Freitag, 26. Mai 2017

An installation for wonder

The Paper Aviary




Empfohlenes @Behance-Projekt: „Paper Aviary at St James's Market - London Exhibition“


https://www.behance.net/gallery/51548487/Paper-Aviary-at-St-Jamess-Market-London-Exhibition





"We are very happy to have been invited to exhibit our paper bird at St James London, in the United Kingdom.
It's a collaboration with the very talented DN&CO that took care of the whole project, and it features more than 100 birds that we specially designed for the occasion, stylized with iconic fashion patterns made by them.

The Paper Aviary takes inspiration from Charles II’s exotic birdcage, which housed his collection of tropical birds during the 1600’s in the heart of St James’s Park.
The exhibition nods to the style and craft heritage of St James’s. Each handcrafted bird displays plumage and patterns inspired by the fashion houses and craftsmen of the area. Houndstooth, checks and polka dots are taken from the fabric patterns of brands such as John Smedley, Turnbull & Asser and Aquascutum animating each paper bird. Enriching the experience further the exhibition features a curated soundtrack of birdsong.



The exhibition will be open to the public free of charge from Feb 15th – May 2017."




https://www.behance.net/gallery/51548487/Paper-Aviary-at-St-Jamess-Market-London-Exhibition

https://dnco.com/work/the-paper-aviary









Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 






Mittwoch, 24. Mai 2017

Inhalt ist das neue Design [1]

„Design setzt Inhalt voraus. Design ohne Inhalt ist kein Design, sondern Dekoration.“

Jeffrey Zeldman, Webdesigner, 2008*





*  http://www.interaction-design.de/2017/03/03/inhalt-ist-das-neue-design-digitale-designtrends-2017/

http://schaufenster-gestalten.blogspot.de/2017/05/inhalt-ist-das-neue-design.html

http://www.designtagebuch.de/wiki/zitate-ueber-design/










Empfohlenes @Behance-Projekt: „Orchestre Metropolitain identity“ 

https://www.behance.net/gallery/52740037/Orchestre-Metropolitain-identity





Empfohlenes @Behance-Projekt: „Future of the world we live in“

https://www.behance.net/gallery/52160021/Future-of-the-world-we-live-in





Empfohlenes @Behance-Projekt: „The Workshop of Dream´s book“ 

https://www.behance.net/gallery/49465011/The-Workshop-of-Dreams-book






.....................

http://simples-marketing.blogspot.de/2017/03/aktualisierung.html







Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 






Freitag, 19. Mai 2017

Das Alleinstellungsmerkmal [28]

...ist Luxus und:



„Luxus ist jeder Aufwand, der über das Notwenige hinausgeht“,sagte einst der Soziologe und Volkswirt Werner Sombart. Die Fakultät für Gestaltung an der Hochschule Pforzheim widmet sich nun in der dreiteiligen Veranstaltungsreihe „Luxus“ der Frage: „Was ist heute luxuriös?“



Und:

„Was ist der Luxus der Zukunft für Designer und Wissenschaftler?



"Bis zum 25. Juni 2017 nähert sich die Ausstellung auf den drei Stockwerken des Alfons-Kern-Turms den Fragen: „Was ist Luxus in gesättigten Märkten? Und für die, die am anderen Ende der Marktkette stehen?“ Das Untergeschoss repräsentiert in Form von Spielzeug, Fotografien und Kleidung die Adoleszenzphase der westlichen Mittelschicht, die von Wettbewerbsdruck dominiert wird. Das mittlere Geschoss zeigt die Maturitätsphase, die bereits geprägt von Luxusmüdigkeit ist. Im Obergeschoss des Turms steht die
...

http://www.form.de/de/news/luxus-positionen-zwischen-opulenz-und-askese








"Graphic Means. Film über die Historie der visuellen Kommunikation.




...Er spult 30 Jahre zurück vor die DTP-Revolution und betrachtet, wie im analogen Zeitalter Grafik gestaltet und produziert wurde.

Aus faszinierendem Archivmaterial und vielen Interviews mit renommierten Gestaltern wird deutlich, wie sehr damals Handarbeit,

aber auch spezielle Werkzeuge und Maschinen die Ästhetik der visuellen Kommunikation beeinflussten.

09.05.2017 KW 19/2017

https://www.designreport.de/newsansicht/graphic-means-film-ueber-die-historie-der-visuellen-kommunikation.html

http://www.graphicmeans.com/about/








"Eselsohren für die Kunstwelt




Einmal im Jahr findet in Paris die bedeutendste französische Kunstmesse statt und seit einiger Zeit wird der Ausstellungskatalog der FIAC von Arjowiggins Creative Papers mit einem ungewöhnlichen und edlen Lesezeichen ausgestattet. ...


10.000 Unikate ...

www.jaegerundjaeger.de

http://novum.graphics/news/graphic-design/detail/eselsohren-fuer-die-kunstwelt/










Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 






Dienstag, 16. Mai 2017

Zukunft Betrieb

Im #Betrieb solle jeder arbeiten-und-lernen


"Entwickeln Sie Ihre Mission"

http://schaufenster-gestalten.blogspot.de/2017/05/entwickeln-sie-ihre-mission.html




"Konzentriere dich lieber auf deine Stärke

"Sollen wir in erster Linie versuchen unsere Schwächen zu bekämpfen und auszugleichen?



Oder macht es vielleicht mehr Sinn, wenn wir uns eher auf unsere Stärken konzentrieren und versuchen, es hier zu wahrer Meisterschaft zu bringen und wenn wir uns dann einen Platz im Leben suchen, wo wir diese Stärken optimal einsetzen können?

http://www.zeitzuleben.de/auf-staerken-konzentrieren/




"Erkennen Sie Ihre Eignung und Ihre Neigungen

Beispiel : Der Unterschied zwischen Eignung und Neigung wird im folgenden Fall deutlich: Ein Mensch, der Fähigkeiten besitzt, die ihn für eine Bürotätigkeit sehr geeignet machen, kann trotzdem keinerlei Neigung ...


http://www.akademie.de/wissen/zeitmanagement-selbstanalyse/faehigkeiten-erkennen-selbstmanagement-zeitmanagement




......................


Wie zB


auticon GmbH


auticon beschäftigt als erstes Unternehmen in Deutschland ausschließlich Menschen mit #Autismus als Consultants im IT-Bereich. auticon nutzt die logisch-analytischen #Stärken ihrer Consultants im Software-Testing und in der Qualitätssicherung.




Wie zB


"Die UKD-Service GmbH, ein Tochterunternehmen des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden, nimmt am Montag, dem 16. Januar, ein neues, auf die Bedürfnisse von gehbehinderten Menschen umgebautes Gerät zur Fußbodenreinigung in Betrieb. Damit wird ein fester Arbeitsplatz für einen 26-Jährigen mit einer Gehbehinderung geschaffen. Um seine Einstellung zu ermöglichen, stand das Dienstleistungsnetzwerk für sächsische Unternehmen – support Sachsen – der UKD-Service GmbH zur Seite.


