance/werbefilm-total-authentisch-13906787.html




------------

"Ich sehe was, was Du nicht (mehr) siehst…

http://www.narrata.de/narrata-erzahlt/positive-storytelling-ich-sehe-was-was-du-nicht-mehr-siehst/

http://www.narrata.de/tag/erfahrungsgeschichte/



------

http://schaufenster-gestalten.blogspot.de/2017/02/das-alleinstellungsmerkmal-22.html

----



..."Je kleiner der Betrieb, desto größer die Sorgen

Bsp.

http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/wirtschaft/umweltzone-frankfurt-je-kleiner-der-betrieb-desto-groesser-die-sorgen-1670481.html


= Problemlösen ⇔ Aufgaben-Stellen & -Lösen
http://spzwww.uni-muenster.de/griesha/eps/prg/aufgb-stell-probl-loes.html







"So gilt es, stets die Augen offen zu halten, nach Problemen zu schauen (ein Problem deutet auf ein unbefriedigtes Bedürfnis hin) und bestehende Lösungen zu hinterfragen.

~ http://www.produktbezogen.de/produkte-und-beduerfnisse/


http://schaufenster-gestalten.blogspot.de/2017/02/aufgabe-statt-vorgabe.html





Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html