"„Arbeitsplätze lassen sich nicht per Gesetz verordnen“
Mit der Idee, für Kay Kulig eine seinen Möglichkeiten angepasste Reinigungsmaschine anzuschaffen, sprach der Prokurist Bettina Gacek an und bat sie um Unterstützung. Sie griff diese Idee gern auf: „Gesetze, die die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen fördern, gibt es viele. Die tatsächliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am Arbeitsleben vollzieht sich jedoch nicht primär in Gesetzbüchern, sondern im Denken und Handeln der Menschen. Arbeitsplätze lassen sich nicht per Gesetz verordnen – sie werden von Unternehmerinnen und Unternehmern geschaffen. Deshalb ist es wichtig, Firmen beim Erhalten und Schaffen neuer Arbeitsplätze zu unterstützen: mit Informationen, mit Serviceleistungen und mit finanziellen Mitteln.“ Das Beispiel von Kay Kulig zeigt, wie gut diese Unterstützung funktionieren kann: Bettina Gacek unterstützte die Klinikums-Tochter-GmbH dabei, einen Teil der Anschaffungskosten und den Umbau der Maschine über Fördermittel zu finanzieren. Dass der Zuwendungsbescheid für die gut 18.000 Euro in kürzester Zeit vorlag, begeistert Merten Kionka: „Ohne Frau Gacek von support Sachsen und Frau Hartig vom Integrationsamt Sachsen hätten wir das nie so problemlos und so schnell geschafft. Die rechtliche Lage und die Antragstellung ist für Außenstehende nur schwer durchschaubar.“

http://invest.dresden.de/de/Aktuelles_1300.html?news3592.id=819




Statt...


...............................

Zur Erinnerung:



"Die Jobcenter richten großen Schaden an"

"Dirk Kratz hat untersucht, was Langzeitarbeitslosen wirklich hilft. Er sagt: Die Betreuung läuft grundlegend falsch. Arbeitslose werden behandelt wie kleine Schulkinder.


"ZEIT ONLINE: Herr Kratz, für Ihre Doktorarbeit haben Sie untersucht, welche Hilfe Langzeitarbeitslose bräuchten – und welche sie vom Amt bekommen. Mit welchem Ergebnis?

Dirk Kratz: So wie die Hilfe derzeit angelegt ist, richten die Jobcenter großen Schaden an. Sie machen mehr kaputt, als dass sie helfen. Das ist ein ganz zentrales Ergebnis meiner Arbeit.

ZEIT ONLINE: Sie haben ausführlich mit Langzeitarbeitslosen gesprochen. Was sind die größten Probleme?

Kratz: Ihre komplette bisherige Berufsbiografie wird vom Amt entwertet. Das sind ja alles Erwachsene, mit einer eigenen Lebens- und Berufserfahrung. Man könnte diese Erfahrung als Basis nutzen, aus der sich etwas Neues entwickeln kann. Aber in der standardisierten Fallbearbeitung der Jobcenter findet sie gar nicht mehr statt. Die Erfahrungen der Leute werden als Defizit angesehen, als etwas, das es zu beheben gilt.

ZEIT ONLINE: Was bedeutet das konkret?

http://www.zeit.de/wirtschaft/2014-02/langzeitarbeitslose-jobcenter-interview

..............................




Beispiel 1)


auticon GmbH


auticon beschäftigt als erstes Unternehmen in Deutschland ausschließlich Menschen mit Autismus als Consultants im IT-Bereich. auticon nutzt die logisch-analytischen Stärken ihrer Consultants im Software-Testing und in der Qualitätssicherung.

Backland gGmbH


Die Bio-Vollkornbäckerei ist ein Tochterunternehmen der alsterarbeit gGmbH in Hamburg. Sie bietet Menschen mit Handicaps einen Arbeitsplatz im Handwerk und Handel.



http://www.werkstaetten-im-netz.de/rubrik.html?&r=2342&rubrik=Integrationsfirmen,%20-projekte





Beispiel 2)


"Es geht um Arbeitsplätze für Menschen mit Handicap, Arbeitsplätze außerhalb von Behinderten-Werkstätten. Davon will die Lebenshilfe in Zukunft mehrere schaffen.

Dazu bereitet sie die

Gründung einer gemeinnützigen Gesellschaft (gGmbH)

vor,...

Gefördert wird das Unternehmen vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) mit einer Summe von 40.000 Euro als Zuschuss zu den Investitionskosten. Die „Aktion Mensch“ fördert über einen Zeitraum von fünf Jahren die Personalkosten für zwei Anleiterinnen, die mit einer halben Stelle beschäftigt sind. Nach der Anlaufphase will man so weit sein, dass man „schwarze Zahlen schreiben“ kann. Davon geht Mechthild Borowiak aus. Die 2.000-Euro-Spende der Bürgerstiftung ist eine zusätzliche Spende, die nicht auf dem Stiftungs-Plan stand, wie Vorstandsmitglied Thomas Stächelin betont. Ludger Suttmeyer sagt: „Nichts ist wichtiger, als Menschen eine Aufgabe zu geben. Dann macht das Leben Spaß.“

Für drei Jugendliche mit Handicap wird das neue Jahr auch ein Start in ein neues Leben sein."

http://www.buergerstiftung-emscherlippe-land.de/index.php/stiftungserfolge_anzeige/items/lebenshilfe-schafft-arbeitsplaetze-fuer-menschen-mit-behinderung-273.html





Beispiel 3)


https://www.capjob.de/companies/





Beispiel 4)



Uniklinik Dresden schafft Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen


http://invest.dresden.de/de/Aktuelles_1300.html?news3592.id=819



Beispiel 5)



„Wer die Welt verändern will, muss Türen öffnen“


"WIR SUCHEN DEUTSCHLANDS PIONIERE FÜR SOZIALEN WANDEL

Wir suchen Menschen, die Gesellschaft bewegen - mit innovativen Ideen, Kreativität und Unternehmergeist. Wer kommt Ihnen in den Sinn?

WIR SIND GESPANNT AUF IHRE VORSCHLÄGE >>>

http://www.germany.ashoka.org/






Statt:





#SPD wie zB http://www.werkstatt-treff.de/html/Kuerzungen.html ?




http://spdratsfraktionhannover.de/content/11128.php

https://m.heute.de/spd-mann-detlef-scheele-wird-mister-arbeitsmarkt-neuer-chef-der-bundesagentur-fuer-arbeit-46850384.html





"Zeit für eine sozialdemokratische Wirtschaftspolitik!" ?



http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-05/spd-wirtschaftspolitik-globalisierung-digitalisierung-bundestagswahlkampf/komplettansicht


http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/wagenknecht-zweifelt-in-der-gerechtigkeitsfrage-an-schulz-glaubwuerdigkeit-a2085931.html



....................


..."ZEIT ONLINE: Aber genau darum geht es doch dem Amt: Es versucht, die Arbeitslosen so zu qualifizieren, dass sie auf die freien Stellen passen.

Kratz: Und das ist genau falsch herum gedacht. Die Tätigkeit muss zu mir passen. Ich muss einen Zugang zu ihr finden, und ich muss durch die Arbeit einen Bezug zu mir selbst herstellen können. Ich muss mich wohlfühlen dabei. Das klingt vielleicht etwas theoretisch, aber es ist ein sehr starker Mechanismus. Stattdessen wird den Langzeitarbeitslosen gesagt, sie müssten sich eben anpassen. Wenn sie das nicht schaffen, wird das als Defizit gesehen. Der Punkt ist: Allein die Jobagentur entscheidet, wo die Defizite liegen, und was als echte Kompetenz angesehen wird. Mit dem wirklichen Bedarf der Betroffenen hat das gar nichts zu tun. Sie bräuchten oft eine ganz andere Hilfe.

ZEIT ONLINE: Geben Sie uns doch einmal ein Beispiel.

http://www.zeit.de/wirtschaft/2014-02/langzeitarbeitslose-jobcenter-interview/komplettansicht




"Univ.-Prof. Mag. Dr. Konrad Paul Liessmann über Bildung, Kompetenzen und die wirklichen ExpertInnen des Bildungswesens (NZZ Standpunkte, 2. November 2014) Das vollständige Interview: https://www.youtube.com/watch?v=IPRuOxSZLVg

https://youtu.be/hoV71vZsZVY





"Ich plädiere dafür, daß wir einfachen Erkenntnissen wieder Geltung verschaffen. Etwa der, daß Einkommen, Beschäftigung und Wohlstand Tag für Tag nirgendwo anders als in den Betrieben erarbeitet werden.

Edzard Reuter (*1928), dt. Topmanager, 1987-95 Vorstandsvors., 1995-96 AR-Mitgl. Daimler-Benz AG
http://www.zitate.de/kategorie/Betrieb


.............................................

#Denksteine




Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 






Freitag, 12. Mai 2017

Agenturen betreiben miserable Informationsgewinnung

Beispiel "Bundeswehr"






Zuerst wird lieber "Kreatives" betrieben,
obwohl die Analyse noch gar nicht abgeschlossen ist.





A]

2 offene* Fragen solle mir jeder beantworten:

1. Was verbinden Sie mit dem Begriff "Bundeswehr"?
2. Warum sind Sie zur Bundeswehr gegangen?
(und nicht in der (Privat-)Wirtschaft (geblieben), oder in einer anderen Behörde tätig geworden?)


Ich erwarte pro Person:
! 50 Seiten.



*https://www.berufsstrategie.de/bewerbung-karriere-soft-skills/rhetorik-fragetechnik.php




"Das Problem an der Bundeswehr Werbung 2015"

https://youtu.be/AXopzXDG2v0


"Der wahre Imagefilm der Bundeswehr" | extra 3 | NDR

https://youtu.be/pTXlJiKZSTY


Werbung offenbart ...!


"Wir haben nur Fragmente und setzen daraus ein Bild zusammen"


http://www.zeit.de/2015/33/erinnerung-gedaechtnis-gericht-fehlurteil/seite-3





"Natürlich sollen junge Menschen aus Überzeugung in die Bundeswehr eintreten. Ich wollte tatsächlich immer „das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer verteidigen“. Aber unter von der Leyen wird verstärkt so getan, als sei der Soldatenberuf ein Job wie jeder andere – das ist er eben nicht! Der Soldat als Funktionär in Uniform – das greift zu kurz. Der Soldat muss kämpfen können und auch kämpfen wollen!" ?


http://m.faz.net/aktuell/politik/inland/afd-politiker-uwe-junge-im-gespraech-ueber-die-bundeswehr-15010648.html





"Zwischen Tradition und Moderne - Wie rechts ist die Bundeswehr?"

- phoenix Runde am 10.05.2017



Ulrich Scholz (Oberstleutnant a. D., Kamus-Quantum)


spricht 3 wichtige Punkte an und sagt 1 entscheidenden Satz:


https://youtu.be/ruDSQ1ES4zE

https://youtu.be/CmoTAgzpCfU


https://www.phoenix.de/content/2442522





B]

"Drill Show" ( https://youtu.be/EH-wEuOiF6I )*

oder

https://youtu.be/ZCXsjYZLPKA * ?

http://www.linguee.de/englisch-deutsch/uebersetzung/makes+the+difference.html

#Denksteine

...........


*"Musikkorps Bundeswehr Drill Show in Köln"

oder *"The Band of Her Majesty's Royal Marines

Music: - A life on the ocean wave - Sailing - Invincible - Drumsolo (Direction by Kerrie Silk) - The Sailor's Hornpipe, violin solo by Seaman Alice Hudson - Rule, Britannia! Director of music: Lt Col Nick Grace (OBE) Sorry, about the German TV announcer. -- Basel Tattoo 2013 -- http://www.baseltattoo.ch/


"Das Marschieren und Formieren gelingt durch gemeinsames Musizieren. Die Art und Weise ist entscheidend." ?


http://www.berliner-zeitung.de/gemeinsames-musizieren-macht-schueler-ruecksichtsvoller-und-trainiert-ihre-grauen-zellen-harmonien-fuers-gehirn-16166922




+ https://www.brandeins.de/archiv/2016/einfach-machen/wolf-lotter-einleitung-einfach-machen/





............


Wir haben zu wenige Analytiker und z. B. zu viele Kommunikatoren.
(Das Verhältnis stimmt nicht.)




Informationsbeschaffung ist nicht Informationsgewinnung.



"Viele Daten - wenig Nutzen" !

"Mangelware Datenanalytiker" (?)


https://www.computerwoche.de/a/mangelware-datenanalytiker,2501183


"Wir haben nur Fragmente und setzen daraus ein Bild zusammen"

http://www.zeit.de/2015/33/erinnerung-gedaechtnis-gericht-fehlurteil/seite-3





Viele benutzen nur Denk-Tools; ihr Denken ist "vorprogrammiert".


Ein "Denk- und Handwerker" gebraucht das Werkzeug: das er braucht und baut sich sogar sein eigenes das 1:1 passt.

vs.

https://www.sbmb.uni-hannover.de/umformtechnik.html




Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 






Sonntag, 7. Mai 2017

"Entwickeln Sie Ihre Mission"

"sein Leben an einem Leitsatz orientieren"


"Eigene Werte und Ziele klar formulieren - wie geht das und was bringt es?



...ABENDBLATT: Sie plädieren dafür, dass jeder Manager ein persönliches Mission Statement, also einen Leitsatz formulieren sollte. Wir kennen das von Unternehmen. Nun sind aber deren Leitsätze meistens viel zu lang und verquast - ein schlechtes Vorbild, oder?

CHRISTIAN RICHTER: Völlig richtig. Anhand von Unternehmensleitsätzen können Sie lernen, wie Sie es nicht machen sollten.

ABENDBLATT: Was zeichnet denn einen wirksamen Leitsatz aus?


http://m.abendblatt.de/wirtschaft/karriere/article107315873/Entwickeln-Sie-Ihre-Mission.html



Statt:




Karriere vom Amt?


29.12.2016

"Die Bundesagentur für Arbeit testet die „lebensbegleitende Berufsberatung“ - und verkauft sie mit dem Argument, die Menschen müssten sich auf die Digitalisierung vorbereiten. Ein PR-Trick?

...Agentur-Chef Weise verkauft die Neuerung ganz im Sinn der SPD-Politikerin als notwendiges Projekt, um die Wirtschaft in der digitalen Zukunft mit passgenau qualifiziertem Personal zu versorgen und Arbeitslosigkeit vorzubeugen.

Wirklich? Hier wird der öffentliche Bildungsauftrag gewaltig überdehnt in der falschen Annahme, der Berufsweg sei in planenden Beamtenhänden gut aufgehoben. 


http://m.faz.net/aktuell/wirtschaft/kommentar-karriere-vom-amt-14596690.html

http://studienklick.de/blog/bundesagentur-fuer-arbeit-und-die-lebensbegleitende-berufsberatung/


http://www.tagesspiegel.de/politik/arbeitsagentur-chef-detlef-scheele-lebenslange-berufsberatung-ab-2019/19764554.html



vs.


Demografiewoche: Der staatliche Missbrauch von Ehrenamt, bürgerlichem Engagement, Bürgerarbeiter usw.


http://www.mz-buergerreporter.de/arnstein/lokales/demografiewoche-der-staatliche-missbrauch-von-ehrenamt-buergerlichem-engagement-buergerarbeiter-usw-d22720.html





"Vor zwölf Jahren kam die Kurdin nach Deutschland, um zu heiraten. Mittlerweile erzieht sie ihre vier Kinder allein und lebt von Hartz IV. Die 40-Jährige hat ein halbes Dutzend Jobs, alle ehrenamtlich. Sie hilft in der Mensa der Grundschule, ist wie Sarah Eckhardt Mitglied der Mietergruppe und versucht im Sprachcafé, Zuwanderern die Angst vor der deutschen Sprache zu nehmen.


http://t.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Sahlkamp-Problemviertel-oder-Stadtteil-des-Miteinanders



"Die Jobcenter richten großen Schaden an"

Dirk Kratz hat untersucht, was Langzeitarbeitslosen wirklich hilft. Er sagt: Die Betreuung läuft grundlegend falsch. Arbeitslose werden behandelt wie kleine Schulkinder.



"ZEIT ONLINE: Herr Kratz, für Ihre Doktorarbeit haben Sie untersucht, welche Hilfe Langzeitarbeitslose bräuchten – und welche sie vom Amt bekommen. Mit welchem Ergebnis?

Dirk Kratz: So wie die Hilfe derzeit angelegt ist, richten die Jobcenter großen Schaden an. Sie machen mehr kaputt, als dass sie helfen. Das ist ein ganz zentrales Ergebnis meiner Arbeit.

ZEIT ONLINE: Sie haben ausführlich mit Langzeitarbeitslosen gesprochen. Was sind die größten Probleme?

Kratz: Ihre komplette bisherige Berufsbiografie wird vom Amt entwertet. Das sind ja alles Erwachsene, mit einer eigenen Lebens- und Berufserfahrung. Man könnte diese Erfahrung als Basis nutzen, aus der sich etwas Neues entwickeln kann. Aber in der standardisierten Fallbearbeitung der Jobcenter findet sie gar nicht mehr statt. Die Erfahrungen der Leute werden als Defizit angesehen, als etwas, das es zu beheben gilt.

ZEIT ONLINE: Was bedeutet das konkret?

http://www.zeit.de/wirtschaft/2014-02/langzeitarbeitslose-jobcenter-interview




"ZEIT ONLINE: Aber genau darum geht es doch dem Amt: Es versucht, die Arbeitslosen so zu qualifizieren, dass sie auf die freien Stellen passen.

Kratz: Und das ist genau falsch herum gedacht. Die Tätigkeit muss zu mir passen. Ich muss einen Zugang zu ihr finden, und ich muss durch die Arbeit einen Bezug zu mir selbst herstellen können. Ich muss mich wohlfühlen dabei. Das klingt vielleicht etwas theoretisch, aber es ist ein sehr starker Mechanismus. Stattdessen wird den Langzeitarbeitslosen gesagt, sie müssten sich eben anpassen. Wenn sie das nicht schaffen, wird das als Defizit gesehen. Der Punkt ist: Allein die Jobagentur entscheidet, wo die Defizite liegen, und was als echte Kompetenz angesehen wird. Mit dem wirklichen Bedarf der Betroffenen hat das gar nichts zu tun. Sie bräuchten oft eine ganz andere Hilfe.

ZEIT ONLINE: Geben Sie uns doch einmal ein Beispiel.

http://www.zeit.de/wirtschaft/2014-02/langzeitarbeitslose-jobcenter-interview/komplettansicht




vs.

"Eigene Werte und Ziele klar formulieren - wie geht das und was bringt es?



ABENDBLATT: Können Sie mir andere konkrete Beispiele für solche Leitsätze nennen?

RICHTER: Ein Manager aus der Werbebranche formulierte "Märkte bewegen, Mehrwert schaffen", während ein Unternehmensberater für sich den Spruch "In Freiheit organisieren und entwerfen" entwickelte.

ABENDBLATT: Diese Leitsätze klingen aber ziemlich wachsweich . . .

RICHTER: Sie mögen für Außenstehende vielleicht etwas abstrakt wirken, weil sich das ganze berufliche und private Leben einer Person in diesem Leitsatz ausdrückt. Wenn Sie den Menschen aber persönlich kennen, werden Sie feststellen, wie klar ein Leitsatz sein Leben umreißt.


http://m.abendblatt.de/wirtschaft/karriere/article107315873/Entwickeln-Sie-Ihre-Mission.html





( "ABENDBLATT: Können Sie mir andere konkrete Beispiele für solche Leitsätze
nennen?" )





"Klaus Kobjoll: Unternehmer sein heißt frei sein


http://www.best-practice-business.de/blog/erfolgsfaktoren/2011/04/19/klaus-kobjoll-unternehmer-sein-heist-frei-sein/





( "ABENDBLATT: Können Sie mir andere konkrete Beispiele für solche Leitsätze
nennen?" )


http://www.best-practice-business.de/knappheitsmarketing/


......................

~ http://simples-marketing.blogspot.de/2017/03/aktualisierung.html



"Wer kein Alleinstellungsmerkmal besitzt, wird in den nächsten Jahren untergehen."


http://schaufenster-gestalten.blogspot.de/2017/05/das-alleinstellungsmerkmal-27.html




Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 






Samstag, 6. Mai 2017

Leitkultur im Multiversum ?

"Die Gesamtheit aller Parallelwelten wird als Multiversum bezeichnet.


https://de.wikipedia.org/wiki/Parallelwelt




#Denksteine zu
#Wirtschaft - und - #Soziales





5 "Parallelwelten"  versus "Leitkultur" :




1.

"Grundeinkommen: Mehr als nur Umverteilung | ZEIT ONLINE - Die Zeit




"Hätten Sie gewusst, dass es ein bedingungsloses Grundeinkommen schon mal gab? 

"Ausgerechnet am Vorabend der industriellen Revolution wurde das damals in England geltende universelle Einkommen allerdings beseitigt. Das bislang geltende Armengesetz beruhte auf dem Prinzip der Armenpflege, welches im ganzen mittelalterlichen Europa anzutreffen war. 

Und dieses Gesetz war zuvor noch ausgeweitet worden: Als sich am 6. Mai 1795 im Pelican Inn, im Ort Speenhamland, Gesetzgeber trafen, wurde eine einzigartige Verordnung entworfen: Am Brotpreis ausgerichtet wurde jedem Individuum ein Mindesteinkommen gestattet. Das Revolutionäre war auch, dass dieses Einkommen als Lohnzuschuss gewährt wurde, wenn der Verdienst unter dieser Grenze lag. "Keine Maßnahme", urteilte der Historiker Karl Polanyi, "war jemals populärer als das Speenhamland Gesetz." Eltern mussten nicht mehr für Kinder aufkommen. Kinder und Alte waren nicht mehr abhängig von ihren Familien. Arbeitgeber konnten ihre Löhne senken und Arbeitnehmern bot es Schutz vor Hunger.

Um der industriellen Revolution zum Durchbruch zu verhelfen, wurde dieses Gesetz 1834 aber aufgehoben: Tagelöhner, Frauen und Kinder wurden so in die entstehenden Fabriken mit ihren unmenschlichen Arbeitsbedingungen gepresst – das Grundeinkommen hätte dies verhindert. 



"Endlich interessante Arbeit machen



"Erste Studien bei Crowdworkern – Arbeitnehmer, die auf virtuellen Plattformen IT-Aufgaben oder Kreativarbeit leisten – zeigen, dass deren Arbeit kaum zum alleinigen Lebensverdienst reicht, sondern eher als Zusatzeinkommen gedacht ist. Und auch etwas anderes wird hier erkennbar: Den meisten Leuten geht es wohl nicht darum, faul zu Hause zu sitzen, sondern eher darum, endlich die Arbeit zu machen, die sie wirklich interessiert. Und hier können Roboter und Künstliche Intelligenz zu einem Durchbruch verhelfen, wenn unangenehme monotone Arbeit von ihnen geleistet werden kann. 



"Allein in Alaska gibt es für die Einwohner durch das Öleinkommen eine Art Basiseinkommen.



"Erst durch die Digitalisierung und Robotisierung kamen in jüngster Zeit und von überraschender Seite neue Vorstöße. Ausgerechnet aus dem Silicon Valley, aber auch aus deutschen Chefetagen – und nicht etwa von den Gewerkschaften – waren in letzter Zeit vermehrt Ideen in diese Richtung zu verzeichnen. Auf der anderen Seite auch nicht wirklich überraschend: Wenn den ganzen Tag Apps entwickelt werden, macht man sich natürlich auch Gedanken, woher denn die Kaufkraft kommen soll, um diese neuen Produkte zu kaufen.




"In einer Studie aus den siebziger Jahren, die den Karriereweg von Arbeiterkindern begleitete, kam der Autor Paul Willis zu der Schlussfolgerung, dass deren Weg, trotz liberaler Bildungspolitik, unweigerlich wieder in die Fabrik führte. Die Lads der Arbeiterklasse würden keinen Widerstand gegen ihre Situation entwickeln, sondern nur Strategien, die ihre Situation bejahen würden, wie etwa Sexismus und Rassismus. Alles andere, so Willis hätte ja keinen Sinn ergeben. "Wohin", fragte er, "hätten denn die vielen mit Selbstbewusstsein und Fähigkeiten ausgestatten Kinder gehen können?" Anspruchsvolle Jobs gäbe es nicht genug und die Arbeitgeber würden damit kämpfen, überqualifizierten Aspiranten dumpfe Tätigkeiten schmackhaft zu machen. 


http://www.zeit.de/karriere/2017-04/grundeinkommen-loehne-selbstbestimmtes-arbeiten



2.

"Arbeitsagentur-Chef Detlef Scheele":

Lebenslange Berufsberatung" ab 2019


"Wir wollen die Menschen, die noch im Job sind, beraten, wie sie mit ihrer Qualifikation in ihrem Betrieb und in ihrer Region da stehen", kündigte BA-Vorstandschef Detlef Scheele im Interview mit dem Tagesspiegel an. Die Beratung richte sich vor allem an Un- und Angelernte oder Mitarbeiter aus kleineren Betrieben, die kein eigenes Weiterbildungsangebot hätten.


http://www.tagesspiegel.de/politik/arbeitsagentur-chef-detlef-scheele-lebenslange-berufsberatung-ab-2019/19764554.html


"Der Artikel in der FAZ setzt sich kritisch mit dem Modellversuch der Agentur für Arbeit auseinander. Zum Artikel: FAZ

Karriere vom Amt?


29.12.2016
Die Bundesagentur für Arbeit testet die „lebensbegleitende Berufsberatung“ - und verkauft sie mit dem Argument, die Menschen müssten sich auf die Digitalisierung vorbereiten. Ein PR-Trick?

http://studienklick.de/blog/bundesagentur-fuer-arbeit-und-die-lebensbegleitende-berufsberatung/

http://m.faz.net/aktuell/wirtschaft/kommentar-karriere-vom-amt-14596690.html




3.

"Demografiewoche: 

Der staatliche Missbrauch von Ehrenamt, bürgerlichem Engagement, Bürgerarbeiter usw.


http://www.mz-buergerreporter.de/arnstein/lokales/demografiewoche-der-staatliche-missbrauch-von-ehrenamt-buergerlichem-engagement-buergerarbeiter-usw-d22720.html



4.

"Der neue Chef der Bundesagentur für Arbeit, Detlef Scheele, will bei der Bekämpfung der Langzeitarbeitslosigkeit künftig verstärkt auf öffentlich geförderte Jobs setzen. Dabei werde es sich nicht um eine "Beschäftigungstherapie" handeln, sondern um ganz normale Arbeitsplätze. Die Betroffenen seien sozialversichert, sagte Scheele in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur. "Dann darf man auch am Markt tätig sein", was bei Ein-Euro-Jobs nicht zulässig sei.


http://www.n-tv.de/politik/Neuer-BA-Chef-setzt-auf-oeffentliche-Jobs-article19786524.html



5.

"Vor zwölf Jahren kam die Kurdin nach Deutschland, um zu heiraten. Mittlerweile erzieht sie ihre vier Kinder allein und lebt von Hartz IV. Die 40-Jährige hat ein halbes Dutzend Jobs, alle ehrenamtlich. Sie hilft in der Mensa der Grundschule, ist wie Sarah Eckhardt Mitglied der Mietergruppe und versucht im Sprachcafé, Zuwanderern die Angst vor der deutschen Sprache zu nehmen.


http://t.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Sahlkamp-Problemviertel-oder-Stadtteil-des-Miteinanders





versus



"Leitkultur"



wie

https://www.welt.de/politik/deutschland/article164195858/Keine-Muslima-noetigen-de-Maiziere-die-Hand-zu-geben.html



wie

"„Wir sind mehr, als man mit uns verbindet“ – mit diesem aktuellen Kampagnen-Claim wirbt die Mobilfunkmarke AY YILDIZ für einen stärkeren Austausch und mehr persönliche Begegnungen mit Deutschtürken, um Vorurteile abzubauen und Menschen näher zusammenzubringen. In verschiedenen Videoclips und Kampagnenmotiven veranschaulicht AY YILDIZ ab 2. Mai 2017 persönliche Erfolgsstorys von Deutschtürken und macht dabei gleichzeitig – und zum Teil mit einem gewissen Augenzwinkern – auf bestehende Vorurteile aufmerksam. Unter dem Hashtag #GegenVorurteile ruft die auf Deutschtürken spezialisierte Marke daher zu mehr Aufgeschlossenheit und einer konstruktiven Diskussion auf.

https://blog.telefonica.de/2017/05/neue-ay-yildiz-kampagne-ay-yildiz-fuer-mehr-aufgeschlossenheit-gegenueber-deutschtuerken/



wie


"De Maizières Kulturbegriff " vs "Lehrstunde für die Gemeinschaft"

http://m.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/leitkultur-thomas-de-maizieres-entfacht-diskussion-neu-14995718.html

https://www.welt.de/vermischtes/article161754237/Lehrstunde-fuer-die-Gemeinschaft.html



"Dem Volk und den Kindern die Leviten lesen

Ihr Wahlspruch lautet eben: „Gottes Hilfe, Volkes Liebe, Dänemarks Stärke“. Den Untertanen liest sie gern mal die Leviten, gerade wenn es um so brisante Themen wie Intoleranz und Fremdenfeindlichkeit geht. In ihrer Neujahrsansprache 1984 prägte sie einen Begriff, der in die dänische Umgangssprache einfloss: „dumsmart“. Dummschlau, das seien Bemerkungen ihrer Landsleute, die Einwanderer verletzten und am Ende zu Kaltherzigkeit und Schikane führten. „Das ist nicht nett von uns.“

Das jährlich sich wiederholende Ritual an Silvester ist ein Straßenfeger. Die familiäre Verbundenheit mit dem Volk lässt sich auch an der direkten Ansprache erkennen: Anfangs benutzte die Königin noch das unpersönliche „man“, daraus wurde ein „wir“ und „uns“, das sie seit den Neunzigern durch „mir/mich“ (mig) und „dir/dich“ (dig) ersetzte.

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/geburtstag-margrethe-ii-von-daenemark-wird-75-13539991-p2.html



"TYPISCH DÄNISCH? – 7 UNTRÜGERISCHE ZEICHEN, DASS SIE IN DÄNEMARK SIND

1. SIE HÖREN STÄNDIG DAS WORT „DANKE“

http://blog.dk-ferien.de/land-leute/typisch-daenisch/


"Diese 5 Regeln machen die Dänen zu den glücklichsten Menschen der Welt

http://www.huffingtonpost.de/2015/11/01/daenemark-glueck-hygge_n_8448824.html

"»Jeder für sich und doch gemeinsam.« Bei der Einweihung der Nordischen Botschaften im Herbst 1999 gab Königin Margrethe II. von Dänemark das Motto für die künftige Zusammenarbeit der fünf nordischen Nationen vor. Sie hatte damit allerdings nicht nur die Zukunft im Blick: Der Leitsatz bezieht sich ebenso auf die über Jahrhunderte gewachsenen nordischen Beziehungen. Der Berliner Botschaftskomplex entstand vor dem Hintergrund einer gemeinsamen Geschichte, gemeinsamer Sprachen sowie gemeinsamer Werte und Überzeugungen. Ein weltweit einzigartiges Projekt.

http://www.nordischebotschaften.org/der-botschaftskomplex




"Deutschland ist nicht gerecht": Der Soziologe Oliver Nachtwey erklärt, wer daran schuld ist

http://www.huffingtonpost.de/2017/05/05/oliver-nachtwey-gerechtigkeit_n_16435292.html

................


Gedicht über Leitkultur + "„Das Ideal eines Politikers ist es“, so lautete Raus

Überzeugung, „das Leben der Menschen ein Stück menschlicher zu machen“.

https://www.vorwaerts.de/artikel/gedenken-johannes-rau-christliche-menschenbild-spd-gebracht




Die Leitkultur der/des ...

http://www.focus.de/politik/deutschland/wahlkampf-in-schleswig-holstein-merkel-hat-sich-neu-erfunden-gibt-sich-buergernah-und-menschelt_id_7088760.html

http://www.tagesspiegel.de/politik/neuer-bundespraesident-steinmeiers-truppe-uebernimmt-schloss-bellevue/19529020.html




"Was uns im Innersten zusammenhält"

Gott sei Dank darf ich frei denken, ich darf normal sein oder schräg, mainstream oder Paradiesvogel, sagt Pastorin Annette Behnken in ihrem Wort zum Sonntag und fordert Begegnung, Respekt und mehr Menschlichkeit. | mehr

http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/wort-zum-sonntag/index.html



"So beschäftigen sich Parteien am Ende nur mit sich,
ganz andere Aufgaben hätten sie doch sicherlich.


Erst überlegen und dann schalten,
so brachte man uns bei, uns Alten,
wie man durchs Land gehen muß,
damit´s nicht kommt zum kurzen Schluß.
Doch heute, so im politischen Leben,
da scheint es Grundsätze selten noch zu geben,
unüberlegt (?) man seine Sprüche klopft
und erst danach bemüht seinen Kopf.
Die deutsche Leitkultur, das war auch so ein Ding,
mit dem man sich so richtig in Kritik verfing,
statt jedoch mal einen Fehlgriff zuzugeben
ist man der Interpretation jetzt voll und ganz erlegen.
Jetzt überlegt man, was man hätte wohl gemeint,
es wird am Inhalt gebastelt und zurechtgereimt,
damit das Unwort dort bestehen kann;
wirkliche Probleme stehen weiter an.
So beschäftigen sich Parteien am Ende nur mit sich,
ganz andere Aufgaben hätten sie doch sicherlich.
Drum ihr Mandatsträger, ihr jungen und ihr alten,
besser ist´s, erst überlegen und dann schalten.

© Erich Kuzke

Quelle: in Lausitzer Rundschau vom 20. November 2000 zum Thema „Deutsche Leitkultur“

https://www.aphorismen.de/suche?f_thema=Leitkultur




"...denn das Engagement und die Freundlichkeit der Mitarbeiter überträgt sich auf die Gäste des Hotels Schindlerhof bei Nürnberg, so dass sie immer wieder gern kommen. Der Schindlerhof hat sogar eine eigene Herzlichkeitsbeauftragte, die sich um das Wohlbefinden der Gäste, aber vor allem um das der MitarbeiterInnen kümmert.

"Ein Orchester wird zur Wirtschaftlichkeit erzogen

http://www1.wdr.de/fernsehen/menschen-hautnah/sendungen/chef-mit-herz-100.html



http://mobil.ruhrnachrichten.de/nachrichten/politik/aktuelles_berichte/Helmut-Schmidt-im-Portraet-Macher-und-Kanzler-in-schwieriger-Zeit;art29862,2867428



"Gedenken an Johannes Rau: „das christliche Menschenbild in die SPD gebracht“

„Das Leben der Menschen menschlicher machen“

https://www.vorwaerts.de/artikel/gedenken-johannes-rau-christliche-menschenbild-spd-gebracht


........


"Das Wesen des Humors ist Empfindsamkeit, ein warmes, zartes Mitgefühl für alle Formen des Daseins. Wenn die Empfindsamkeit nicht gereift und gereinigt wird durch Humor, geht sie leicht irre, wird krankhaft, unwahr, mit einem Wort, sie artet in Sentimentalität aus.

Thomas Carlyle 
(1795 - 1881), schottischer Philosoph, Historiker, Essayist, Geschichtsschreiber und sozialpolitischer Schriftsteller  ~ aphorismen.de




Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 






Freitag, 5. Mai 2017

Das Alleinstellungsmerkmal [27]

Mit? Oder ohne?



"Wer kein Alleinstellungsmerkmal besitzt, wird in den nächsten Jahren untergehen."



1.


"NEO-KOLLEKTIVISMUS - Gleichmacherei im Namen des Individuums

17. September 2013

Schon längst bestimmen Therapeuten und Coaches über unser Leben. Deutschland versinkt in kollektiver Bequemlichkeit. Im Namen individueller Freiheit tritt jetzt die moderne Emanzipation auf den Plan, die den Neo-Kollektivismus zementiert. Denn selbstbestimmt soll nur leben, wer gleich ist


http://cicero.de/berliner-republik/neokollektivismus-der-wolf-im-schafspelz-gleichmacherei-im-namen-des-individuums




2.


"If your Content Marketing is for everybody, it is for nobody.Joe Pulizzi

"What helps people, helps business.Leo Burnett


"Kommunikation ohne Ziel ist wertlos. Anders als bei Medienunternehmen, ist Aufmerksamkeit nicht das A und O und in dem Sinne ist Content Marketing komplexer, als „nur“ Publisher zu sein.



"Das bedeutet auch, dass Content eine Ressource ist. Und Ressourcen müssen verwaltet (das klingt langweilig…) gemanaged werden.

"Je mehr ich den Begriff Content Marketing verwende, je weniger gefällt er mir. Klar, ich identifiziere mich damit, weil es letztlich mein Beruf ist und ich von der Idee begeistert bin. Aber dieser Begriff führt auch dazu, dass die Wörter zu einer gewissen Vorstellung führen. Begriffe beeinflussen maßgeblich unser Verständnis von Konzepten (das wurde sogar wissenschaftlich untersucht).


https://maelroth.com/2016/06/content-marketing-zitate/




3.


„Design setzt Inhalt voraus. Design ohne Inhalt ist kein Design, sondern Dekoration.“

Jeffrey Zeldman, Webdesigner, 2008


„Meine Aufgabe als Designer kann es nicht sein, ein schlechtes Produkt hübsch anzumalen.“

Jochen Rädeker, Designer (Quelle: dt, Im Gespräch mit Jochen Rädeker)


http://www.designtagebuch.de/wiki/zitate-ueber-design/




4.


"Trotz Robotern wird den Menschen nicht langweilig.


"Wichtiger noch: Die Betrachtung von Acemoglu und Restrepo ist eng begrenzt. Ein wichtiger Aspekt fehlt: Roboter werden eingesetzt, weil sie die Produktion billiger machen. Wo sie wirken, bleibt Geld übrig, entweder beim Fabrikbesitzer oder beim Kunden. Dieses Geld kann dann in andere Produkte fließen und neue Arbeitsplätze bezahlen – zumal einige Menschen ohne Arbeit neue Firmen gründen und Geschäftsideen haben, die dann ebenfalls Arbeitsplätze schaffen.

http://blogs.faz.net/fazit/2017/05/04/ein-roboter-kostet-sechs-arbeitsplaetze-8673/

versus

Realität wie Einkommenshöhe/Einkommensumverteilung




5.


"Zudem forderte der SPD-Vorsitzende zur Stärkung der deutschen Wettbewerbsfähigkeit auf. Investitionen in Forschung und Entwicklung seien neben der Qualifizierung von Fachkräften ebenso von Bedeutung. „Unternehmen, die in Forschung und Entwicklung investieren, müssen stärker als bisher gefördert werden“, so Schulz. Unsere Wettbewerbsfähigkeit hat einen Namen: Made in Germany. Es geht um Qualität.“ Steuersenkungen nach dem Vorbild der USA lehnte Schulz ab: „Unser Konzept ist, Unternehmen zu fördern, auch steuerlich zu entlasten, wenn sie in die Zukunft investieren.“

https://www.welt.de/politik/deutschland/article164234690/Schulz-hat-eine-Erklaerung-fuer-die-sinkenden-Umfragewerte.html


...................



"Wer kein Alleinstellungsmerkmal besitzt, wird in den nächsten Jahren untergehen."


Beispiele als #Denksteine




1.


"Amazon startet heute mit seinem Online-Lebensmittelhandel in Deutschland. Verbraucherschützer versprechen sich davon viele Vorteile für die Konsumenten. Allerdings birgt das Geschäftsmodell auch Risiken.

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/online-lebensmittelhandel-der-grosse-nutzen-von-amazon-fresh/19753960.html


http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/amazon-fresh-amazon-startet-online-supermarkt-in-berlin/19752048.html



"Wer kein Alleinstellungsmerkmal besitzt, wird in den nächsten Jahren untergehen."





2.


"Biofleisch aus dem Netz: Per Klick zum Steak



...Familie Hampel, die den Ökohof in Schotten betreibt, vermarktete ihr Rindfleisch bislang auf dem Hof und belieferte einige Metzger in der Umgebung.

Nikolai Hampel verspricht sich von der Zusammenarbeit mit den Jungunternehmern,

neue Vertriebswege und weitere Kunden zu erschließen.

Inzwischen kooperieren Homola und Scheibner mit fast einem Dutzend Partnerbetrieben. Sie selbst bringen eine kleine Schafherde ein. Auf einer Weide bei Ober-Mörlen züchtet das Paar seit mehreren Jahren Schafe, ein Hobby, wie Scheibner sagt, das nun auch zur Erweiterung der Angebotspalette ihres Fleischhandels beiträgt.


http://m.faz.net/aktuell/rhein-main/region/ein-start-up-vertreibt-biofleisch-uebers-internet-14970147.html




3.


"Der größte Supermarkt der Welt - Richtig einkaufen im Internet

https://www.heise.de/video/artikel/Der-groesste-Supermarkt-der-Welt-Richtig-einkaufen-im-Internet-1510628.html




"Wer kein Alleinstellungsmerkmal besitzt, wird in den nächsten Jahren untergehen."




4.


"Schwedens größtes Ausflugsziel


"Hier ist alles billig, billig. Stellt Euch vor, es gäbe in einem Land wie Nordrhein-Westfalen nur einen einzigen Aldi. Wie groß wäre der wohl? In Schweden gibt es nur ein einziges Gekås-Warenhaus, und das liegt in Ullared bei Falkenberg in Halland.

"Gekås ist Skandinaviens größtes Warenhaus und Schwedens größtes Ausflugsziel. Hier gehört Schlangestehen zum Einkaufserlebnis (Rekord: 1,4 km!). Manchmal kommen bis zu 30.000 Menschen an einem Tag.


http://www.schwedentipps.se/halland/warenhaus-gekas-ullared/




5.


"Gastronomie vom Discounter:

Großer Hype ums kleine Aldi-Bistro


26.04.2017

Aldi Süd eröffnet heute sein erstes Restaurant und will mit Menüs für 7,99 Euro bei jungen Großstädtern punkten. Wenn die Supermarkt-Billigheimer plötzlich auf Gastronomie machen, hat das aber auch Risiken.

http://m.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/gastronomie-vom-discounter-grosser-hype-ums-kleine-aldi-bistro-14988393.html




"Wer kein Alleinstellungsmerkmal besitzt, wird in den nächsten Jahren untergehen."




6.


15.04.2011

Der Großmarkt Rungis


"Als „Paradies“ hat der ehemalige Chefkoch des Weißen Hauses den Großmarkt bezeichnet. „Wenn Du Priester bist, willst Du den Vatikan besuchen. Wenn Du Chefkoch bist, willst Du hierher kommen.“
Rungis ist ein Ort der Superlative: ...

"...kein Tourist, der sich hierher verirren würde. Ein großer Fehler eigentlich, denn in Rungis zeigt Frankreich seine Seele.

"Der Bauch von Paris war also leer. Aber in kürzester Zeit entwickelte sich Rungis zum Bauch Europas, ja, zum Nabel der Welt. Noch in den 70ern mussten ehrgeizige deutsche Köche persönlich nach Rungis reisen, wo sie den Kofferraum ihrer Wagen mit bretonischen Hummern und Lammkeulen aus dem Lozère vollpackten, um die Ware dann über die Grenze zu schmuggeln. Es war, wenn man so will, Beschaffungskriminalität für eine gute Sache, weil es nur um eines ging: Qualität.

"Inzwischen ist die Kühlkette lückenlos, die Logistik perfekt. Exotische Früchte aus allen Kontinenten, Fische aus allen Weltmeeren landen in Rungis und es gibt kein Produkt, das nicht in 36, höchstens in 48 Stunden an jeden beliebigen Punkt der Erdkugel geliefert werden könnte.
Rungis ist konkurrenzlos auf der Welt.

"Wer hier durchhält und erfolgreich ist, hat Willen und sicher auch Humor. Rungis hat seine eigenen Regeln.

"Zugleich ist dieser Großmarkt auch ein Barometer. Er zeigt Tendenzen an, Trends, Moden. Neue Produkte tauchen hier erstmals auf, alte Gemüsesorten, die wiederentdeckt werden, kann man hier zuerst begutachten. Der Bio-Trend lässt sich hier an den Zahlen ablesen, genau wie neue Vorlieben der Konsumenten.


http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/essen-trinken/der-grossmarkt-rungis-paris-geht-durch-den-magen/4067476.html




7.


„Eine gute Gans in der Gastronomie muss 150 Euro kosten, sonst ist es keine deutsche Gans.“

http://m.faz.net/aktuell/rhein-main/wirtschaft/das-verbraucherthema-eine-frage-der-haltung-13898663.html





"Wer kein Alleinstellungsmerkmal besitzt, wird in den nächsten Jahren untergehen."





http://schaufenster-gestalten.blogspot.de/2017/05/inhalt-ist-das-neue-design.html

http://schaufenster-gestalten.blogspot.de/search/label/Alleinstellungsmerkmal





"Die guten Agenturen fokussieren auf eine Lösung und eben nicht auf eine Leistung.

Ich engagiere doch nur deswegen eine Agentur, weil sie mir ein Problem lösen kann. Leistungen und Selbstdarstellung helfen mir dabei nicht."

http://www.wuv.de/agenturen/loesungen_nicht_leistungen_wie_agenturen_erfolgreich_akquirieren



http://schaufenster-gestalten.blogspot.de/2017/04/unterschied-marketingberatung-vs-agentur.html


......................

~ http://simples-marketing.blogspot.de/2017/03/aktualisierung.html





Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html

 

 

 






Donnerstag, 4. Mai 2017

"Inhalt ist das neue Design"







~ UCD+
INTERFACE DESIGN UND USABILITY BLOG
ALLES RUND UM USER EXPERIENCE DESIGN UND INTERACTION DESIGN


ÜBER UCD+

http://www.interaction-design.de/about/





INHALT IST DAS NEUE DESIGN:


DIGITALE DESIGNTRENDS 2017




"Inhalt, Inhalt, Inhalt

"Responsive 2.0

Anwendungen responsiv zum Alter der Nutzer

"Neudenken des Formulars

...Direkte Interaktionen mit Bots kommt der zwischenmenschlichen Interaktion näher als ein Online-Formular.


"Animationen

...Auch erklärende oder auflockernde Animationen werden mehr.


"Das Rechteck hat ausgedient

"Expressive Headlines

"Alltägliche Produktfotos

...Produktfotos in alltäglichen Situationen

...

http://www.interaction-design.de/2017/03/03/inhalt-ist-das-neue-design-digitale-designtrends-2017/

http://www.interaction-design.de/2016/08/22/design-und-technologietrends-2016-ueberblick-ueber-das-erste-halbjahr/






„Design setzt Inhalt voraus. Design ohne Inhalt ist kein Design, sondern Dekoration.“

Jeffrey Zeldman, Webdesigner, 2008



„Derjenige, der einer Botschaft die visuelle Form geben soll, muss auch den Inhalt verantworten können.“

Erik Spiekermann, Designer und Typograph (Quelle: BDG-Mitteilung, Februar 1998)



„Verwechseln Sie nicht Lesbarkeit mit Kommunikation. Nur weil etwas lesbar ist, bedeutet das nicht, dass es etwas kommuniziert und noch viel wichtiger, es bedeutet nicht, dass es das Richtige kommuniziert.“

David Carson, Designer


„Meine Aufgabe als Designer kann es nicht sein, ein schlechtes Produkt hübsch anzumalen.“

Jochen Rädeker, Designer (Quelle: dt, Im Gespräch mit Jochen Rädeker)




http://www.designtagebuch.de/wiki/zitate-ueber-design/








"Schönheit. Ästhetik. Geschmack. Mit diesen Worten beschrieb er nicht bloß die äußere Hülle ...

»Als ich die erste grafische Benutzeroberfläche sah, wusste ich innerhalb von zehn Minuten ganz einfach, dass eines Tages jeder Computer eine haben würde. Dafür brauchte es keine besondere Intelligenz. Es war so klar.« Die grafische Benutzeroberfläche ist das, was wir heute auf dem Bildschirm sehen: ein Untergrund mit Ordnern, Dokumenten und Programmen darauf.

http://www.zeit.de/2011/42/Genie-Steve-Jobs/seite-2








"Geringhoff bringt einen bunten Warenmix aus Aktionsartikeln ...


"Das Kalkül: Der stete Produktwechsel treibt die überwiegend weibliche Kundschaft in die Läden - allein schon, um zu schauen, was es wieder Neues gibt. Die Strategie geht auf.

"Heute ist KarstadtQuelle Geschichte und das einstige Erfolgsmodell Strauss manövriert gefährlich nah am Abgrund.


"Was Strauss den Untergang brachte
...
Denn der schnelle Sortimentswechsel wird immer exzessiver von Discountern wie Aldi und Lidl nachgeahmt. Später betreten Online-Händler wie Amazondas Turnierfeld. Durch sie werden plötzlich auch ausgefallene Deko-Artikel und Eichrichtungsaccessoires jederzeit verfügbar. Der Impuls, bei zeitlich befristeter Aktionsware schnell zugreifen zu müssen, wird dadurch empfindlich abgeschwächt.


"Strauss wird austauschbar
...
Noch entscheidender: Das Unternehmen verliert sein Trendgespür. Das Angebot von Strauss wird austauschbar und die Shoppingbereitschaft der Kunden zunehmend über Rabatte stimuliert. Doch ähnlich wie bei der Baumarktkette Praktiker gehen die Rotstiftaktionen langfristig nach hinten los.



http://www.wiwo.de/unternehmen/handel/strauss-innovation-der-niedergang-eines-traditionshaendlers/12240026-all.html




"Gehalt statt Inhalt



http://schaufenster-gestalten.blogspot.de/2016/01/ist-content-marketing-primar-eine.html

http://schaufenster-gestalten.blogspot.de/2016/01/content-marketing-888-haben-kein.html





"„Schreiben ist ein Wirtschaftsfaktor – je ähnlicher die Produkte in globalen Märkten werden, desto wichtiger ist die sprachliche Rahmung ihres Angebots.“ Daniel Perrin, Sprachwissenschaftler

“Zu niemandem ist man ehrlicher als zum Suchfeld von Google.” Constanze Kurz, Sprecherin des Chaos Computer Clubs



“Die Zeitspanne zwischen einem Reiz und seiner Befriedigung hat sich auf einen Tastendruck verkleinert – der einzige akzeptable Zeitrahmen lautet heute: sofort.” Sascha Lobo, Blogger

“Je höher entwickelt die Technologie, umso höher auch das Kontaktbedürfnis.” John Naisbitt, Zukunftsforscher



http://www.gergey.com/zitate/








Machen Sie den Test:



"Wie viel Energie-Schöpfungs-Potenzial steckt in Ihrem Unternehmen?

Anleitung:
Geben Sie die Höhe Ihrer Personalkosten ein und wählen Sie mit Hilfe der Schieber
wie zutreffend eine Aussage auf Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter ist.


https://www.wirtschaftsrevolution.de/esp-test/default.aspx





"Wer kein Alleinstellungsmerkmal besitzt, wird in den nächsten Jahren untergehen."


~ http://simples-marketing.blogspot.de/2017/03/aktualisierung.html





Wenn Sie einen Marketing-Automaten brauchen:
Dann sind Sie hier ...
http://simples-marketing.blogspot.com/2012/02/wenn-sie-einen-marketing-automaten.html